0800 8833880
Mo. – Fr. 08:00–18:00 UhrMehr Infos

Photovoltaikanlage: Kosten auf einen Blick

Eine Photovoltaikanlage liefert Strom aus dem eigenen kleinen Kraftwerk. Dass Sie jedoch nicht ganz ohne Strom aus dem lokalen Netzwerk auskommen, ist weniger bekannt. Preise und ob es sich lohnt, erfahren Sie hier.

Photovoltaikanlage
  • Inhaltsverzeichnis
    • Das Wichtigste in Kürze

      • Der Preis einer Photovoltaikanlage für ein Einfamilienhaus liegt zwischen 15.000 und 20.000 € inklusive Speicher und Mehrwertsteuer.
      •  Die jährlichen Kosten für die Versicherung, Wartung, Reinigung sowie die Miete für den Einspeisezähler betragen zwischen 1,5 und 2 % der Anschaffungskosten jährlich.
      • Zusätzliche Kosten können entstehen, wenn beispielsweise der Wechselrichter oder der Speicher ausgetauscht werden muss.
      • Tendenziell sinken die Preise für eine Photovoltaikanlage dank Massenproduktion und hoher Nachfrage.
      • Am meisten lohnt sich eine Photovoltaikanlage, wenn Sie sie für die Eigennutzung verwenden.

      Was kostet eine Photovoltaikanlage?

      Der Preis einer Photovoltaikanlage wird anhand ihrer Leistung festgelegt. Diese wird in Kilowattpeak (kWp) angegeben. Während kleinere Anlagen mit einer Leistung zwischen 3 bis 4 Kilowattpeak (kWp) noch 1.600 € / kWp netto kosten, sind es bei größeren Anlagen zwischen 8 bis 10 kWp etwa 1.300 € / kWp netto. Mit steigender Leistung sinkt also auch der Preis pro kWp.

      Die Kosten für eine Photovoltaikanlage für ein Einfamilienhaus belaufen sich je nach Größe zwischen 5.000 und 14.000 € ohne Mehrwertsteuer und Speicher. Die Kosten für die Installation und Inbetriebnahme sind im Preis inbegriffen.

      Folgende Kostenkomponenten kommen hinzu:

      • Speicher
      • Versicherung
      • Wartung/ Reparatur
      • Zähler bei Einspeisevergütung

      Kosten einer Photovoltaikanlage für eine vierköpfige Familie

      Für die Übersicht der Kosten einer Photovoltaikanlage gehen wir von einem Einfamilienhaus aus. Die Anlage soll den Eigenbedarf einer vierköpfigen Familie decken. Auf dem Dach wird daher eine Photovoltaikanlage installiert mit einer Stromproduktion von etwa 4.000 kWh, das entspricht 4 kWp.

      LeistungPreis
      Photovoltaikanlage (Module)6.400 € (ohne MwSt.)
      Speicher5.000 € - 10.000 € (ohne MwSt.)
      Wechselrichterab 1.000 €
      Versicherung jährlichab 60 €
      Einspeisezählerkosten jährlich30-80 €
      Tabelle: Kosten im Überblick

      Je nach Leistung der Photovoltaikanlage entstehen Kosten zwischen 15.000 und 20.000 € inklusive Speicher und Mehrwertsteuer. Hinzu kommen die jährlichen Kosten für die Versicherung, Wartung, Reinigung sowie die Miete für den Einspeisezähler. Rechnen Sie hierfür mit etwa 1,5 bis 2 % der Anschaffungskosten einer Photovoltaikanlage im Jahr.

      Welche Faktoren haben Einfluss auf die Kosten einer Photovoltaikanlage?

      Eine Photovoltaikanlage setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Die Kosten der einzelnen Elemente hat Einfluss auf die Kosten der gesamten Photovoltaikanlage. Hinzu kommen die Gegebenheiten vor Ort, die eine Installation erschweren können und damit eventuell zusätzliche Kosten verursachen.

      • Module (Marke, Größe, Zelltyp)
      • Wechselrichter
      • Gegebenheiten vor Ort (Dachform, Material)
      • Größe der Photovoltaikanlage
      • Stromspeicher (optional)

      Einfluss auf die Kosten: Lebensdauer einer Photovoltaikanlage

      Die meisten Hersteller gewähren bereits jetzt eine Garantie zwischen 20 und 25 Jahren auf die gesamte Photovoltaikanlage. Die Lebensdauer hängt jedoch von den einzelnen Bauteilen einer Anlage ab. Die Lebensdauer der einzelnen Komponenten einer Photovoltaikanlage werden wie folgt angegeben:

      • Solarmodule: 20-30 Jahre
      • Wechselrichter: 10 -15 Jahre
      • Stromspeicher: 10 Jahre

      Diese Angaben sind Durchschnittswerte. Es gibt beispielsweise Wechselrichter, die nach 20 Jahren immer noch sehr gut funktionieren. In der Regel rechnen Sie allerdings mit einem Austausch von Wechselrichter und Stromspeicher innerhalb der Lebensdauer der Module. Das erhöht die Kosten für eine Photovoltaikanlage.

      Entwicklung der Kosten für eine Photovoltaikanlage

      Tendenziell sinken die Preise für Photovoltaikanlagen. Das liegt unter anderem an der erhöhten Nachfrage, wodurch Massenproduktionen möglich geworden sind. Aber auch aufgrund der zahlreichen Anbieter auf dem Markt, die mit ihren Angeboten in einem Wettbewerb zueinanderstehen, sind die Kosten für Photovoltaikanlagen mit den Jahren gesunken.  

      Mit der Photovoltaikanlage Geld verdienen: Die Einspeisevergütung

      Mit der Einspeisevergütung geben Sie den überschüssigen Strom einer Photovoltaikanlage ins lokale Netz ab. Dafür ist eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur nötig. Aktuell (Stand November 2021) gibt es für kleine Anlagen bis zu 10 kWp eine Vergütung von 11 Cent / kWh. Die Rendite ist also so gering, dass sich eher der Eigenverbrauch des Stroms lohnt.

      Dieses Beispiel setzt voraus, dass das ganze Jahr die Sonne scheint, um so die Energie gewinnen zu können. Außerdem ist ein Speicher notwendig, der überschüssige Energie für spätere Zeiten speichert. Da in unseren Breitengraden nicht an allen Tagen die Sonne scheint, zudem nicht in gleicher Intensität wie im Sommer, muss in den meisten Fällen Strom aus dem lokalen Netzwerk hinzugekauft werden.

      Lohnen sich die Kosten für eine Photovoltaikanlage?

      In der Regel amortisieren sich die Kosten für eine Photovoltaikanlage in 10 bis 15 Jahren. Setzen Sie lediglich auf die Einspeisevergütung, lohnt sich eine Photovoltaikanlage nicht. Vorteilhaft ist allerdings, dass Sie Ihre Stromkosten einsparen. Die betragen für eine vierköpfige Familie um die 1.200 €. Zudem ist die Zukunft elektrisch. Bereits heute können Elektroautos verhältnismäßig kostengünstig erworben werden. Damit wird sich zukünftig Ihr Stromverbrauch erhöhen. Hochrechnungen zeigen außerdem, dass auch der Strompreis in Zukunft weiter steigen wird. Mit einer Photovoltaikanlage sparen Sie diese Kosten ein.

      Zudem gibt es Förderungen für Photovoltaik, sodass die Kosten entweder durch einen Zuschuss reduziert werden oder mit einem Kredit der KfW zinsgünstig finanziert werden können.

      Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage?

      Mit einer Photovoltaikanlage wird Sonnenenergie in Strom umgewandelt. Dabei werden mehrere Solarzellen in einem Modul zusammengefasst. Je mehr Module, desto mehr Energie kann aus der Sonne gewonnen werden. Die Module wandeln die auf sie eintreffende Energie in Gleichstrom um. Über einen Wechselrichter wird der Gleichstrom in Wechselstrom transformiert und ins Stromnetz oder in den Haushalt eingespeist. Wird mehr Strom erzeugt als verbraucht, kann die überschüssige Energie in einem Speicher aufbewahrt werden. Der Ertrag einer Anlage ist stark von der Ausrichtung und der Lage der Module abhängig.

      Baufinanzierung zu günstigen Zinsen mit persönlicher Beratung

      Von der ersten Idee bis zur finalen Unterschrift: Unsere bundesweit mehr als 700 Berater vor Ort begleiten Sie bei Ihrer Baufinanzierung und stehen Ihnen mit fachkundigem Rat zur Seite. Dabei suchen sie die Angebote von rund 600 namhaften Bankpartnern für Sie heraus. Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns umgehend zurück.

      Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordernunverbindlich und kostenlos
      Baufinanzierungsrechner
      Rechnen Sie's mal durch

      Einfach Werte eingeben und Darlehenshöhe, Monatsrate, Tilgung etc. selbst ausrechnen.

      Hier finden Sie unsere Rechner im Überblick:

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Sie eine neue Küche oder ein ganzes Haus finanzieren wollen – gemeinsam machen wir es nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Finanzlexikon
      Finanzbegriffe verstehen

      Ausführliche Artikel liefern Hintergrundinfos rund um die wichtigsten Finanzthemen.

      Fachbegriffe so kurz wie möglich erklärt:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      0,00%
      würden uns empfehlen