0800 8833880
Mo. – Fr. 08:00–18:00 UhrMehr Infos

Kann ich mir als Alleinverdiener ein Haus kaufen?

Auch als Alleinverdiener ist es möglich, ein Haus zu kaufen. Alleinverdiener können sich den Hauskauf durch einen Immobilienkredit von einem Kreditinstitut finanzieren lassen. Um ein Darlehen zu bekommen, braucht es zunächst 2 wichtige Grundvoraussetzungen:

  • Eigenkapital
  • ein entsprechendes Nettohaushaltseinkommen

Mit unserem Budgetrechner können Sie ermitteln, welchen Immobilienkaufpreis und welche monatliche Rate Sie sich mit Ihrem Eigenkapital und Nettohaushaltseinkommen aktuell leisten können.

Was kann ich tun, um als Alleinverdiener ein Haus zu kaufen?

Hier finden Sie ein paar Tipps, wie Sie auch als Alleinverdiener einen günstigen Kredit bekommen und was es bei der Ratenzahlung zu beachten gibt.

  1. Muskelhypothek
    Wenn Sie ein Haus kaufen und einen Teil der Arbeiten in Eigenleistung erbringen, können Sie sich einiges an Geld für Handwerker sparen. Das gesparte Geld rechnen Banken als Eigenkapital an. Alleinverdiener können sich so bis zu 15 % der Darlehenssummer oder maximal 30.000 € als Eigenleistung auf das Eigenkapital anrechnen lassen. So können Alleinverdiener Ihr Eigenkapital aufstocken und bessere Konditionen für das Darlehen bekommen.
  2. Niedrigzinsphasen nutzen
    Wenn die Zinsen für den Baukredit niedrig sind, ist der Zinsanteil an der monatlichen Rate geringer. Dadurch können Sie einen höheren Anteil der Rate aufwenden, um das Darlehen zu tilgen. Mit einem höheren Tilgungssatz haben Sie den Kredit schneller abbezahlt.
  3. Lange Zinsbindung bei niedrigen Zinsen
    Es lohnt sich, bei niedrigen Zinsen eine lange Zinsbindung zu wählen. So können Alleinverdiener über einen längeren Zeitraum von den günstigen Kreditkonditionen profitieren. Dadurch sind die Raten für ein Darlehen planbarer und Sie als Alleinverdiener geraten nicht in Zahlungsschwierigkeiten wegen plötzlich steigender Zinsen.
  4. Die 35 % Regel
    Wir empfehlen, eine monatliche Rate zu wählen, die nicht mehr als 35 % des Nettohaushaltseinkommens beträgt. Dadurch wird das Darlehen nicht zur finanziellen Belastung und Alleinverdiener haben genügend finanziellen Spielraum für weitere Ausgaben.
  5. Rücklagen schaffen
    Legen Sie sich monatlich etwas Geld zur Seite. So können Sie den Kredit auch im Falle einer längeren Krankheit und kurzer Arbeitslosigkeit bedienen und geraten nicht gleich in Zahlungsschwierigkeiten.

Weitere Voraussetzungen, um als Alleinverdiener ein Haus zu kaufen?

Damit eine Finanzierung reibungslos funktioniert, spielen zusätzlich zum Eigenkapital und dem Nettohaushaltseinkommen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Beschäftigungsverhältnis, beispielsweiße als Angestellter oder Selbstständiger
  • Vermögenswerte wie Wertpapiere, Ersparnisse oder vorhandene Immobilien
  • Alter
  • Familienstand
  • Immobilienwert
  • SCHUFA-Auskunft

Um das Risiko eines Zahlungsausfalles zu minimieren, fragen Banken bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit unter anderem diese Voraussetzungen ab. Je weniger Voraussetzungen Sie erfüllen, desto höher ist das Risiko für die Bank, das Darlehen nicht wieder zurückbezahlt zu bekommen. Ein erhöhtes Risiko kann bedeuten, dass die Bank einen Zinsaufschlag verlangt oder im schlimmsten Fall eine Finanzierung ablehnt.

Welche Rolle spielt der Beruf, um als Alleinverdiener ein Haus zu kaufen?

Alleinverdiener aus gewissen Berufsgruppen haben es deshalb einfacher, ein Darlehen für den Hauskauf zu bekommen. Dazu gehören unter anderem Beamte, Ärzte, Richter oder Mitarbeiter aus dem öffentlichen Dienst mit einem hohen Einkommen. Wegen ihres sicheren und relativ hohen Einkommens bevorzugen Banken solche Kreditnehmer.

Unsere Spezialisten für Baufinanzierung
beraten Sie gern.

Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordernunverbindlich und kostenlos
Zins und Rate berechnen

Ermitteln Sie jetzt Ihre Bauzinsen:

190000
5000025000000