0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Gute Gründe für den Wohnungskauf

Sie liebäugeln mit den eigenen vier Wänden? Welche Besonderheiten es beim Wohnungskauf gibt und was Sie beachten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Introbild Wohnungskauf
  • Inhaltsverzeichnis
    • Wann sich ein Wohnungskauf lohnt

      Die Hypothekenzinsen sind niedrig, die Mieten hingegen steigen stetig. Derzeit denken viele Mieter über den Erwerb von Eigentum nach. Dabei punkten Eigentumswohnungen im Vergleich zu Häusern durch geringere Preise. Hinzu kommt: An einen Hauskauf ist gerade in Großstädten und Ballungsgebieten oft nicht zu denken. Einerseits gibt es kaum ein Angebot vor allem an alleinstehenden Häusern und andererseits sind die wenigen angebotenen Objekte oft unbezahlbar. So stellt besonders für Städter der Wohnungskauf eine attraktive Alternative zur Finanzierung eines Hauses dar – häufig sogar unter dem lokalen Mietpreisniveau. 

      Kapitalanlage vs. Selbstnutzung

      Vor dem Wohnungskauf stellt sich dem Käufer jedoch die grundlegende Frage nach der Verwendung. Soll die Wohnung als Geldanlage dienen oder selbst bewohnt werden? Wenn sich der Eigentümer für ein Renditeobjekt entscheidet, ist für die Auswahl des passenden Objekts vor allem die Lage der Wohnung von Bedeutung: Zentralität, Verkehrsanbindung auch an den öffentlichen Personennahverkehr und der Geräuschpegel in der Wohnung werden davon beeinflusst. Aber auch Ausstattung und Größe entscheiden über eine gute Vermietbarkeit und damit über die zu erwartende Rendite nach dem Immobilienkauf.

      Wenn die Wohnung für den Eigengebrauch finanziert wird, spielen natürlich ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche eine größere Rolle. Unabhängig von der Nutzung als Geldanlage oder als Zuhause für die Familie, bestimmen Größe, Lage, Grundriss und der Zustand des Gebäudes den Kaufpreis einer Wohnung.

      Besonderheiten beim Wohnungskauf

      Mit der Finanzierung einer Eigentumswohnung erwirbt der Käufer nicht nur eine einzelne, separate Wohnung, sondern auch Anteile am Grundstück und am Gebäude, die für die gemeinschaftliche Nutzung zur Verfügung stehen. Dazu gehören beispielsweise Wege oder das Treppenhaus. Damit wird der Käufer zwangsläufig Mitglied der jeweiligen Eigentümergemeinschaft. Diese trifft alle Entscheidungen über Änderungen, Anschaffungen und Reparaturen innerhalb der Wohnanlage gemeinsam. Die Kosten dafür werden ebenfalls gemeinschaftlich getragen. Manchmal kann es in diesem Zusammenhang zu Problemen kommen, weil sich die Eigentümer in einer bestimmten Sache nicht einigen können. In diesem Fall entscheidet die Mehrheit. In jedem Fall ist es vor einer Entscheidung für einen Wohnungskauf ratsam, die jeweilige Eigentümergemeinschaft und ihren Umgang untereinander kennenzulernen.

      Dokumente der Eigentümergemeinschaft vor dem Wohnungskauf prüfen

      Zwar legt das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) die Regeln für die Verwaltung des Wohnungseigentums und die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer fest. Jedoch können diese durch Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft verändert worden sein. Vor der Immobilienfinanzierung ist es deshalb auch wichtig, die Verkaufsdokumente und die Gemeinschaftsordnung genau zu prüfen, und unbedingt Einblick in die Teilungserklärung zu erhalten. Letztere regelt, welche Teile der Immobilie und des Grundstücks Sondereigentum und welche Gemeinschaftseigentum aller Eigentümer sind. Nach diesem Schlüssel berechnet sich dann, welchen genauen Anteil jedes Mitglied der Gemeinschaft tragen muss. 

      Die Besonderheiten beim Wohnungskauf in der Übersicht

      Beim Finanzieren einer Eigentumswohnung gelten grundsätzlich dieselben Bedingungen wie beim Hauskauf. Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten, die im Finanzplan berücksichtigt werden sollten. Diese haben wir Ihnen im Folgenden zusammengefasst.

      • Alles andere als unerheblich: Gemeinschaftskosten nach Wohnungskauf
        Wohnungseigentümer sind verpflichtet ein monatliches Hausgeld zu bezahlen. Dieses ist für Hausverwalter-Kosten, die allgemeinen Betriebskosten und die Instandhaltung des Gebäudes gedacht. Für größere Sanierungsarbeiten bildet die Eigentümergemeinschaft die sogenannte Instandhaltungsrücklage. Die Höhe des Hausgeldes beschließt die Gemeinschaft: Es kann bis zu 300 Euro im Monat betragen. Reicht diese Summe nicht aus, wird zusätzlich eine Sonderumlage fällig. Tipp: Beim Finanzieren der Wohnung sollten diese Aufwendungen berücksichtigt werden. Sie kommen zu den reinen Objektkosten hinzu. Für Kapitalanleger ist wichtig zu wissen, dass sich nur die Heiz- und Betriebskosten auf den Mieter umlegen lassen, die übrigen Kosten müssen selbst getragen werden.

      • Nicht zu vergessen: Haftung für Schulden
        Wichtig zu bedenken, bevor eine Wohnung finanziert wird, ist: Jedes Mitglied einer Eigentümergemeinschaft haftet wechselseitig für die anderen Eigentümer und gegenüber Dritten wie zum Beispiel Handwerkern – entsprechend seines Anteils am Gemeinschaftseigentum. Auch nach dem Verkauf der Wohnung besteht diese Haftungspflicht über weitere fünf Jahre für Verbindlichkeiten aus der Zeit in der Eigentümergemeinschaft.

      • Solide Basis: Versicherungen für Besitzer von Eigentumswohnungen
        Um nach dem Wohnungskauf hohe, unvorhergesehene Belastungen zu vermeiden, die im Zusammenhang mit dem Gebäude oder dem Grundstück entstehen können, ist für Wohnungsbesitzer der Abschluss einiger wichtiger Versicherungen empfehlenswert.

        Für Eigentümer, die die Wohnung selbst nutzen, kann eventuell schon eine Privathaftpflicht ausreichend sein. Wenn sich die Eigentümer untereinander nicht einig sind oder wenn Konflikte zwischen den Parteien nicht außergerichtlich zu schlichten sind, kann eine Rechtschutzversicherung helfen. Sie greift im Falle eines Rechtsstreits und trägt die Kosten dafür.  Vermieter und Eigentümergemeinschaften sichern sich gegen ihre Haftung als „originäre Träger der Verkehrssicherungspflicht“ am besten mit einer Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung ab. Nützlich können unter Umständen auch eine Gewässerschaden- oder Heizöltankversicherung und eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung für Verwaltungsbeiräte sein.

         In der Regel bestehen bereits Verträge, wenn man sich in eine bestehende Eigentümergemeinschaft einkauft – lassen Sie sich die Versicherungsunterlagen zeigen, um zu vermeiden, dass Sie doppelt Versicherungen abschließen. Beispielsweise beinhalten Eigentümergemeinschaften häufig schon eine Gebäudeversicherung, die Sie bereits hinreichend absichert.

      Die Qual der Wahl: Wohnungskauf finanzieren

      Haben Sie sich für eine geeignete Eigentumswohnung entschieden, gilt es, eine passende Immobilienfinanzierung zu finden. Doch welche ist die richtige? Ob Annuitätendarlehen, variables Darlehen oder ein Volltilgerdarlehen: Das Angebot ist vielfältig. Um hier die richtige Auswahl zu treffen, ist vor allem Ihre individuelle Lebenssituation entscheidend. Nur wenn diese berücksichtigt wird, kann die Finanzierung auf soliden Füßen stehen.

      Fragen Sie deshalb am besten einen Experten. Unsere Spezialisten für Baufinanzierung kennen sich nicht nur mit der Finanzierung von Häusern aus, sondern wissen auch, worauf es beim Wohnungskauf ankommt. Von A wie Annuitätendarlehen über E wie Eigenkapital bis Z wie Zinsbindung beantworten wir alle Fragen rund um die Eigentumswohnung. Wir prüfen, welches Darlehen zu Ihnen passt und ob Sie eventuell Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen können.

      Die passende Finanzierung finden

      Sie möchten eine Wohnung finanzieren? Dann sprechen Sie einfach einen unserer mehr als 550 Berater vor Ort an. Wir vergleichen für Sie die Finanzierungsvorschläge von rund 300 namhaften Bankpartnern und finden gemeinsam mit Ihnen das beste Angebot heraus - damit Sie schon bald Ihre Traumwohnung Ihr Eigen nennen können.

      Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
      Baufinanzierungsrechner
      Rechnen Sie's mal durch

      Einfach Werte eingeben und Darlehenshöhe, Monatsrate, Tilgung etc. selbst ausrechnen.

      Hier finden Sie unsere Rechner im Überblick:

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Sie eine neue Küche oder ein ganzes Haus finanzieren wollen – gemeinsam machen wir es nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Finanzlexikon
      Finanzbegriffe verstehen

      Ausführliche Artikel liefern Hintergrundinfos rund um die wichtigsten Finanzthemen.

      Fachbegriffe so kurz wie möglich erklärt:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %