0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Bekomme ich auch als Arbeitslosengeldempfänger oder Hartz-IV-Empfänger Baukindergeld?

Prinzipiell, ja. Entsprechen Ihre Familien- und Einkommensverhältnisse den Voraussetzungen des Baukindergeldes und ist die Immobilie, die Sie beziehen, Ihre erste und einzige zum Zeitpunkt des Antrags, können Sie Baukindergeld beantragen.

Allerdings sollten Sie sich als Leistungsbezieher genau überlegen, ob Sie sich die finanzielle Belastung einer Baufinanzierung leisten können und wollen. Beziehen beispielsweise beide Partner Hartz IV werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach keinen Baukredit von einer Bank erhalten, mit dem Sie eine Immobilie finanzieren könnten.

Voraussetzungen für Baukindergeld

Baukindergeld kann seit dem 18. September 2018 bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Die Voraussetzungen für den Bezug von Baukindergeld sind für alle Antragsteller dieselben. Um Baukindergeld zu erhalten, sollten Sie folgende Aspekte beachten:

  • Sie müssen mit mindestens einem minderjährigen Kind in die Immobilie einziehen.
  • Sie müssen für dieses Kind kindergeldberechtigt sein.
  • Die Immobilie muss zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.12.2020 gekauft oder deren Baugenehmigung erteilt worden sein.
  • Die Immobilie muss in Deutschland stehen und zum Stichtag (dem Datum des Kaufvertrags bzw. der Baugenehmigung) Ihre einzige Immobilie sein.
  • Sie wohnen bereits in der neuen Immobile, aber noch nicht länger als drei Monate.
  • Sie bleiben mindestens 10 Jahre in der Immobilie wohnen.
  • Bei einem Kind überschreitet Ihr jährliches zu versteuerndes Einkommen 90.000 Euro nicht (75.000 Euro für die Eltern plus 15.000 Euro Freibetrag pro Kind).

Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld I oder Hartz IV müssen nicht versteuert werden. Als Einkommensnachweise müssen Sie Ihre Einkommenssteuerbescheide des vorletzten und vorvorletzten Jahres einreichen. Für einen Antrag im Jahr 2018 bedeutet das, dass Sie die Steuerbescheide von 2015 und 2016 einreichen müssen. Haben Sie auch in diesen Jahren schon Leistungen bezogen, sind sie also irrelevant für die Einkommensgrenze des Baukindergeldes.

Weitere Voraussetzungen und detaillierte Informationen finden Sie in unserem Ratgeberartikel: Baukindergeld (KfW 424): Jetzt die neue Eigenheimzulage beantragen!

Baufinanzierung, Baukindergeld und Arbeitslosengeld

Um nun zur Ausgangsfrage zurückzukommen, betrachten wir verschiedene Situationen, um zu erläutern, wie hoch Ihre Chancen auf Baukindergeld als Leistungsbezieher tatsächlich sind. Generell kommen Sie vermutlich für Baukindergeld infrage, jedoch nicht für eine Baufinanzierung und das kann den Traum vom Eigenheim vorerst platzen lassen.

Eine hypothetische Ausgangssituation: Sie sind gerade arbeitslos geworden. Sie beziehen also Arbeitslosengeld I, Ihr Partner arbeitet Vollzeit. Für eine Baufinanzierung ist es immer von Vorteil, wenn beide Partner Vollverdiener sind. Durch die zwei Gehälter ist das Risiko, dass Sie Ihre Darlehensraten nicht zahlen können, eher gering. Ist ein Partner arbeitslos, wird es schon schwieriger, da nur noch ein Gehalt als Sicherheit für die Bank dient. Haben Sie größere Ersparnisse, die Sie als Eigenkapital einbringen können, erhöht das Ihre Chancen auf eine Baufinanzierung. Allerdings bleibt ein Restrisiko aus der Sicht der Bank bestehen. Wir empfehlen unseren Kunden, eine derart große finanzielle Belastung, wie eine Baufinanzierung, nur abzuschließen, wenn Sie vollkommen sicher sind, dass Sie sich das leisten können. Klare finanzielle Verhältnisse sind wichtig – vor allem für Sie. Überlegen Sie sich gut, ob Ihre aktuelle Situation eine Baufinanzierung zulässt oder Sie lieber noch etwas warten sollten.

Haben Sie hingegen so viel Eigenkapital, beispielsweise aus einer Erbschaft, dass Sie sich das Haus davon vollständig selbst finanzieren können, brauchen Sie keine Baufinanzierung. Erfüllen Sie dann die Voraussetzungen, bekommen Sie auch Baukindergeld.

Baufinanzierung, Baukindergeld und Hartz IV

Als Hartz-IV-Empfänger sind Ihre Chancen auf eine Baufinanzierung und damit auch auf Baukindergeld gleich null. Hartz IV bekommen Sie nur, wenn Sie keinerlei andere finanzielle Mittel haben, von denen Sie leben können. Eigenkapital werden Sie daher vermutlich nicht aufbringen können. Und wenn doch – beispielsweise weil Ihre Eltern Ihnen Geld schenken oder Sie erben – müssen Sie das zunächst beim Jobcenter melden. Tun Sie das nicht, ist das Sozialbetrug, und das wiederum ist strafbar.

Spätestens das Jobcenter wird Ihnen vermutlich auch schon einen Strich durch die Rechnung machen. Denn das Geld, das Sie nun als Eigenkapital in die Baufinanzierung einbringen können, werden Sie zum Leben verwenden müssen. Dieses Geld wird Ihnen auf die Sozialleistungen angerechnet. Es kann sogar sein, dass Ihnen aufgrund dieses Vermögens Leistungen gestrichen oder gekürzt werden.

Selbst wenn Sie es irgendwie hinkriegen sollten, ein Haus zu bauen oder zu kaufen, wird Ihnen das Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro pro Jahr und Kind auf die Sozialleistungen angerechnet. So oder so kommen Sie als Hartz-IV-Empfänger, wenn Sie ein Haus erwerben, finanziell leider nicht gut weg. Sie sollten lieber mit dem Traum vom Eigenheim warten, bis Sie und Ihr Partner wieder ein festes und solides Einkommen haben. Denn eine Baufinanzierung ist eine langjährige, schwerwiegende finanzielle Entscheidung, über dessen Folgen Sie sich bewusst sein sollten.

Als verantwortungsvoller Finanzierungspartner könnten und wollten wir ein solches Vorhaben unter diesen Voraussetzungen nicht unterstützen, selbst wenn es möglich sein sollte – um Ihretwillen.

Ihr Partner für Baufinanzierungen mit günstigen Zinsen

Von der ersten Idee bis zur finalen Unterschrift: Unsere Berater vor Ort begleiten Sie bei Ihrer Baufinanzierung und stehen Ihnen mit fachkundigem Rat zur Seite. Dabei haben sie die Angebote von über 400 namhaften Banken für Ihre Baufinanzierung in der Hinterhand. Fordern Sie dazu einfach aktuelle Finanzierungsvorschläge passend zu Ihrem künftigen Eigenheim an.

Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
Andere Leser interessierten sich auch für

Weitere Themen finden Sie in unserem Ratgeber Baufinanzierung

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .