0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Wie hoch ist die Vorfälligkeitsentschädigung beim Hausverkauf?

Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung ist grundsätzlich nicht gesetzlich geregelt. Allerdings hat der Bundesgerichtshof Leitlinien für die Höhe festgelegt. Die Banken haben jedoch einiges an Gestaltungsspielraum, um die Vorfälligkeitsentschädigung beim Hausverkauf zu bestimmen.

Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird in der Regel fällig, wenn Sie Ihre Baufinanzierung vor Ablauf der Zinsbindung kündigen oder auslösen wollen. Dadurch wird die Bank dafür entschädigt, dass ihr durch die Kündigung Zinseinnahmen verloren gehen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung ist demnach eine Art Schadenersatz.

Wie errechnet sich die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung?

Vorzeitig aus einem Darlehensvertrag herauszukommen ist in nur wenigen Fällen überhaupt möglich. Ein Fall, bei dem Ihre Bank Sie dem Gesetz nach aus dem Finanzierungsvertrag herauslassen muss, ist, wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen möchten oder müssen. Denn ohne Immobilie kann das Darlehen nicht mehr grundpfandrechtlich gesichert werden.

Wie eingehend erwähnt, gibt es keine gesetzlich festgelegte Maximalhöhe der Entschädigung. Das wäre auch nicht förderlich für die Zinsentwicklung. Denn durch eine Begrenzung der Höhe auf einen bestimmten Prozentsatz würden sich die Kredite mit Festzins für die Kreditnehmer verteuern, da die Banken immer damit rechnen müssten, dass ihnen Zinseinnahmen wegbrechen. Es gilt jedoch, dass Banken nicht mehr verlangen dürfen als den Schaden, der ihnen durch die frühzeitige Kündigung oder Ablösung tatsächlich entsteht.

Um die Vorfälligkeitsentschädigung zu berechnen, müssen einige Komponenten betrachtet werden. Wenn Sie wissen möchten, wie hoch die Entschädigung in Ihrem Fall sein kann und welche Kosten detailliert auf Sie zukommen, stellen wir Ihnen gern unseren Vorfälligkeitsentschädigungsrechner zur Verfügung.

Ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus der Baufinanzierung

In der Regel werden Sie vermutlich nicht darum herum kommen, eine Vorfälligkeitsentschädigung an Ihre Bank zahlen zu müssen. Es gibt allerdings zwei Szenarien, in denen Sie die Zahlung womöglich doch umgehen können.

Zum einen brauchen Sie keine Entschädigung zahlen, wenn der Käufer Ihrer Immobilie Ihre Baufinanzierung mit Zustimmung der Bank übernimmt. Zum anderen entfällt die Zahlung, wenn Sie sich von dem Erlös aus dem Verkauf Ihrer Immobilie ein neues, gleich- oder höherwertigeres Eigenheim kaufen und es bei derselben Bank finanzieren.

Zins und Rate berechnen

Ermitteln Sie jetzt Ihre Bauzinsen:

190000
500001000000
Ihr Partner für Baufinanzierungen mit günstigen Zinsen

Von der ersten Idee bis zur finalen Unterschrift: Unsere Berater vor Ort begleiten Sie bei Ihrer Baufinanzierung und stehen Ihnen mit fachkundigem Rat zur Seite. Dabei haben sie die Angebote von über 400 namhaften Banken für Ihre Baufinanzierung in der Hinterhand. Fordern Sie dazu einfach aktuelle Finanzierungsvorschläge passend zu Ihrem künftigen Eigenheim an.

Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
Andere Leser interessierten sich auch für

Weitere Themen finden Sie in unserem Ratgeber Baufinanzierung

Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
Alle Kundenbewertungen im Überblick
Wir haben unserer Kunden befragt.
Kundenbewertung
/5
Kundenempfehlung
%
 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .