Eigenkapital beim Hauskauf: Unbedingt notwendig oder geht es auch ohne?

Eigenes Kapital beim Hauskauf: Unbedingt notwendig oder geht es auch ohne?

Artikel teilen
Lesezeit: 3 Minuten

Anna trifft heute die Dr. Klein Beraterin Bianka Lenz-Guckenhan aus Stuttgart. Seit 2014 betreut Bianka Kunden aus der Region Stuttgart und Umgebung. Im Podcast sprechen die beiden Wanderfreunde über die vermeintliche Faustformel: So viel eigenes Kapital brauche ich für die Baufinanzierung. Sie diskutieren darüber, warum eigenes Kapital überhaupt so wichtig ist. Zudem erläutert die Dr. Klein Beraterin, ob eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital möglich ist und für wen sie infrage kommt.

Eine aktuelle Umfrage von Dr. Klein lässt aufhorchen: Junge Immobilienkäufer nutzen zunehmend das Kapital aus dem Familienkreis und Erbschaften, um den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Bei der Altersgruppe 18 bis unter 40 Jahre waren es 35 Prozent, die zusätzliches Eigenkapital aus der Familie für die Baufinanzierung nutzten. In der Generation 50 plus waren es dagegen nur 15 Prozent.

“Es ist ganz normal, dass junge Familien weniger Eigenkapital in die Baufinanzierung einbringen”, betont Bianka Lenz-Guckenhan. Die gute Nachricht lautet: Durch Eigenleistungen, auch Muskelhypothek genannt, können junge Familien einen Teil des fehlenden Vermögens ersetzen.

Doch nach wie vor gilt: Eigenes Kapital, also eigenes flüssiges Geld, das sofort verfügbar ist, bildet die Basis für eine solide Baufinanzierung. Doch wie viel ist wirklich nötig? Ist vielleicht eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital, also eine hundertprozentige Finanzierung seitens der Bank, eine echte Alternative?

Die Antworten auf diese zentralen Fragen der Baufinanzierung liefert euch die aktuelle Podcast-Folge. Sie bildet den Auftakt unserer kleinen Miniserie Baufinanzierung & Eigenkapital. Im Zuge der Miniserie erfahrt ihr alles, was ihr ĂĽber das Thema Eigenkapital wissen mĂĽsst.

Ihr habt Fragen rund zum Thema? Dann schreibt uns gerne eine E-Mail an hausgefragt@drklein.de oder hinterlasst eine Nachricht auf unseren Social-Media-Kanälen.

Warum eigenes Kapital beim Immobilienkauf so wichtig ist

Macht euch die Vorteile einer Baufinanzierung mit Eigenkapital bewusst:

  • Je mehr Eigenkapital ihr in die Baufinanzierung einbringt, desto geringer ist das Finanzierungsrisiko fĂĽr die Bank. Darum belohnen Banken den Einsatz von Eigenkapital in der Regel mit einem besseren Zinssatz und somit reduzieren sich eure Zinskosten.
  • Schneller schuldenfrei: Durch den besseren Zins könnt ihr von Beginn an eine höhere Tilgung wählen. Damit zahlt ihr das Darlehen schneller zurĂĽck und seid frĂĽher schuldenfrei.
  • Die Anschlussfinanzierung lässt sich in der Regel leichter stemmen, da die Restschuld am Ende der ersten Finanzierungsrunde im Vergleich zur Baufinanzierung ohne Eigenkapital geringer ausfällt.
  • Die Darlehenszusage wird wahrscheinlicher. Denn seit der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WoKri) schauen sich die Banken die finanziellen Voraussetzungen des Kunden genauer an.

Eine Baufinanzierung mit oder ohne Eigenkapital: Beides ist möglich. Lasst euch daher umfassend und fundiert von unseren Spezialisten für Baufinanzierungen beraten.

Steckbrief: Bianka Lenz-Guckenhan

© Bianka Lenz-Guckenhan, privat

Wohnsitz: Stuttgart
Hobbys: Wandern, Sport, Lesen
Podcast-Tipp: Planet A – Nur mal kurz die Welt retten

Kontakt

Dr. Klein Stuttgart
EberhardstraĂźe 1
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 66475012
E-Mail: bianka.lenz-guckenhan@drklein.de

Die Urlaubssehnsucht ist groß. Nach der Corona-Pandemie möchte die gebürtige Sindelfingerin endlich wieder ans Meer fahren.

Auflistung der Interviewfragen

Ihr möchtet direkt zu einem Kapitel springen, dann klickt einfach im Web-Player auf das gepunktete Icon (ganz unten rechts). Klickt auf den MenĂĽpunkt “Kapitelmarken” und wählt das entsprechende Kapitel aus. Der Web-Player springt zum ausgewählten Kapitel und startet dann die Wiedergabe.

(00:00:00) – Begrüßung
(00:01:16) – Was versteht man unter Eigenkapital ?
(00:02:22) – Was zählt als Eigenkapital?
(00:05:18) – Warum ist Eigenkapital so wichtig für die Bank?
(00:06:12) – Gibt es eine Faustformel für das Eigenkapital?
(00:07:25) – Welche Abstufungen gibt es beim Einsatz von Eigenkapital?
(00:09:48) – Wie viel Eigenkapital sollte ich zurücklegen?
(00:12:31) – Was versteht man unter Baufinanzierung ohne Eigenkapital?
(00:13:21) – Für wen ist eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital interessant?
(00:17:59) – Benötigen Kapitalanaleger mehr Eigenkapital?
(00:20:02) – Zahlt es sich aus, die Immobilie der Eltern zu beleihen?
(00:21:51) – Sollte ich eine Baufinanzierung absichern?
(00:25:29) – Zusammenfassung
(00:26:31) – Schnell-Frage-Runde
(00:27:25) – Verabschiedung

Podcast Hausgefragt abonnieren

Ob morgens im Bad, beim Aufräumen der Küche oder abends auf der Couch: Ihr entscheidet, wann ihr welche Hausgefragt-Folge hören wollt. Abonniert einfach den Audio-Podcast, dann verpasst ihr nichts. Klickt auf den Button “Abonnieren” im Web-Player, trefft eure Entscheidung, ob ihr den Podcast über eine App oder eine Plattform hören wollt und folgt den weiteren Schritten. In wenigen Sekunden habt ihr das kostenlose Podcast-Abo erstellt und somit erhaltet ihr jede neue Hausgefragt-Folge auf eurem Smartphone, Tablet oder PC.

Übrigens, ihr findet unseren Podcast Hausgefragt auch auf Apple Podcasts, Spotify, Google Podcasts und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Selbstverständlich könnt ihr ihn auch hier im Blog direkt anhören. Ab sofort erscheint unser Podcast-Angebot einmal im Monat: immer am zweiten Freitag.

Falls euch der Podcast gefällt, erzählt es gerne weiter und teilt ihn in eurem Netzwerk. Auch über eine positive Bewertung bei Apple Podcasts freuen wir uns. Ihr habt Feedback, Fragen zu einer Folge oder euch fehlt ein Thema, das euch beschäftigt? Dann schreibt uns gern eine E-Mail an: hausgefragt@drklein.de.


Wie viel Eigenkapital brauche ich?


Artikel teilen