zur Startseite von Dr. Klein Privatkunden AG

Investmentfonds – Ihre Vorteile und Risiken

Überblick

Ein Investmentfonds gilt trotz einiger Risiken als relativ sichere Geldanlage. Das sind Ihre Vorteile:

Ausgezeichnete Risikostreuung

Der wichtigste Vorteil eines Investmentfonds ist die Risikostreuung. Sie investieren Ihr Vermögen nicht nur in einzelnen Unternehmen, sondern beteiligen sich an einem ganzen Firmenportfolio, zum Teil auch branchen- oder länderübergreifend. Wenn manche Posten Ihres Investmentfonds an Wert verlieren, wird dies häufig durch Gewinnsteigerungen anderer Posten kompensiert.

Große Sicherheit

Investmentfonds gelten als relativ sichere Form der Geldanlage, denn Sie sind als Anleger durch eine Reihe von Maßnahmen geschützt:

  • Im Rahmen von Investmentgesetzen ist genau festgelegt, was ein Fonds darf und was nicht. Die Einhaltung wird durch eine Aufsichtsbehörde überwacht
  • Das Fondsmanagement muss im Rahmen eines regelmäßigen Rechenschaftsberichts seine Anlageaktivitäten nachweisen.
  • Eine Depotbank verwahrt das Anlagevermögen und überwacht die Anlagegrundsätze, um die Gefahr von Missbrauch auszuschließen. Die Verwahrung und Betreuung der Anlegergelder sind somit zum bestmöglichen Schutz der Anlegerinteressen getrennt

Hohe Liquidität

Sie können in der Regel jederzeit einzelne oder alle Fondsanteile verkaufen und zum tagesaktuellen Rücknahmepreis an die Fondsgesellschaft zurückgeben.

Professionelles Fondsmanagement

Investmentfonds werden von einem professionellen Management verwaltet, das in seinen Anlageentscheidungen von einem hoch qualifizierten Team aus Analysten und Finanzexperten unterstützt wird. Damit stehen den Fondsmanagern Informationen und Kontakte zur Verfügung, auf die Sie als Privatanleger selbst bei engagierten Recherchen keinen Zugriff haben. Investmentfonds eignen sich für Sie daher auch als Geldanlage, wenn Sie den Aktien- und Kapitalmarkt nicht oder nur in geringem Umfang verfolgen möchten.

Flexible Anlage

Im Gegensatz zur klassischen Aktienanlage können Sie sich bei einem Investmentfonds nicht nur für eine Einmalanlage sondern auch für einen Sparplan entscheiden. Sie erwerben dabei zum Beispiel jeden Monat oder jedes Quartal Fondsanteile zu einer festen Sparrate von 50 oder 100 Euro. Der große Vorteil für Sie ist, dass Sie keinerlei Verpflichtung eingehen und höchstmögliche Flexibilität genießen. Sie können die Höhe Ihrer Sparrate jederzeit ändern, eine oder mehrere Raten auslassen oder den Sparplan kurzfristig kündigen.

Bitte beachten Sie: Die Aktien- und Kapitalmärkte unterliegen ständigen Kursschwankungen. Wenn Sie Ihre Investmentfonds zu einem ungünstigen Zeitpunkt wieder verkaufen, müssen Sie unter Umständen Verluste in Kauf nehmen.

Fondsberatung

Interessante Artikel im Ratgeber Fonds

Geldanlage Tagesgeld

Tipp: Geld als Tagesgeld anlegen und von einem Tagesgeldkonto mit hohen Zinsen profitieren.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.