zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Durch die Umschuldung Ihrer bestehenden Baufinanzierung jeden Monat sparen!

Umschuldung Baufinanzierung – Wir optimieren Ihre bestehenden Darlehen
  • Mehr Spielraum durch günstigere Zinsen
  • Schnell und unkompliziert: Dr. Klein zeigt Ihnen das Sparpotenzial auf
  • Individuelle und kostenlose Beratung durch Baufinanzierungs-Spezialisten

Auch Immobilienbesitzer können von aktuell niedrigen Zinsen profitieren

Umschuldung - Kredit  ablösen und Zinsersparnis erhalten

Aktuell ist das Niveau der Baufinanzierungszinsen sehr niedrig, was vor allem Immobilienkäufern zugute kommt. Immobilienbesitzer haben davon allerdings wenig, denn bei den bestehenden Darlehen ihrer Baufinanzierung sind die Zinsen noch auf längere Zeit festgeschrieben. Vor Ablauf der Zinsbindung ist ein Bankwechsel für die Finanzierung der Restsumme des Immobilienkredits, eine sogenannte Umschuldung, nur in Ausnahmefällen möglich.

Doch wenn die Zinsbindung endet, können Sie Ihren bestehenden Kredit ganz einfach ablösen und eine Umschuldung vornehmen. Der Bankwechsel für die Anschlussfinanzierung Ihrer Restschuld kann Ihnen große finanzielle Vorteile bringen. Deshalb ist es wichtig, genau zu wissen, wann welche Möglichkeiten für Sie infrage kommen.

Welche Vorteile bringt Ihnen eine Umschuldung?

Ihre Ausgangssituation für Verhandlungen ist nach einigen Jahren, in denen Sie bereits eine Baufinanzierung bedient haben, wesentlich stärker. Zum einen liegt das daran, dass sich der Darlehensbetrag reduziert hat. Damit sinkt automatisch der Zinssatz für Ihre Anschlussfinanzierung, denn Ihre Immobilie ist mit hoher Wahrscheinlichkeit im Wert gestiegen. Somit hat sich das Verhältnis zwischen Darlehen und Immobilienwert auf jeden Fall verbessert.

Außerdem bedeutet eine Umschuldung für eine Bank immer einen geringeren Bearbeitungsaufwand und ein niedrigeres Risiko, weil sich die Kreditnehmer wesentlich fundierter mit ihrer Finanzsituation auseinandergesetzt haben und besser einschätzen können, was sie sich leisten können. Dadurch fallen Anschlussdarlehen seltener aus. Auch aufgrund dieser beiden Aspekte kommt die Bank Ihnen in puncto Zinssatz auf jeden Fall entgegen.

Ein weiterer Vorteil ist das ohnehin historisch niedrige Zinsniveau: Mit einer Umschuldung können Sie Ihre bestehende Baufinanzierung durch ein aktuell besonders zinsgünstiges Darlehen ersetzen. Bereits wenige Prozentpunkte Unterschied können für Sie eine Zinsersparnis von einigen Tausend Euro bedeuten.

Durch die derzeit niedrigeren Zinsen können sie auf verschiedenen Wegen sparen. Wir haben Ihnen dafür ein paar Beispiele zusammengestellt. Sie behalten – wie in Variante 1 – Ihre Monatsrate bei. Durch den geringeren Zinssatz wird automatisch ein größerer Teil für die Tilgung verwendet. Sie zahlen Ihr Darlehen also schneller ab, verkürzen die Laufzeit und sind auf diese Weise schneller schuldenfrei. Wenn Sie eine Zinsbindung für Ihre Anschlussfinanzierung von 20 Jahren wählen, haben Sie die Gewissheit, Ihr  Darlehen nach insgesamt 30 Jahren abzuzahlen: Variante 2. Eine andere Option ist – wie in Variante 3 dargestellt – die Monatsrate zu senken und die gewohnte Tilgung beizubehalten. Dann haben Sie mehr Geld zu freien Verfügung, ihre Laufzeit bleibt jedoch gleich.

Eine Anschlussfinanzierung bringt die Möglichkeit mit sich, die derzeitige Finanzsituation auf den Prüfstand zu stellen, denn mit den Jahren kann sich diese signifikant verändert haben. Vielleicht haben Sie höhere Einkommen oder mittlerweile gespart. Mit einer Umschuldung können Sie die Baufinanzierung Ihrer Lebenssituation anpassen. Prüfen Sie die monatliche Rate und den Tilgungssatz.

Wichtig ist auch zu bedenken, dass Sparguthaben immer geringer verzinst werden als Kredite. Gerade bei den aktuell sehr niedrigen Zinsen ist es deshalb mehr als ratsam, Gespartes für die Umschuldung zu verwenden. Damit erlangen Sie einen geldwerten Vorteil: Entweder Sie erhöhen die monatliche Rate, damit steigt nochmals Tilgung. Oder Sie nutzen die Umschuldung, um eine Sondertilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung zu tätigen und damit die Darlehenssumme zu reduzieren. In beiden Fällen verkürzt sich die Restlaufzeit und Sie bezahlen Ihre Anschlussfinanzierung noch schneller ab.

Entscheidet sich der Kunde aufgrund des derzeitigen Zinstiefs für eine Kündigung, dann hat beispielsweise folgende drei Optionen:

Variante 1: 10 Jahre Zinsbindung
Ziel: Der Kreditnehmer möchte schneller schuldenfrei sein. Lösung: Kreditnehmer kündigt und schließt eine Anschlussfinanzierung mit einer 10jährigen Zinsbindung abEr behält die Ratenhöhe bei und nutzt die Zinsersparnis für die Tilgung.

Variante 2: 20 Jahre Zinsbindung
Ziel: Der Kreditnehmer möchte schneller schuldenfrei sein, Planbarkeit haben und das Zinsänderungsrisiko minimieren. Lösung: Er kündigt und schließt eine Anschlussfinanzierung mit einer Zinsbindung von 20 Jahren ab. Er behält die Ratenhöhe bei und nutzt die Zinsersparnis für die Tilgung. Bei dieser Variante ist der Darlehensnehmer nach 30 Jahren schuldenfrei.

Variante 3: Zinsbindung 10 Jahre, Ratensenkung für mehr Bares
Ziel: Der Kreditnehmer möchte durch die Zinsersparnis mehr Geldmittel zu Verfügung haben: Lösung: Er kündigt und behält bei der Anschlussfinanzierung die Tilgung bei, senkt aber seine Rate. Dadurch verlängert sich seine Restlaufzeit.

Setzen Sie auf die kompetente Beratung von Dr. Klein
Die Bedürfnisse der Kreditnehmer können sehr verschieden sein. Demnach kann der Kunde eher danach streben, sein Darlehen schnell abzubezahlen und auf sinkende Zinsen nach Ablauf der Zinsbindung hoffen (Variante 1). Er kann die planungssichere Variante 2 nutzen und ist garantiert nach 30 Jahren schuldenfrei. Oder er möchte lieber pro Monat mehr Geld zur Verfügung haben und reduziert deshalb seine Rate.

Was auch immer Ihre individuellen Wünsche sind: Unsere Baufinanzierungs-Spezialisten passen die Finanzierungslösung genau darauf an.

Bei der Umschuldung Ihrer Baufinanzierung haben Sie auch die Chance, neben den Zinsen weitere Konditionen Ihres Darlehens zu verbessern. Auf diese Weise können Sie den Vertrag Ihrer aktuellen Lebenssituation anpassen oder beispielsweise günstigere Bedingungen für Sondertilgungen vereinbaren.

Ein Wechsel bietet auch die Option, sofort eine Sondertilgung vorzunehmen, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. So verringert sich Ihre Restschuld für die Anschlussfinanzierung, Sie können niedrigere Zinssätze aushandeln und sind schneller ohne Schulden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Umschuldung?

Ob eine Umschuldung für Sie in Frage kommt, hängt in erster Linie davon ab, wann die Zinsbindung Ihrer Baufinanzierung endet - in mehr als fünf Jahren, in ein bis fünf Jahren oder innerhalb der kommenden sechs Monate?

Wenn Ihre Zinsbindung noch mehr als fünf Jahre beträgt,
ist die Umschuldung Ihrer Baufinanzierung kaum möglich. In dieser Phase lässt die Bank Sie nur unter wenigen Bedingungen aus dem Darlehensvertrag, zum Beispiel, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten. Sprechen Sie trotzdem gern unsere Baufinanzierungs-Spezialisten an, um Ihre Möglichkeiten zu prüfen. 

Wenn Ihre Zinsbindung noch sechs Monate bis fünf Jahre gilt,
können Sie zur Umschuldung ein Forward Darlehen nutzen. Damit schließen Sie bereits heute einen Darlehensvertrag zu den aktuell günstigen Zinsen ab, dessen Rückzahlung aber erst nach Ablauf Ihrer bisherigen Zinsbindung beginnt. Der Vorteil liegt darin, dass Sie sich gegen einen minimalen Zinsaufschlag bereits jetzt das derzeit günstige Zinsniveau sichern. Sollten die Zinsen dann steigen, können Sie ganz beruhigt sein: Sie haben Ihren Zinssatz sicher. Besonders wenn steigende Zinsen zu erwarten sind, lohnt sich die Umschuldung mit einem Forward Darlehen für Sie.

Wenn Ihre Zinsbindung in den kommenden sechs Monaten endet, 
ist die Umschuldung Ihrer Baufinanzierung problemlos möglich. Sie können nach dem Vergleich verschiedener Immobilienfinanzierungsanbieter mehrere Finanzierungsvorschläge einholen und ein Darlehen abschließen.

Welche Kosten entstehen bei einer Umschuldung?

Umschuldungskosten sind in den meisten Fällen mit dem günstigeren Zinssatz bereits wieder aufgefangen.

Viele Interessenten für eine Anschlussfinanzierung schrecken vor den Änderungskosten zurück. Denn beim Wechsel der Bank muss die Grundschuld an das neue Institut übertragen werden, dafür fallen Gebühren an.

Sie betragen in der Regel jedoch nicht mehr als 0,3 Prozent der Darlehenssumme - diese Kosten sind in den meisten Fällen mit dem günstigeren Zinssatz bereits wieder aufgefangen. Als Faustregel gilt hier: Liegt die Anschlussfinanzierung nur 0,2 Prozent unter dem bisherigen Zinssatz, ist die Zinsersparnis bereits höher als die Wechselkosten. Die genauen Kosten für die Abtretung der Grundschuld können Sie mit unserem Grundbuchrechner ermitteln. Übrigens: Einige Banken übernehmen bei Umschuldungen von Baufinanzierungen diese Kosten auch für ihre neuen Kunden.

Welchen Zeitaufwand muss ich einkalkulieren?

Weniger als Sie denken! Wenn Sie Ihren Kredit umschulden möchten, müssen Sie nicht alte Unterlagen wälzen. In einem Informationsgespräch - per Telefon oder vor Ort - erklärt der Berater alle Möglichkeiten der Ablösung und den Ablauf des Prozesses. Durch die Erstbeantragung Ihrer Baufinanzierung haben Sie in der Regel alle Unterlagen beisammen. Diese können Sie  unverbindlich per Mail, Fax oder Post einreichen. Unsere Spezialisten prüfen das Ganze und sichten daraufhin verschiedene Anbieter. Anschließend erhalten Sie eine individuelle und konkrete Finanzierungslösung. Sobald Sie sich entschieden und den Darlehensvertrag unterschrieben haben, übernimmt Dr. Klein die weitere Abwicklung. So können Sie nicht nur bares Geld, sondern auch wertvolle Zeit sparen.

Wechsel des Kreditgebers bereits nach zehn Jahren

Laut Gesetzgebung ist ein Wechsel Ihres Baudarlehens immer spätestens nach zehn Jahren (§ 489 BGB) möglich. Haben Sie bei Ihrer Baufinanzierung eine Zinsbindung von mehr als zehn Jahren vereinbart, zum Beispiel 15 oder 20 Jahre, lässt sich Ihr bestehendes Darlehen zehn Jahre nach der Auszahlung mit einer Frist von sechs Monaten kündigen, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt.

Haben Sie die zehn Jahre noch nicht ganz erreicht, können Sie sich die derzeitigen Zinsen mit einem Forward Darlehen als Anschlussfinanzierung trotzdem schon heute sichern und nach zehn Jahren und sechs Monaten regulär wechseln.

 

Die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst:

1. Wann kann ich umschulden?

In der Regel, wenn die Zinsbindung weniger als fünf Jahre beträgt. In Ausnahmefällen ist es auch eher möglich.

2. Welche Möglichkeiten stehen mir offen?

Falls die Zinsbindung noch zwischen sechs Monaten und fünf Jahren gilt, können Sie sich mit einem Forward Darlehen die derzeit niedrigen Zinsen sichern und sind so unabhängig von der Zinsentwicklung.

Für Verträge mit Zinsbindungen von weniger als sechs Monaten ist entweder eine Prolongation, also die Anschlussfinanzierung des bestehenden Baudarlehens bei der momentan finanzierenden Bank, möglich oder die Umschuldung der Baufinanzierung bei einer anderen Bank.

3. Ab wann rechnet sich eine Umschuldung für mich?

Schon ab einer Differenz von 0,2 Prozent zu Ihrem aktuellen Zinssatz übersteigt die Zinsersparnis die Wechselkosten.

Günstigere Zinsen, vorteilhafte Konditionen - Dr. Klein verbessert Ihre Baufinanzierungsbedingungen!

Als Erfinder des Forward Darlehens wissen wir, wie wichtig gute Konditionen für Umschuldungen sind. Wir achten jedoch nicht nur auf den Zinssatz, sondern wählen für Sie Finanzierungslösungen aus, bei denen auch alle anderen Rahmenbedingungen stimmen. Besonders relevant sind hier die Möglichkeiten, die Ihnen seitens der Bank in Bezug auf Sondertilgungen eingeräumt werden. Auch eine bestimmte Anzahl gebührenfreier Tilgungssatzwechsel sollten Ihnen vertraglich zugesichert werden.

Wir übernehmen die Kommunikation mit Ihrer Hausbank

Selbstverständlich setzten wir uns auf Wunsch auch mit Ihrer Hausbank in Verbindung, um zu prüfen, ob anstelle einer Umschuldung auch eine Prolongation, also die Verlängerung Ihrer bisherigen Baufinanzierung bei Ihrer jetzigen Bank, für Sie infrage kommt.

Berater vor Ort

Die Baufinanzierungs-Spezialisten von Dr. Klein nehmen sich Zeit für eine Beratung, die Ihren Bedürfnissen angepasst ist. Wir sind mit unseren Standorten direkt in Ihrer Nähe. Nehmen Sie Kontakt mit einem Finanzberater vor Ort auf oder stellen Sie direkt eine Anfrage zur Umschuldung Ihrer Immobilienfinanzierung. Unsere Spezialisten rufen Sie dann innerhalb von 24 Stunden zurück.

Kredite umschulden

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Ratenkredit kostengünstig umschulden können.

Finanzierungslösung

Dr. Klein bietet Ihnen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten an. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Rechnerübersicht

Verschaffen Sie sich mit unseren Baufinanzierungsrechnern einen Überblick möglicher Kosten.