0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Tiny House - Ein Minihaus für die kleinste Lücke

Wohnraum ist knapp und die Immobilienpreise klettern immer weiter nach oben – warum nicht auf ein Minihaus setzen? Ob sie wirklich günstiger sind und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Tiny House - Ratgeberartikel
  • Inhaltsverzeichnis
    • Tiny House: Raumwunder mit Hürden

      Die seit Jahren sehr niedrigen Bauzinsen haben einen regelrechten Boom auf dem Immobilienmarkt ausgelöst. Die Auftragsbücher der Bauunternehmen sind gut gefüllt. Für viele ist eine Baufinanzierung erschwinglich und ein Eigenheim möglich geworden. Doch der Immobilienboom hat auch seine Nachteile. Die bereits vorher nicht in Hülle und Fülle zur Verfügung stehenden Grundstücke sind noch spärlicher geworden. Die große Nachfrage nach Wohnraum hat die Immobilienpreise in die Höhe schnellen lassen, sodass großzügiger Wohnraum häufig zum Luxusgut avanciert ist. An dieser Stelle hat der Trend aus den USA seinen Platz im deutschen Immobilienmarkt gefunden. Die Rede ist von Tiny Houses, zu Deutsch: Minihäuser. Während Tiny Houses im amerikanischen Raum eine Bezeichnung für Trailerhäuser ist, die mittels eines fahrbaren Untersatzes problemlos jeder Zeit ihren Standort wechseln können, haben sich in Deutschland Begriffe wie Minihaus, Makrohaus oder gar Singlehaus durchgesetzt. Bevor jedoch der eigene Wohnraum auf wenige Quadratmeter reduziert wird, sind einige Hürden zu überwinden, die ein Minihaus mit sich bringt. 

      Gründe für ein Tiny House

      War in den vergangenen Jahren eher eine Tendenz zu maximalem Wohnraum zu beobachten, hat sich dieser Wunsch eher umgekehrt. Vielen Alleinstehenden, Paaren ohne Kinder oder älteren Jahrgängen ist ein Haus über 100 Quadratmeter Wohnfläche zu viel. Immerhin muss auch alles in Schuss gehalten werden. Aber auch der Wunsch nach Leben ohne Überfluss, das sogenannte „Downsizing“, kann ein möglicher Grund für ein Minihaus sein. Der fehlende Wohnraum und die hohen Immobilienpreise verändern die Sicht auf die Dinge. So steht häufig die Frage im Raum: „Wie viel Haus kann ich mir leisten?“. Ist die Frage beantwortet, geht es um einen weiteren nicht unerheblichen Faktor: die Wohnnebenkosten. Wer alleine oder mit seinem Partner auf kleinem Raum lebt, spart Nebenkosten ein, die wiederum den Geldbeutel schonen. So bleibt am Ende des Tages mehr für die Gestaltung der eigenen Freizeitaktivitäten übrig. Oder Sie investieren das Geld gleich wieder in die Rückzahlung des Immobilienkredits.

      Erfahren Sie über unseren Bauzinsen Rechner gleich die tagesaktuellen Konditionen, die wir Ihnen für Ihre Baufinanzierung bieten können. So erhalten Sie einen ersten Überblick über die anfallenden Zinskosten.

      Minihaus: Was steckt dahinter?

      Während es in den USA einige Abstufungen der Kleinsthäuser gibt, kursieren in Deutschland zwar mehrere Begriffe, eine eindeutige Abgrenzung oder Definition findet man jedoch nicht. Über die Größe der Wohnfläche herrscht auch keine Einigkeit. So gibt es Quellen, die von Häusern zwischen 40 und 80 Quadratmetern Wohnfläche sprechen. Andere zählen alle Häuser unter 100 Quadratmetern zu den Minihäusern. Die Wohnfläche ist stark von den eigenen Bedürfnissen abhängig. Wie viel Grundstück habe ich zur Verfügung? Welche Hausmodelle gefallen mir? Wie viel Wohnraum benötige ich überhaupt? Ein Single oder ein Paar plant eher noch mit einem Blick in die Zukunft. Eventuell zieht irgendwann der Partner in die Räumlichkeiten oder das Paar plant einen Raum für den anstehenden Nachwuchs mit ein. 

      Ein Standort für das Minihaus

      Das Bewusstsein für ein Tiny House weitet sich in Deutschland immer weiter aus. Die Suche eines geeigneten Standortes ist dennoch häufig eine Herausforderung. Die üblichen, raren Grundstücksflächen können sich schnell als überdimensionierte Fußballfelder für ein Minihaus entpuppen, worin die kleine Immobilie nahezu unterzugehen scheint. Außerdem hat jedes Bauamt besondere Anforderungen an die Stadtteile, die auch für Minihäuser gelten. Zu berücksichtigen sind:

      • Größe der Grundfläche
      • Rohstoffe für das Gebäude
      • Anschluss an das öffentliche Versorgungsnetz
      • Heizsystem
      • Platz für evtl. Anbauten

      Die Katasterämter geben Auskunft über mögliche Standorte. Sie können den Liegenschaftsplan einsehen und so freie und geeignete Plätze ausfindig mache

      Um ganz sicher zu gehen, stellen Sie beim Bauamt eine kostenpflichtige Bauvoranfrage. Sie ist in der Regel für unter 100 Euro zu bekommen. Sie erhalten dann eine sichere Aussage darüber, ob ein Minihaus auf dem ausgewählten Grundstück genehmigt werden würde.

      Tiny House: Selber bauen oder bauen lassen

      Im Internet lassen sich zahlreiche Anleitungen für Minihäuser finden. Inspiration gibt es von diversen Anbietern oder Privatpersonen, die bereits in einem Minihaus wohnen. Vereinzelt bieten sogar Grundrisse Einblick in den Aufbau des Hauses. Die Größe wie auch die verarbeiteten Baumaterialien ermöglichen eine Vielfalt, die Ihr Haus einzigartig macht. Von Holzhäusern über Stahlkonstruktionen bis hin zu Baukastensystemen ist alles möglich. Die Baukastensysteme haben den Vorteil, dass Sie ihr Minihaus je nach Bedarf problemlos erweitern können – beispielsweise wenn sich Familiennachwuchs ankündigt. In vielen Flächen dominieren große Glasfronten den Bau. Je mehr Licht in den Innenraum dringen kann, desto größer wirkt der Raum. Es gibt sogar Häuser, die ein halbes oder ganzes Obergeschoss haben. So kann der Platz nach oben noch erweitert werden.

      Wie Sie Ihr ganz eigenes Minihaus gestalten wollen, ist Ihnen überlassen. Wie bei einem Haus über 100 Quadratmetern muss auch ein Minihaus den sonstigen lokalen Anforderungen entsprechen. Die Energiesparverordnung (EnEV) muss genauso eingehalten werden, wie Anschlüsse an das Versorgungsnetzwerk vorhanden sein müssen. Eine Ausnahme gibt es: Die EnEV gilt nicht für Häuser unter 50 Quadratmeter.

      Kosten für ein Tiny House

      Wie viel Sie für ein Minihaus einplanen müssen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Wir haben oben bereits ausgeführt, dass die Größe und die Gestaltung für ein Minihaus von Ihren eigenen Bedürfnissen abhängen. Je nach Ausstattung variieren auch die Kosten. Grundsätzlich ist der Quadratmeterpreis häufig derselbe, wie bei einem großen Haus. Günstiger wird es nur dadurch, dass die Wohnfläche eines Minihaus kleiner ist. Die Kosten für die Wohnfläche werden in der Tabelle verdeutlicht. Für unser Beispiel beziehen wir uns auf ein Haus in Bayern konzentriert.

       Preis pro QuadratmeterKosten gesamt
      Großes Haus (120 m²)2.507 € / m²300.840 €
      Minihaus (70 m²)2.507 € / m²175.490 €
      Tabelle: Kosten Minihaus und großer Haus

      Aufgrund der fast um die Hälfte kleineren Wohnfläche des Minihauses, sind die Kosten für ein Haus in unserem Beispiel auch deutlich günstiger. Neben dem Kaufpreis sind weitere Faktoren in Ihrem Finanzierungsplan zu berücksichtigen. Die Kaufnebenkosten orientieren sich am Kaufpreis, sodass auch hier geringere Kosten als bei einem großen Haus zu erwarten sind. Ähnlich verhält es sich mit den Nebenkosten. Sie werden aufgrund der Wohnfläche auch geringer ausfallen, als würden Sie unter denselben Bedingungen in einem großen Haus wirtschaften. Einige Häuser leben zunehmend autark und versorgen sich durch Photovoltaikanlagen beispielsweise selbst mit Strom. Hier besteht weiteres Einsparpotenzial. Das hängt allerdings wiederum von Ihrer Bauweise ab. 

      Ein Minihaus wird bereits ab einem Preis von 30.000 Euro angeboten. Hinzu kommen noch die Baunebenkosten und die Grundstückskosten. Daher sind derartige Preisangaben mit Vorsicht zu genießen. Außerdem hat die Ausstattung eines jeden Minihauses erheblichen Einfluss auf die individuellen Kosten. Größe und Material eines Minihauses schlagen sich auch auf den Preis nieder.

      Exkurs: Trailer als fahrbarer Untersatz

      Während es in den Staaten ganze Trailerparks gibt, sind Trailer im deutschen Raum eher als Zirkuswagen bekannt. Das liegt unter anderem daran, dass Häuser auf Rädern dem Straßenverkehrsrecht unterliegen. Soll das Haus auf einem Trailer montiert werden, darf es nicht mehr als 3,5 Tonnen schwer und maximal 2,5 Meter breit sein. Hat das Haus Räder, muss es auch so versteuert werden, da es dann als Wohnwagen gilt. Die Anforderungen an ein Haus auf Rädern, der sehr kleine Wohnraum von im Durchschnitt 10 Quadratmetern und die Schwierigkeit einen geeigneten, dauerhaften Stellplatz zu finden, machen einen Trailer als Langzeitbleibe in Deutschland eher unattraktiv. Zudem ist ein Minihaus auf einem Trailer in der Regel nicht fest mit dem Boden verankert, gilt daher als Wohnwagen und darf damit nicht dauerhaft als Wohnort genutzt werden.

      Hürden bei einem Minihaus

      Der Bedarf nach einem Minihaus ist da, der Trend weitet sich in Deutschland aus. Dennoch gibt es einige Hürden, die bei der Antragstellung zu überwinden sind. 

      1. Grundstück: Ein passendes Grundstück muss gefunden werden. Viele haben bereits ein Grundstück und nutzen den freien Platz in Ihrem angrenzenden Garten. Sind die Kinder aus dem Haus und ist der Platz zu groß geworden, besteht die Möglichkeit, im Garten ein Minihaus zu bauen und das große Haus an die Kinder mit Familie oder an Freunde zu vermieten oder zu verkaufen. Wichtig ist ein Platz, der sowohl verkehrsmäßig als auch technisch erschlossen, also an die örtlichen Versorgungsnetze angeschlossen ist. Besitzen Sie einen Garten in einer Gartensparte, ist das Errichten eines Minihauses als dauerhafte Wohneinheit nicht gestattet.
      2. Baurecht: In Deutschland gilt: Alles, was im Boden festverankert ist, ist genehmigungspflichtig. So unterliegt auch ein Minihaus dem Baurecht. Liegt ein Bebauungsplan für das auserkorene Gebiet vor, sind die darin beschriebenen Vorgaben Pflicht. Einen Bauantrag müssen Sie auch für ein Minihaus stellen.
      3. Bebauungsplan: Der Bebauungsplan gibt die Größe und die äußere Gestaltung für die Gemeinde vor. Erkundigen Sie sich vorab, was erlaubt ist. In einigen Gemeinden sind beispielsweise Spitzdächer pflicht. Ein Haus mit einem flachen Dach würde dann nicht genehmigt.
      4. Finanzierung: Finanzierung: Eine weitere Hürde könnte die Finanzierung des kleinen Hauses darstellen. Ist das Haus mit dem Grundstück fest verankert, wird das Darlehen mittels einer Grundschuld im Grundbuch eingetragen. Ist das Haus nicht fest mit dem Grundstück verbunden, muss der Grundstückswert der dauerhaft geparkten Immobilie ausreichen, um von den Banken als Sicherheit zu gelten. Steht das Tiny House auf einem fremden Grundstück, sollten Sie anderweitiges Vermögen vorweisen können, um einen positiven Kreditantrag zu unterstützen. Viele Banken finanzieren einen Immobilienkredit erst ab 30.000 Euro, manche sogar erst ab 50.000 Euro. Auch das stellt ein mögliches Hindernis beim Erwerb eines Minihauses dar.

      Mit wachsendem Bedarf dürften sich die Anforderungen an ein Minihaus in Zukunft relativieren. Der Trend wird sich auch in Deutschland tendenziell weiter ausbreiten und kleiner Wohnraum immer beliebter werden. Je weniger Wohnfläche Sie bei einem Minihaus einplanen, desto mehr Hürden könnte es geben. Haben Sie allerdings ein Grundstück gefunden und wollen Sie sich lediglich verkleinern, kann ein Minihaus eine Alternative zum sonst üblichen Wohnkomfort darstellen.

      Insgesamt ist die Idee eines Minihauses in Deutschland noch nicht ganz ausgereift. Vor allem bei der Finanzierung kann es bei einigen Banken Probleme geben. Aber auch der Bebauungsplan einer Gemeinde könnte ein Hindernis bei der Umsetzung darstellen. Daher setzen Sie sich am besten vorab mit den zuständigen Ämtern in Verbindung und klären die Details.

      Baufinanzierung zu günstigen Zinsen mit persönlicher Beratung

      Von der ersten Idee bis zur finalen Unterschrift: Unsere bundesweit mehr als 550 Berater vor Ort begleiten Sie bei Ihrer Baufinanzierung und stehen Ihnen mit fachkundigem Rat zur Seite. Dabei suchen sie die Angebote von über 400 namhaften Bankpartnern für Sie heraus. Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns umgehend zurück.

      Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
      Baufinanzierungsrechner
      Rechnen Sie's mal durch

      Einfach Werte eingeben und Darlehenshöhe, Monatsrate, Tilgung etc. selbst ausrechnen.

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Sie eine neue Küche oder ein ganzes Haus finanzieren wollen – gemeinsam machen wir es nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Finanzlexikon
      Finanzbegriffe verstehen

      Ausführliche Artikel liefern Hintergrundinfos rund um die wichtigsten Finanzthemen.

      Fachbegriffe so kurz wie möglich erklärt:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %
       

      Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .