zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Die KfW-Förderung: Alle Programme zur Immobilienfinanzierung im Überblick

Mit den KfW-Förderprogrammen von zinsgünstigen Darlehen profitieren

KfW-Förderung: Alle Details

Bauherren und Wohnungskäufer, die ihre Baufinanzierung mit einer KfW Förderung kombinieren, können dank zinsgünstiger Darlehen und verschiedener Zuschüsse enorme Einsparpotenziale realisieren. Im Bereich Immobilien bietet die KfW eine Vielzahl an Förderprogrammen, mit denen verschiedene Förderziele für Neu- und Bestandsbauten verfolgt werden. Neben dem Erwerb oder Bau von Wohnungseigentum unterstützt die KfW beispielsweise auch energieeffizientes Bauen oder Sanieren. 

An dieser Stelle bieten wir Ihnen eine detaillierte Übersicht über alle KfW-Programme, die Sie bei der Immobilienfinanzierung unterstützen, und zeigen auf einen Blick ihre wichtigsten Charakteristika und Unterschiede.

Eigenschaften

Programm 124
(Wohneigentum)

Programm 151
(EEff. Sanieren)

Programm 153
(EEff. Bauen)

Programm 159
(Altersger. Umb.)

Förderungszweck

Erwerb: Bau und Kauf einer Immobilie

Jetzigen Wohnraum sanieren / sanierten Wohnraum kaufen

Bau oder Kauf eines KfW-Effizienzhauses

Jetzigen Wohnraum altersgerecht umbauen / altersgerecht umgebauten Wohnraum erwerben

Darlehensart

Annuitätendarlehen oder endfälliges Darlehen

Annuitätendarlehen oder endfälliges Darlehen

Annuitätendarlehen oder endfälliges Darlehen

Annuitätendarlehen oder endfälliges Darlehen

Mögliche Darlehenslaufzeiten

4-35 Jahre

4-30 Jahre

4-30 Jahre

4-30 Jahre

Mögliche Zinsbindungen

5 oder 10 Jahre

10 Jahre

4-19 Jahre Kreditlaufzeit: 10 Jahre Zinsbindung;
20-30 Jahre Kreditlaufzeit: 20 Jahre Zinsbindung

5 oder 10 Jahre

Tilgungsfreie Anlaufzeit

1-5 Jahre

1-5 Jahre

1-5 Jahre

1-5 Jahre

Mögliche Darlehenssumme

max. 50.000 Euro

bis 100.000 Euro pro Wohneinheit oder bis 50.000 Euro für Einzelmaßnahmen

max. 100.000 Euro

max. 50.000 Euro

Abrufbarkeit

ganze Summe oder Teilbeträge

ganze Summe oder Teilbeträge

ganze Summe oder Teilbeträge

ganze Summe oder Teilbeträge

Sondertilgung

Nur Gesamtbetrag gg. Gebühr

Gesamtbetrag oder Teilbeträge ab 1.000 Euro kostenlos

Gesamtbetrag oder Teilbeträge ab 1.000 Euro kostenlos

Nur Gesamtbetrag gg. Gebühr

Grundbucheintrag

Ja, immer notwendig

abhängig von Bank

abhängig von Bank

abhängig von Bank

Besonderheiten

bis 13.125 Euro Tilgungszuschuss (je besser der KfW-Effizienzhaus-Standard, desto mehr)

bis 5.000 Euro Tilgungszuschuss

Kombinierbar mit...

allen anderen KfW-Förderungen (Fördersummen dürfen förderungsfähige Kosten nicht übersteigen)

allen anderen KfW-Förderungen (Fördersummen dürfen förderungsfähige Kosten nicht übersteigen)

allen anderen KfW-Förderungen (Fördersummen dürfen förderungsfähige Kosten nicht übersteigen)

allen anderen KfW-Förderungen (Fördersummen dürfen förderungsfähige Kosten nicht übersteigen); sinnvoll: Energieeffizient Sanieren

Weitere Informationen

Programm 124

Programm 151

Programm 153

Programm 159

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verfolgt als Förderbank einen gesetzlichen Auftrag. Im Bereich Immobilien sind die Förderziele vorrangig auf die Finanzierung von Wohnungsbau und energieeffizienten Maßnahmen ausgerichtet. So werden Menschen nicht nur dabei unterstützt, neuen Wohnraum zu schaffen, sondern auch dazu bewegt, diesen Wohnraum möglichst energieeffizient zu bauen beziehungsweise zu sanieren.

Ziel ist es also, den Energieverbrauch bestehender Immobilien zu verbessern sowie energiesparende und umweltbewusste Bauvorhaben auf den Weg zu bringen. Zu diesem Zweck hält die KfW ein breites Spektrum an KfW Förderprogrammen vor. Doch welche KfW Förderung ist für welches Vorhaben geeignet? 

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen können Bauherren und Immobilienkäufer verschiedene KfW Förderprogramme miteinander kombinieren und so gleich mehrfach von zinsgünstigen Krediten profitieren. Wer beispielsweise eine Immobilie altersgerecht umbaut und zugleich zum KfW-Effizienzhaus saniert, kann neben der KfW Förderung „Altersgerecht Umbauen“ auch das KfW Darlehen „Energieeffizient Sanieren“ beantragen. Der Kredithöchstbetrag summiert sich entsprechend auf 125.000 Euro.

Im Falle von energetischen Einzelmaßnahmen erhöht sich der maximale Kreditbetrag bei einer Kombination der beiden KfW Förderprogramme auf 100.000 Euro. Auch für einen Neubau, der gemäß KfW-Effizienzhaus-Standard konzipiert ist, kommen sowohl das KfW Wohneigentumsprogramm als auch die KfW Förderung „Energieeffizient Bauen“ in Frage.

Wer also einen Neubau nach KfW-Effizienzhaus-Standard plant, kann von zinsgünstigen KfW Darlehen in Höhe von insgesamt 100.000 Euro profitieren. Darüber hinaus kann das KfW Wohneigentumsprogramm auch mit der KfW Förderung „Altersgerecht Umbauen“ kombiniert werden. Voraussetzung hierfür ist, dass selbstgenutztes Wohneigentum erworben wird, das entsprechend altersgerecht modernisiert wurde. Wurde zudem eine energetische Sanierung auf KfW-Effizienzhaus-Niveau vorgenommen, ist auch eine Kombination der drei KfW Förderprogramme „Wohneigentumsprogramm“, „Altersgerecht Umbauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ möglich. Der maximale Kreditbetrag summiert sich in diesem Fall auf 175.000 Euro. 

Sofern die betreffende Immobilie als KfW Effizienzhaus gebaut oder zum Effizienzhaus saniert wird und ein bestimmter Effizienzhaus-Standard nachgewiesen werden kann, können Kreditnehmer zudem von einem Tilgungszuschuss profitieren. Dabei gilt: Je besser der energetische Standard, desto höher der Tilgungszuschuss. Für eine Sanierung zum KfW Effizienzhaus 55 beträgt der Tilgungszuschuss 17,5 Prozent des Kreditbetrags, beim Effizienzhaus 70 immerhin noch 12,5 Prozent. Beim Förderprodukt „Energieeffizient Bauen“ werden fünf Prozent des Kreditbetrags erlassen, wenn der Neubau den energetischen Standard eines KfW Effizienzhauses 55 erreicht. Bei einem KfW Effizienzhaus 40 steigt der Tilgungszuschuss auf zehn Prozent des abgerufenen Darlehensbetrags. 

Sämtliche KfW Förderprogramme werden nicht direkt über die KfW vergeben, sondern ausschließlich über andere Banken, die KfW-Darlehen anbieten. Diese Bank stellt auch den entsprechenden Förderantrag bei der KfW. Hierzu ist ein entsprechendes Formular sowohl von der Bank als auch vom Kunden unterschrieben an die KfW zu senden.

Erteilt die KfW eine Kreditzusage, können Kreditnehmer den entsprechenden Kreditbetrag entweder in einer Summe oder in Teilbeträgen abrufen. Bei vielen KfW Förderprogrammen ist neben dem Antragsformular auch eine Bestätigung über die energetischen Mindestanforderungen der betreffenden Immobilie erforderlich. Dieser Nachweis über den KfW-Standard ist von einem qualifizierten Energieberater auszustellen.

Baugeld: günstige KfW Darlehen ab 0,75%*

Immobilienfinanzierung schon ab 1,25% - das KfW Darlehen

Kombinieren Sie Ihre Baufinanzierung mit einem geförderten KfW Darlehen, zum Beispiel dem Programm „Energieeffizient Sanieren“ (ab 0,75%*).

*Beispielrechnung

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.