0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr Mehr Infos

Grundstückspreise - Damit sollten Sie rechnen

Bevor Sie ein Haus bauen können, beginnt die Suche nach einem Grundstück. Welche Kosten dabei auf Sie zukommen, erfahren Sie in diesem Artikel. 

 

Baulandpreise
  • Inhaltsverzeichnis
    • Grundstückspreise variieren stark

      Sie haben schon ganz genaue Vorstellungen von Ihrem zukünftigen Haus, haben gedanklich schon den perfekten Standort für Ihre Werkbank auserkoren und der Garten ist auch schon geplant – doch Halt! Fehlt da nicht noch etwas? Sie müssen Ihr Haus auf solide Beine finanzielle Beine stellen. Um eine realistische Finanzierung aufzustellen, ist der Preis eines Grundstücks wichtig: Leider können keine pauschalen Aussagen dazu getroffen werden, wie viel ein Grundstück kostet. Zum einen variieren die Grundstückspreise sehr stark, zum anderen ist die Lage sowie der Zustand des Grundstücks entscheidend. Auf dem Land ist es meist günstiger als in der Stadt. Ein erschlossenes Bauland wirkt sich kostenintensiver auf den Grundstückspreis aus als ein nicht erschlossenes Gebiet. Natürlich hat auch die Größe Einfluss auf den Kaufpreis. 

      Baulandpreise im Vergleich

      Grundstückspreise werden von vielen Faktoren bestimmt. Dabei spielt auch die Lage eines Baulandes eine Rolle. In Großstädten ist die Nachfrage sehr groß, doch das Angebot ist knapp. Das sorgt dafür, dass die Baulandpreise in die Höhe steigen. Um die unterschiedlichen Preise in den Regionen zu verdeutlichen, finden Sie drei ausgewählte Bundesländer in der Tabelle. Die beispielhaften Bundesländer sind Schleswig-Holstein, Thüringen und Baden-Württemberg. Sie finden Durchschnittspreise für alle Grundstücke, auf denen grundsätzlich gebaut werden kann. Dazu zählen erschlossenes Bauland ebenso wie nicht erschlossene Grundstücke und ehemalige Gewerbegebiete. Zum anderen haben wird Preise für reines Bauland aufgeführt. Als Bauland werden bereits erschlossene Grundstücke bezeichnet, das heißt Grundstücke, die an eine öffentliche Strom- und Wasserversorgung angeschlossen sind. 

      BundeslandDurchschnittspreiseerschlossenes Bauland
      Schleswig-Holstein76,72 € / m²114,21 € / m²
      Thüringen48,50 € / m²54,69 € / m²
      Baden-Württemberg157,49 € / m²188,76 € / m²
      Tabelle: Durchschnittliche Grundstückspreise 2018, Quelle: Destatista

      Es wird deutlich, dass Sie für ein erschlossenes Grundstück wesentlich mehr zahlen, als für ein nicht erschlossenes. Zudem gibt es starke Unterschiede zwischen den Bundesländern. In den Ballungsgebieten ist die Nachfrage nach Grundstücken in der Regel hoch. Das lässt die Baulandpreise in Bundesländern mit Ballungsgebieten steigen, während die Preise in Bundesländern mit kleineren Städten wesentlich moderater sind.

      Um eine geeignete Größe für Ihr Grundstück zu finden, reicht die Angabe über die Größe der Wohnfläche nicht aus. Ein Garten sowie Platz für eine Auffahrt oder eine Garage sind weitere Komponenten, die die Grundfläche für Ihr Grundstück erweitern. Die aktuelle durchschnittliche Grundstücksgröße in Deutschland beläuft sich auf 680 Quadratmetern. Um einen realistischen Grundstückspreis zu erhalten, werden wir die Quadratmeterpreise der einzelnen Bundesländer in unsere Beispielrechnung einbeziehen. Beispielhaft ermitteln wir gleichsam Grundstückspreise für ein 800 Quadratmeter und ein 1.000 Quadratmeter großes Grundstück. 

      Bundesland680 m²800 m²1.000 m²
      Schleswig-Holstein77.662,80 €91.368 €114.210 €
      Thüringen37.189,20 €43.752 €54.690 €
      Baden-Württemberg128.356,80 €151.008 €188.760 €
      Tabelle: Grundstückspreise eines erschlossenen Baulands

      Unsere Beispielrechnung verdeutlicht: Es macht einen Unterschied, wo Sie Ihr Grundstück erwerben. Verglichen mit Thüringen zahlen Sie in Baden-Württemberg den dreifachen Preis Bauland. Darüber hinaus steigen die Kosten mit einem teureren Preis pro Quadratmeter exponentiell an. Während der Unterschied in Thüringen zwischen einem 680 und einem 1.000 Quadratmeter Grundstück etwa 20.000 Euro beträgt, sind es in Baden-Württemberg bereits 60.000 Euro, die zusätzlich finanziert werden müssten.

      Grundstückspreise abhängig vom Zustand

      Es gibt zwar Möglichkeiten, die Grundstückspreise mit Hilfe verschiedener Verfahren zu ermitteln, dennoch werden die Baulandpreise häufig individuell nachgebessert. Der Zustand des Grundstücks spielt dabei eine entscheidende Rolle. Jede Besonderheit des Grundstücks lässt den Preis steigen oder drückt ihn gar. Diese Faktoren beeinflussen die Grundstückspreise und können die Baunebenkosten erhöhen:

      • Grundfläche: Je nachdem, wie die Fläche des Grundstücks geschnitten ist, schlägt sich das auf den Preis nieder. Ist das Grundstück zudem günstig gelegen, haben Sie beispielsweise freie Sicht auf die Berge, hat das auch seinen Preis.
      • Größe: Wie unsere Beispielrechnung bereits gezeigt hat, steigt mit der Größe des Grundstücks auch der Preis.
      • Erschließung: Ist ein Grundstück bereits erschlossen, also existiert bereits ein Zugang zum öffentlichen Strom- und Wassernetzwerk, zahlen Sie einen höheren Preis. Andersherum: Ist das Bauland noch nicht erschlossen, kommen diese Kosten noch auf Sie zu.
      • Beschaffenheit des Bodens: Ist Ihr Untergrund von Altlasten durchzogen oder besonders felsig, bedeutet das für die Bauarbeiten mehr Aufwand. Das verschafft Ihnen zwar einen günstigen Kaufpreis, allerdings fallen später Kosten für die Bereinigung des Erdbodens an.
      • Bebaubarkeit: Nicht alle freien Grundstücke sind auch tatsächlich Baugrundstücke. Haben Sie allerdings ein bebaubares Grundstück gefunden, spiegelt sich das auch im Preis wider.
      • Lage: Je zentraler das Grundstück, desto teurer ist es in der Regel. Grund ist die gut ausgebaute Infrastruktur in der Stadt sowie die hohe Nachfrage von zentral gelegenen Grundstücken.

      Wenn Sie ein Grundstück kaufen wollen, ist es folglich wichtig zu wissen, was Ihnen wichtig ist. Möchten Sie zentral wohnen und die wichtigsten Institutionen praktisch erreichen, dafür jedoch mit einem kleineren Grundstück vorliebnehmen? Oder bevorzugen Sie ein großes Grundstück etwas außerhalb des Zentrums, nehmen dafür jedoch etwas Fahrerei in Kauf? Schlussendlich entscheidet häufig der Preis bei der Wahl nach einem geeigneten Grundstück.

      Gründe für immer teurere Baulandpreise

      Die Marktwirtschaft gilt auch im Baugewerbe: Die Nachfrage beeinflusst das Angebot und den Preis. Wird folglich Bauland stark nachgefragt, erhöht das die Grundstückspreise, da das Angebot knapp ist. Das ist eine allgemein gültige Formel. Darüber hinaus wirken sich weitere Faktoren auf die Baulandpreise aus.

      • Immer mehr Menschen wollen sich auch im Alter absichern und investieren in eine Immobilie.
      • Die günstigen Zinsen der vergangenen Jahre haben viele zum Bauen animiert.
      • In Deutschland gibt es wertvolle Immobilien und stetig steigende Mieten. Das ist auch für Investoren aus dem In- und Ausland attraktiv, sodass sie bundesweit investieren.

      Wie bereits ausgeführt, gibt es lokale Unterschiede in der Preisgestaltung. Daher lohnt es sich, Angebote miteinander zu vergleichen und nicht bei dem erstbesten Angebot zuzuschlagen.

      Tipps für erschwingliche Grundstückspreise

      Wir haben einige Tipps für Sie gesammelt, die Bauland trotz der steigenden Grundstückspreise erschwinglich machen.

      1. Wie viel Land brauchen Sie wirklich? Bevor Sie sich auf die Suche nach einem Grundstück begeben, erkundigen Sie sich bei Freunden und Bekannten, die ein Baus besitzen oder mieten, nach einer geeigneten Grundstücksfläche. Im Austausch miteinander finden Sie heraus, welche Größe auch für Sie geeignet ist. Auch Musterhaussiedlungen bieten sich an, um eine geeignete Hausgröße herauszustellen. Planen Sie dann noch Abstände sowie Platz für Garten und Garage ein.
      2. Auf´s Land ziehen In der Regel sind die Grundstückspreise auf dem Land günstiger. Sie sind jedoch nicht gezwungen, gleich in eine ländliche Gegend zu ziehen. Meist finden Sie auch ein geeignetes Bauland am Randgebiet, dem sogenannten Speckgürtel. Hier ist die Infrastruktur auch noch so gut ausgebaut, dass Sie den öffentlichen Nahverkehr nutzen können.
      3. Bauland und Immobilie separat kaufen Erwerben Sie zunächst das Bauland ohne Immobilie, sparen Sie einen Teil der Grundsteuer ein. Sie wird dann nur auf den Grundstückspreis erhoben, nicht aber auf den Preis für die Immobilie. Kaufen Sie das Grundstück und die Immobilie zusammen, ist der Kaufpreis maßgeblich für die Errechnung der Grundsteuer.
      4. Erschlossenes Grundstück kaufen Erschlossene Grundstücke sind zwar in der Regel teurer, allerdings können Sie sicher sein, dass Sie auf diesem Grund auch bauen dürfen. Haben Sie ein nicht erschlossenes Grundstück in die engere Wahl gezogen, erkundigen Sie sich, ob Sie darauf auch bauen dürfen. Zudem entstehen für Sie Kosten für den Grundstückskauf, die zum Kaufpreis hinzukommen. Bei einem erschlossenen Grundstück wurde häufig bereits ein Bodengutachten durchgeführt, dass Ihnen Auskunft über die Beschaffenheit des Bodens gibt. Sie haben also keine bösen Überraschungen zu erwarten.

      Grundstückspreise können nicht pauschal bestimmt werden

      Die Grundstückspreise sind sehr variabel und werden von vielen Faktoren beeinflusst. Wird der Wunsch nach einer eigenen Immobilie konkret, lohnen sich mehrere Besichtigungen. Sie bekommen so ein Gefühl für das Angebot in Ihrer bevorzugten Region sowie einen Überblick über die Preise für ein Grundstück. Mit jeder Besichtigung werden Ihre eigenen Vorstellungen konkreter. Unsere Berater vor Ort unterstützen Sie dann bei der finanziellen Umsetzung Ihres Vorhabens. Sie finden die für Sie optimale Finanzierung, abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse – unverbindlich und kostenlos. 

      Baufinanzierung zu günstigen Zinsen mit persönlicher Beratung

      Von der ersten Idee bis zur finalen Unterschrift: Unsere bundesweit mehr als 550 Berater vor Ort begleiten Sie bei Ihrer Baufinanzierung und stehen Ihnen mit fachkundigem Rat zur Seite. Dabei suchen sie die Angebote von über 400 namhaften Bankpartnern für Sie heraus. Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns umgehend zurück.

      Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
      Baufinanzierungsrechner
      Rechnen Sie's mal durch

      Einfach Werte eingeben und Darlehenshöhe, Monatsrate, Tilgung etc. selbst ausrechnen.

      Hier finden Sie unsere Rechner im Überblick:

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Sie eine neue Küche oder ein ganzes Haus finanzieren wollen – gemeinsam machen wir es nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Finanzlexikon
      Finanzbegriffe verstehen

      Ausführliche Artikel liefern Hintergrundinfos rund um die wichtigsten Finanzthemen.

      Fachbegriffe so kurz wie möglich erklärt:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %
       

      Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .