0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Das Volltilgerdarlehen: Sicherheit von Anfang bis Ende

Gibt es ein Baudarlehen, bei dem der Sollzins von Beginn an bis zum Schluss feststeht? Ja, das Volltilgerdarlehen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie es funktioniert und wodurch es sich von gängigen Baufinanzierungen unterscheidet.

Introbild zum Thema Volltilgerdarlehen
  • Inhaltsverzeichnis
    • Was ist ein Volltilgerdarlehen?

      Vier Millionen Deutsche möchten sich in den kommenden zwei Jahren eine Immobilie kaufen. Durch das historisch niedrige Zinsniveau wird für immer mehr Menschen der Traum vom Eigenheim greifbar. Die günstigen Bauzinsen sind aber nicht in Stein gemeißelt, und aktuelle Zinsprognosen gehen für die Zukunft von steigenden Zinsen aus. Deshalb empfiehlt es sich für Bauherren, den derzeitigen Zinssatz für einen längeren Zeitraum festzuschreiben.

      Eine besonders interessante Möglichkeit dafür stellt das sogenannte Volltilgerdarlehen dar. Dabei handelt es im Grundsatz um ein Annuitätendarlehen, also eine Baufinanzierung, bei der die Rate über die gesamte Laufzeit gleich bleibt. Gängige Annuitätendarlehen verfügen über bestimmte Zinsbindungen von 5, 10, 15 oder beispielsweise 20 Jahren. Anschließend bleibt immer eine Restschuld übrig, die über eine Anschlussfinanzierung weiterfinanziert werden muss.

      Nicht so beim Volltilgerdarlehen: Hier gilt die Zinsbindung bis zum Schluss, bis Sie den letzten Cent der Restschuld abgetragen haben. Ein weiterer Unterschied zum Annuitätendarlehen: Ein Volltilgerdarlehen kann ab dem neunten Jahr der Gesamtlaufzeit mittels Sonderzahlung komplett getilgt werden. 

      Podcast: Das macht ein Volltilgerdarlehen aus

      Unser Spezialist für Baufinanzierung, Andreas Brendel, erläutert Denise Haarstrick-Rump, welche Eigenschaften ein Volltilgerdarlehen hat.
      Mit freundlicher Unterstützung von Radio Hannover.

      Die typische Dauer eines Volltilgerdarlehens

      Die Sollzinsbindung gilt bis zur Schuldenfreiheit, was gleichzeitig der vollständigen Tilgung des Darlehens entspricht. In der Regel sind dafür zwischen 15 und 25 Jahre realistisch. Je kürzer die Laufzeit, desto höher müssen die Tilgungsraten sein, wodurch sich aber im Gegenzug der Zinssatz vergünstigt. Das heißt konkret: Die monatliche Rate ist höher als bei einem gewöhnlichen Annuitätendarlehen, aber mithilfe der Volltilgung ist der Kreditnehmer schneller schuldenfrei.

      Volltilgung bedeutet: Hohe Planungssicherheit, wenig Flexibilität

      Der deutlichste Pluspunkt des Volltilgerdarlehens liegt in der damit verbundenen Planungssicherheit. Der Kreditnehmer weiß aufgrund der langen Zinsbindung genau, welche Rate er über welchen Zeitraum zahlen muss und wann er schuldenfrei ist. Das bietet auch für die finanzierende Bank Vorteile. Der Kunde wird nach 10 oder 15 Jahren keine Anschlussfinanzierung suchen und sich möglicherweise für eine Umschuldung und damit für ein anderes Institut entscheiden. Dafür sind die Banken im Gegenzug bereit, Zinsrabatte bis zu 0,3 Prozent einzuräumen.

      Der Kreditnehmer hat wiederum die volle Kontrolle und den Komplettüberblick über seine Baufinanzierung. Zusätzlich ist er vor Zinserhöhungen sicher. Ein Nachteil des Volltilgerdarlehens ist die mangelnde Flexibilität. Sondertilgungen oder Tilgungspausen sind nur in seltenen Einzelfällen möglich, ein Wechsel des Anbieters ist ausgeschlossen. So können auch potentielle Senkungen der Zinssätze nicht durch eine schnelle Umschuldung ausgenutzt werden. Wer die Zahlungen nicht wie vereinbart leisten kann, muss im schlimmsten Fall hohe Entschädigungen aufbringen. Die zugunsten der schnelleren Tilgung höheren Tilgungssätze belasten das Haushaltsbudget während kurzer Laufzeiten mehr als bei langfristigen Krediten.

      Volltilgerdarlehen berechnen

      Mit unserem Bauzinsrechner können Sie einmal durchrechnen, wie viel ein Volltilgerdarlehen kostet. Setzen Sie dazu einfach die Zinsbindung auf die maximal mögliche Länge von 30 Jahren und lassen Sie ruhig erstmal die vorgegebenen Werte stehen, um eine Testberechnung durchzuführen. Der Rechner bietet Ihnen einen Tilgungsplan, aus dem Sie ablesen können, ob eine Restschuld nach 30 Jahren übrig bleibt. Sollte dies der Fall sein, wählen Sie im Eingabebereich nun entweder eine entsprechend hohe Tilgung und / oder eine entsprechend hohe Monatsrate aus, um in diesem Zeitraum die Restschuld komplett abzutragen. Sie können beide Eingaben ein wenig variieren, um herauszufinden, wie sie sich jeweils auf den Verlauf der Baufinanzierung und die Höhe des Sollzinses auswirken. Steht die Restschuld nach 30 Jahren bei null, dann handelt es sich um ein Volltilgerdarlehen, und Sie können ablesen, welche Bauzinsen Dr. Klein Ihnen hierfür bietet.

      Bitte geben Sie hier an, welche Darlehenssumme Sie für den Kauf, den Neubau oder die Anschlussfinanzierung benötigen. Im Fall der Anschlussfinanzierung entspricht dieser Wert der Höhe Ihrer Restschuld, die weiter finanziert werden muss.
      190000
      500001000000
      Bitte wählen Sie aus, wie lange Ihre Sollzinsbindung andauern soll. Damit bestimmen Sie, für welchen Zeitraum Sie den angebotenen Bauzins bzw. Anschlussfinanzierungszins festlegen möchten.

      Mit Volltilgung durch die Anschlussfinanzierung

      Selbstverständlich ist ein Volltilgerdarlehen auch in der zweiten Finanzierungsrunde nach Auslaufen eines anderen Baukredits als Anschlussfinanzierung eine interessante Alternative. Das heutige Zinsniveau ist deutlich niedriger als noch vor fünf bis zehn Jahren. Infolgedessen lässt sich oft mit der gewohnten Rate eine höhere Tilgung erzielen und die Restschuld kann deutlich schneller abbezahlt werden.

      Für wen ein Volltilgerdarlehen sinnvoll ist

      Besonders für Kunden mit hohen, gesicherten Einkommen ist das Volltilgerdarlehen eine gute Möglichkeit der Immobilienfinanzierung. Wer die höheren Raten zuverlässig über den vereinbarten Zeitraum leisten kann, geht kein Risiko ein und zahlt seine Baufinanzierung schnell und zinsgünstig ab. Ansonsten fallen die Nachteile zu sehr ins Gewicht: Der erhöhte Sollzins macht über die Jahre hinweg einen großen Mehraufwand an Zinskosten aus. Möchten Sie den Unterschied einmal vergleichen, dann wenden Sie sich an unsere Spezialisten für Baufinanzierung, sie sind Ihnen dabei behilflich und zeigen Ihnen, welches Baudarlehen sich für Ihre individuelle Situation am besten eignet.

      Mit Hilfestellung zum Volltilgerdarlehen

      Sicherheit hat ihren Preis: Volltilgerdarlehen sind zwar sehr zuverlässig, kosten aber auch etwas mehr. Welche Ratenhöhe können Sie sich leisten, ohne sich zu übernehmen, und welche Extras bietet ein Volltilgerdarlehen zudem? Holen Sie sich jetzt Antworten auf diese Fragen bei unseren Spezialisten für Baufinanzierung. Fordern Sie dazu einfach kostenlos und unverbindlich aktuelle Finanzierungsangebote von uns an, einer unserer 550 Berater vor Ort meldet sich umgehend bei Ihnen und vereinbart alles Weitere.

      Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
      Baufinanzierungsrechner
      Rechnen Sie's mal durch

      Einfach Werte eingeben und Darlehenshöhe, Monatsrate, Tilgung etc. selbst ausrechnen.

      Hier finden Sie unsere Rechner im Überblick:

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Sie eine neue Küche oder ein ganzes Haus finanzieren wollen – gemeinsam machen wir es nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Finanzlexikon
      Finanzbegriffe verstehen

      Ausführliche Artikel liefern Hintergrundinfos rund um die wichtigsten Finanzthemen.

      Fachbegriffe so kurz wie möglich erklärt:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %