baukindergeld-antrag, Mama mit zwei Kindern

Baukindergeld: Antrag stellen bis 2023

Artikel teilen
Lesezeit: 2 Minuten

Anträge für das Baukindergeld können noch solange gestellt werden bis die Bundesmittel in Höhe von 10 Mrd. € aufgebraucht sind. Doch ist überhaupt noch genug Geld vorhanden? Redakteurin Betti hat bei der KfW nachgefragt wie viele Anträge bereits gestellt wurden und ob das Geld aufgebraucht ist.

Wie viele Anträge für das Baukindergeld sind bereits eingegangen?

Bis Ende September sind 373.840 Anträge auf Baukindergeld bei der KfW eingegangen. Das bedeutet allerdings nicht, dass auch alle Anträge genehmigt wurden. Die KfW gibt nur die Antragszahl heraus, nicht aber die genehmigten Anträge. Gehen wir davon aus, dass alle Anträge auch bewilligt werden, werden in den kommenden Jahren Förderungen in Höhe von 7,88 Mrd. € an die Antragsteller übermittelt.

Kann ich noch einen Antrag auf Baukindergeld stellen?

Ihr könnt auf jeden Fall noch einen Antrag auf Baukindergeld stellen. Die folgenden Punkte sprechen dafür:

  • Der Topf in Höhe von 10 Mrd. € ist noch nicht aufgebraucht.
  • Eine Antragstellung ist noch bis zum 31.12.2023 möglich.

Ist der Topf vor Ablauf der Antragsfrist aufgebraucht, wird die Förderung vorher gestoppt.

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Antrag auf Baukindergeld erfüllen?

Die folgenden 3 Voraussetzungen müssen unter anderem für einen Antrag auf Baukindergeld erfüllt sein:

  1. Die Baugenehmigung oder der Kaufvertrag mussten spätestens am 31. März 2021 unterschrieben worden sein.
  2. Ihr müsst bei Antragstellung bereits in der Immobilie wohnen.
  3. Die Kinder, für die ein Antrag gestellt wurde, müssen kindergeldberechtigt und unter 18 Jahre alt sein.

Weitere Voraussetzungen erfahren Sie in unserem Ratgeberartikel Baukindergeld abgelehnt, was nun?

Wozu brauche ich das Baukindergeld?

Mit dem Baukindergeld werden Familien mit einem niedrigen Einkommen auf dem Weg in die eigene Immobilie unterstützt. Durch die KfW-Förderung wird ihr Haushaltskonto pro Kind jedes Jahr um 1.200 € aufgestockt. Das kann dann wiederum für Umbaumaßnahmen, als Sondertilgung oder für einen Urlaub genutzt werden. Das Baukindergeld erhaltet ihr über 10 Jahre hinweg. Ein Antrag auf Baukindergeld lohnt sich also.


Wollt ihr auch vom Baukindergeld profitieren?


Artikel teilen