0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Bauzinsen Rechner: Aktuelle Zinsen und Ihre Monatsrate auf einen Blick

Dieser Rechner zeigt, welche aktuellen Bauzinsen wir Ihnen bieten

Geben Sie die Eckdaten Ihrer Baufinanzierung in unseren Bauzinsen Rechner ein und lassen Sie sich anzeigen, welche Zinsen Sie – in etwa – erwarten können. Auf diese Weise können Sie sich schnell und einfach einen ersten Überblick über die kommenden Kosten Ihrer Baufinanzierung verschaffen. Exakt auf Sie zurechtgeschnittene Angebote erhalten Sie auf Wunsch im Anschluss von unseren Spezialisten für Baufinanzierung.

Nach Eingabe Ihrer Daten zeigt der Bauzinsen Rechner Ihnen im Ergebnisfeld dann einen aktuellen, gebundenen Sollzins. Das ist der festgelegte Satz für Ihre Bauzinsen über die gesamte Kreditlaufzeit. Er berücksichtigt nicht die Gesamtkosten des Kredits. Letztere beinhaltet der effektive Zins, der Ihnen ebenfalls angezeigt wird. Der Bauzinsen Rechner berechnet dazu auch Ihre zu erwartende monatliche Rate. Damit haben Sie die wichtigsten Merkmale Ihrer Immobilienfinanzierung gleich im Blick. Im Reiter „Downloads“ haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre Berechnung sowie weitere Informationen als pdf-Datei herunterzuladen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass das Ergebnis der Berechnung nur ein exemplarischer Zins ist. Wir fragen an dieser Stelle nicht alle Daten von Ihnen ab, die sich auf den endgültigen Bauzins auswirken. Um Ihren konkreten, persönlichen Zinssatz zu erfahren, fülle Sie gerne unsere Finanzierungsanfrage aus.

Mehr lesen

Bauzinsen Rechner: Zinsen, Monatsrate und Gesamtkosten Ihrer Baufinanzierung berechnen

Welches Ergebnis unser Bauzinsen Rechner anzeigt

Der Bauzinsen Rechner von Dr. Klein zeigt Ihnen, welchen Zinssatz Sie für Ihre Baufinanzierung bei Dr. Klein erhalten können. Allerdings gibt er lediglich eine unverbindliche Musterberechnung realer Konditionen aus. Beachten Sie also bitte, dass es sich bei den Ergebnissen des Rechners noch nicht um eine konkrete Finanzierungslösung von Dr. Klein handelt.

Warum kann der Rechner noch keine konkrete Finanzierungslösung anzeigen?

Weil dazu Angaben und Daten benötigt werden, die den Rahmen eines Bauzinsen Rechners sprengen. Die meisten Daten, die entscheidenden Einfluss auf den letztendlichen Zinssatz haben, können erst im Zuge einer persönlichen Beratung ermittelt werden. Dazu gehört beispielsweise die Frage nach Ihrer Bonität: Wie gut ist es um Ihre Zahlungsfähigkeit bestellt?

Oder die Frage nach dem Beleihungswert der von Ihnen anvisierten Immobilie: Er wird erst während des Finanzierungsprozesses festgestellt, meist durch einen Gutachter der Bank, der die Immobilie vor Ort unter die Lupe nimmt. Oder auch die Frage, welche Zusatzfeatures Ihre Baufinanzierung beinhalten soll: Falls Sie beispielsweise jedes Jahr hohe Sondertilgungen leisten oder die Möglichkeit eines Tilgungssatzwechsels einbauen wollen, erhöht sich Ihr Sollzins. Dies findet man aber erst in einem Beratungsgespräch heraus. Solange all diese Faktoren noch nicht geklärt sind, kann kein konkretes Angebot erstellt werden. Der Bauzins Rechner vermittelt Ihnen aber einen ersten Eindruck von der Höhe des Zinssatzes, der Sie – in etwa – erwartet.

Woher bekommen Sie ein konkretes Angebot?

Indem Sie Finanzierungsvorschläge von uns anfordern. Dann berechnen wir für Sie eine konkrete Finanzierungslösung mit einem verbindlichen Bauzins, die genau auf Ihre Bedürfnisse und Voraussetzungen zugeschnitten ist. Gerne können Sie auch ein persönliches Gespräch mit einem Berater vor Ort führen. Diese Beratung ist für Sie selbstverständlich kostenlos. Zudem bietet Dr. Klein ausschließlich Darlehen ohne zusätzliche Kosten an.

Wie die Eingabefelder des Bauzinsen Rechners funktionieren

Im Eingabebereich des Bauzinsen Rechners finden Sie verschiedene Felder vor, die Sie editieren können:

  • Ihr Vorhaben
  • Sollzinsbindung in Jahren
  • Objektwert
  • Darlehensbetrag
  • Anfänglicher Tilgungssatz oder monatliche Rate

Diese Felder und ihre Funktionsweise wollen wir hier kurz näher erläutern. 

Feld "Ihr Vorhaben" im Bauzinsen Rechner

Im Feld "Ihr Vorhaben" können Sie auswählen, ob Sie eine bestehende Immobilie kaufen ("Kauf") oder eine neue Immobilie bauen ("Neubau") möchten, oder ob Sie eine Anschlussfinanzierung für eine Immobilie benötigen, für die Sie bereits vor einigen Jahren eine erste Baufinanzierung abgeschlossen hatten und die nun ausläuft. 

Feld "Sollzinsbindung in Jahren" im Bauzinsen Rechner

An dieser Stelle geben Sie die von Ihnen gewünschte Sollzinsbindung in Jahren ein. Was ist eine Sollzinsbindung? Wenn Sie einen Kredit abschließen, zahlen Sie in der Zeit danach die entstandene Restschuld mit einer meist monatlichen Rate zurück an die Bank. Mit dieser Rate begleichen Sie aber nicht nur Ihre Verbindlichkeiten, sondern ein kleiner Teil davon fließt als Zins an die Bank, und zwar dafür, dass sie Ihnen das Geld geliehen hat. Wie hoch dieser Teil ausfällt, hängt davon ab, welchen Zinssatz die Bank Ihnen dafür zu Beginn angeboten hat, sagen wir, zwei Prozent. An eine Baufinanzierung binden Sie sich in der Regel mehrere Jahre. Wäre der angebotene Zins flexibel, könnte er sich jederzeit erhöhen oder absenken.

Das würde bedeuten: Ihre monatliche Rate würde mitsteigen oder mitsinken. Baufinanzierungskunden brauchen diesbezüglich aber Planungssicherheit: Niemand möchte im ersten Monat 800 Euro, im zweiten plötzlich 1200 Euro Rate zahlen. Dafür gibt es die Sollzinsbindung. Mit ihr legen Sie den Zinssatz für mehrere Jahre fest. Je länger, desto mehr Sicherheit haben Sie. Allerdings erhöht sich dafür Ihr Sollzins: Bei einer 5-jährigen Zinsbindung liegt er - um beim Beispiel zu bleiben - vielleicht bei zwei Prozent pro Jahr, bei einer 10-jährigen bereits bei 2,25, bei einer 20-jährigen vermutlich schon bei 2,4 oder 2,5 Prozent.

Diese Unterschiede berücksichtigt unser Bauzinsen Rechner. Das Entscheidende dabei ist aber: Sie haben zu Beginn die freie Wahl und können sich selbst aussuchen, ob Sie sich 5, 10, 15, 20, 25 oder sogar 30 Jahre festlegen möchten.

Feld "Objektwert" im Bauzinsen Rechner

Beim Feld "Objektwert" geht es nun konkret um die Frage: Wie viel ist die Immobilie, für die Sie die Finanzierung benötigen, wert? Dabei geht es um die reinen Herstellungskosten. Für Bauherren ist es naturgemäß wesentlich leichter, den reinen Objektwert zu bestimmen, denn der Bauträger, dem Sie die Immobilie abkaufen, gibt diesen Wert im Kaufvertrag an. Käufer einer Bestandsimmobilie haben es da schwerer, denn sie müssen der Frage nachgehen: Kann der Verkäufer den Objektwert nach vielen Jahren noch beziffern, hat er noch Unterlagen darüber? Falls der Objektwert nicht ermittelt werden kann, geben Sie hier den Kaufpreis der Immobilie ein.

Warum benötigt der Rechner diese Angabe? Anhand des Objektwerts / des Kaufpreises ermittelt der Rechner im Hintergrund, wie hoch die Immobilie beliehen werden darf und zu welchem Zinssatz. Die Höhe des Darlehens kann den Objektwert / Kaufpreis niemals überschreiten. Um dies sicherzustellen, muss der Objektwert / Kaufpreis angegeben werden.

Feld "Darlehensbetrag" im Bauzinsen Rechner

In diesem Feld geben Sie ein, wie hoch die Höhe des Baukredits sein soll, den Sie zum Kauf der Immobilie noch benötigen. Mal angenommen, die Immobilie hat einen Kaufpreis von 300.000 Euro. Nun wäre die Frage, wie viel Geld Ihnen bereits in Form von Eigenkapital für den Kauf zur Verfügung steht, beispielsweise 60.000 Euro. Sie hätten dann einen Finanzierungsbedarf von 240.000 Euro und tragen diese Summe nun an dieser Stelle ein.

Feld "Anfänglicher Tilgungssatz oder monatliche Rate" im Bauzinsen

An dieser Stelle haben Sie die Wahl: Geben Sie einen anfänglichen Tilgungssatz ein, erhalten Sie als Ergebnis die Höhe der monatlichen Rate. Geben Sie die gewünschte, monatliche Rate ein, gibt der Bauzinsen Rechner als Ergebnis den Tilgungssatz ein, der sich daraus ergibt.

Warum geht als Eingabe nur das eine oder das andere? Weil sich diese Positionen gegenseitig bedingen. Zum Hintergrund: Die monatliche Rate, die Sie an die Bank begleichen, setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen, der Zinszahlung an die Bank und dem Tilgungsanteil, mit dem Sie Ihre Restschuld begleichen. Die Zinszahlung wird durch den Sollzins der Bank bestimmt, den können Sie nicht selbst bestimmen. Zwei Dinge können Sie aber selbst definieren: Entweder Sie bestimmen selbst die maximale Höher der Rate, beispielsweise 1000 Euro pro Monat. Abzüglich des Zinsanteils ergibt sich nun ein Tilgungsanteil, und daraus errechnet der Rechner dann die Tilgungsrate. Oder Ihnen schwebt von Beginn an eine bestimmte Tilgungsrate vor, beispielsweise zwei Prozent pro Jahr. Dann errechnet der Bauzinsen Rechner die Höhe Ihrer Monatsrate. Sie können also eins von beidem selbst festlegen und dann das andere ausrechnen lassen.

Welche Ergebnisse des Bauzinsen Rechners besonders interessant sind

  1. Zinsbindung und Zinsänderungsrisiko:
    Eine längere Sollzinsbindung minimiert das Zinsänderungsrisiko und bietet Ihnen größere Sicherheit, weil Sie über den vereinbarten Zeitraum hinweg mit dem festgelegten Bauzins rechnen können. So sind Sie zwar auf der sicheren Seite und können Ihre Belastungen genau planen. Allerdings steht dieser Planungssicherheit eine geringe Flexibilität gegenüber, wenn es darum geht, auf sinkende Bauzinsen zu reagieren.
    Zudem werden durch eine lange Bindung höhere Gesamtkosten für die Bauzinsen verursacht. Diese belaufen sich bei Baudarlehen mit einer Laufzeit von 20 Jahren beispielsweise auf ein Plus von maximal etwa 0,8 Prozent. Generell lässt sich festhalten: In Zeiten niedriger Zinsen sollten Sie auf eine lange Zinsbindung setzen, während eines Zinshochs eher auf kürzere Zinsbindungen, um schnell wechseln zu können, wenn die Bauzinsen wieder fallen. Mithilfe unseres Bauzinsen Rechner können Sie ganz leicht verschiedene Sollzinsbindungen auswählen uns die daraus resultierenden Kosten vergleichen.
  2. Tilgung:
    Im Reiter "Grafik" wird Ihnen angezeigt, wie sich der Zinsanteil und Anteil der Tilgung im Laufe der Zeit verändern. Die Tilgung beschreibt den Teil, der zur Abbezahlung des Baudarlehens beiträgt. Mit dem Zinsanteil hingegen bezahlt der Kreditnehmer die Bank dafür, dass sie ihm das Darlehen überhaupt gewährt. Im Laufe der Zeit nimmt der Tilgungsanteil immer mehr zu, der Zinsanteil sinkt, weil die Bauzinsen nur auf die Restschuld erhoben werden. Diese reduziert sich natürlich mit der kontinuierlichen Abzahlung.
    In unserem Bauzinsen Rechner erhalten Sie im Reiter "Tilgungsplan" eine Gesamtübersicht darüber, wann welche Kosten auf Sie zukommen, in den ersten beiden Jahren sogar nach Monaten aufgeschlüsselt. Gerade während eines Zinstiefs ist es sinnvoll, einen höheren Tilgungssatz zu wählen, in jedem Fall sollte er mindestens zwei Prozent betragen. Als Faustregel gilt: Je höher die Tilgung desto schneller ist die Baufinanzierung zurückgezahlt. Banken gewähren Kreditnehmern, die einen hohen Tilgungssatz wählen, eher Rabatte auf die Bauzinsen, weil sie ihr Darlehen schneller abbezahlen.
Unsere Spezialisten helfen weiter

Über 550 Berater vor Ort stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, auch in Ihrer Nähe. Sie beantworten Ihnen Ihre Fragen zu Ihrer Wunschfinanzierung und unterbreiten Ihnen passende Finanzierungsvorschläge. Ob Immobilienkauf, Neubau, Anschlussfinanzierung, KfW Darlehen oder Bausparen – bei uns werden Sie umfassend und kostenlos beraten. Stellen Sie jetzt online Ihre Finanzierungsanfrage oder wenden Sie sich an Ihren Berater vor Ort. Nutzen Sie die Vorteile einer persönlichen Beratung.

Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
Alle Kundenbewertungen im Überblick
Wir haben unserer Kunden befragt.
Kundenbewertung
/5
Kundenempfehlung
%