zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Wenn das Geld knapp wird: So funktioniert die Nachfinanzierung beim Immobilienkauf

Eine Nachfinanzierung wird immer dann benötigt, wenn die bestehende Baufinanzierung nicht ausreicht, um die Baukosten zu decken. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn sich das Bauvorhaben aufgrund von Unvorhergesehenem wie Wasseradern in Baugrubennähe oder Sturmschäden verzögert. Oder wenn der Bauherr sich dazu entscheidet, anstelle des geplanten Laminats nun doch teureres Parkett zu verlegen. Kann er die Mehrkosten nicht aus eigener Tasche bezahlen, muss er ebenfalls eine Nachfinanzierung initiieren.

Nachfinanzierungen gibt es nur zu höheren Zinsen

Grundsätzlich ist eine Nachfinanzierung meist teurer als ein Baudarlehen. Das liegt an den höheren Zinskonditionen, welche die Banken ansetzen, um die fehlende Kreditsicherheit und den hohen Arbeitsaufwand zu kompensieren. Ein weiteres Problem ist die Beleihungsgrenze des finanzierten Objektes. Ist die Beleihungsgrenze mit dem eigentlichen Baudarlehen schon erreicht, gestaltet sich eine Nachfinanzierung schwierig. Doch in den meisten Fällen gibt es eine Lösung. Unsere Berater sind darauf spezialisiert, auch in komplizierten Sachlagen mögliche Wege zur Nachfinanzierung zu finden.

Günstig nachfinanzieren mit Dr. Klein

Nachfinanzierung leicht gemacht mit Dr. Klein!

Unsere Baufinanzierungs-Spezialisten analysieren Ihre individuelle Finanzierungssituation und verhelfen Ihnen zur zinsgünstigen Nachfinanzierung.

Wenn alle Stricke reißen: So begleitet Dr. Klein Sie bei der Nachfinanzierung

"Ich lebe meinen Job", sagt unser Spezialist für Baufinanzierung, Andreas Brendel, und erklärt im dreiminütigen Gespräch mit Denise Haarstrick-Rump, wie er eine Nachfinanzierung angeht und weshalb er sich auch nach Jahren noch darüber freut, wenn Kunden wieder Kontakt zu ihm aufnehmen.

Mit freundlicher Unterstützung von Radio Hannover.

Für eine Nachfinanzierung benötigen wir verschiedene Unterlagen von Ihnen, so beispielsweise den ausgefüllten Finanzierungsantrag, Einkommensnachweise, eine Aufstellung über die noch ausstehenden Tätigkeiten und eine Bestätigung des Architekten, dass der nachfinanzierte Betrag zur Fertigstellung ausreicht. Sobald wir diese Informationen von Ihnen erhalten haben, können wir in kurzer Zeit den für Sie geeigneten Anbieter für Ihre Nachfinanzierung finden. Wir begleiten Sie bei der Antragstellung und beantworten hierzu Ihre Fragen. Für Sie ist unser Service vollkommen kostenlos.

Dr. Klein rät: Nachfinanzierung von Beginn an vermeiden, auf Darlehen mit Reserveoption setzen

Grundsätzlich ist es ratsam, bei einer Baufinanzierung nicht an der untersten Grenze zu kalkulieren. Lieber die Darlehenssumme von Beginn an höher ansetzen, statt hinterher eine Nachfinanzierung zu benötigen. Dieses Szenario können Sie von Beginn an umgehen, indem Sie ein Erstdarlehen mit einer sogenannten Reserveoption wählen: Damit haben Sie die Möglichkeit, einen bestimmten Betrag, der nicht von Beginn an vorgesehen war, zusätzlich über das ursprüngliche Baufinanzierungsdarlehen zu beziehen. Achten Sie nur darauf, dass Ihre Bank hierfür keine zusätzlichen Gebühren verlangt. Unsere Berater vor Ort beantworten Ihnen hierzu gern Ihre Fragen.

Persönlichen Zins ermitteln


 
 
 %

Zinsentwicklung

Alles rund um die Zinsen im Baufinanzierung Ratgeber von Dr. Klein!

Wann lohnt sich eine Baufinanzierung? Informieren Sie sich selbst über aktuelle Bauzinsen, Zinsprognosen und Expertenmeinungen. Oder nutzen Sie unseren
Zinsrechner, um das richtige Darlehen zu finden!

Das könnte Sie noch interessieren: