0800 8833880
Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 UhrMehr Infos
Finanzlexikon

Notaranderkonto

Als Notaranderkonto wird ein treuhänderisches Konto beschrieben, das von einem Notar eröffnet wird. Es kommt beispielsweise bei einem Immobilienkauf zum Einsatz. Auf Treuhandkontos wird das Vermögen Dritter von einem Verwalter betreut. Nach der Vertragsunterzeichnung zahlt der Käufer den vereinbarten Kaufpreis auf das Notaranderkonto ein. Ist der Käufer als neuer Eigentümer im Grundbuch eingetragen, wird das Geld vom Notar an den Verkäufer überwiesen. Damit gilt ein Notaranderkonto als die sicherste Form der Geldüberweisung.

Kosten für ein Notaranderkonto

Die Gebühren für ein Notaranderkonto werden mit den Notarkosten an den Käufer übermittelt und gemäß des Gerichts- und Notarkostengesetzes berechnet. Es besteht die Möglichkeit, dass sich Käufer und Verkäufer die Kosten für ein solches Konto auch teilen, allerdings muss dies vorab vertraglich festgehalten werden. Die Kontogebühren orientieren sich am Kaufpreis, wobei die Mindestgebühr einen Euro beträgt. Die Gebührentabelle sieht folgende Kosten vor:

  • bis 2.500                     1 %
  • 2.501 bis 10.000        0,5 %
  • Ab 10.001                   0,25 %

Nehmen wir an, der Kaufpreis beträgt 65.000 Euro für ein Grundstück. Dann ergeben sich die Notargebühren wie folgt:

  • 2.500 (1 %)          25 €
  • 10.000 (0,5 %)     50 €
  • 52.500 (0,25 %)   131,25 €

Die Zahlen addiert, ergeben sich für 65.000 Euro Gebühren in Höhe von 206,25 Euro.

In der Praxis wird ein Notaranderkonto eher selten eingesetzt. Käufer und Verkäufer bevorzugen den direkten Zahlweg. Das bedeutet, dass der Käufer das Geld direkt an den Verkäufer überweist. So erhält der Verkäufer sein Geld nicht zeitversetzt, sondern in der Regel direkt nach Auszahlung des Darlehens durch die Bank.

Vorteile eines Notaranderkontos

Die Vorteile eines Notaranderkontos liegen auf der Hand.

  • Käufer weiß, dass er auf jeden Fall Eigentümer der Immobilie wird, da der Notar das Geld erst an den Verkäufer überweist, wenn der neue Eigentümer im Grundbuch hinterlegt ist.
  • Der Verkäufer kann sich sicher sein, dass er das Geld bekommt. Falls nicht, ist eine Rückabwicklung leichter möglich.
  • Ein Treuhandkonto wird zwar von einem Dritten, wie einem Notar, eröffnet, das Vermögen geht jedoch in keinem Fall in den Besitz des Kontoinhabers über.

In Ausnahmefällen kann es sein, dass einige Zeit vergeht, bis der Verkäufer sein Geld vom Notar überwiesen bekommt. Die Verzögerung kann vorkommen, wenn beispielweise die Eintragung ins Grundbuch etwas dauert.

Notaranderkonto in Ausnahmefällen eröffnen

Die Sicherheit eines Notaranderkontos ist ein unschlagbares Argument, über ein solches Konto den Kaufpreis zu übermitteln. Allerdings gibt es gesetzliche Vorgaben, wann ein Anderkonto überhaupt erst eröffnet werden darf. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass eine Eröffnung nur erfolgen darf, wenn ein berechtigtes Sicherungsinteresse gemäß § 54a Abs 2 Beurkundungsgesetz (BeurkG) vorliegt. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Käufer den Kaufpreis mit Hilfe mehrerer Darlehen finanziert oder wenn die Immobilie aus einer Zwangsversteigerung kommt. Dann werden zunächst die Gläubiger ausgezahlt, bevor Geld an den Verkäufer übermittelt wird.

Zins und Rate Ihrer Baufinanzierung berechnen

Ermitteln Sie jetzt Ihre Bauzinsen:

190000
500001000000

Fachbegriffe aus der Finanzierungs- und Versicherungswelt leicht erklärt:
Im Lexikon von Dr. Klein finden Sie viele Erläuterungen zu Fachtermini aus den Bereichen Versicherung  und Finanzierung wie Baufinanzierung oder Ratenkredit. Das Finanzexikon bietet Ihnen schnelle Infomationen zum Einstieg in die Fachwelt.

Unsere Finanz-Ratgeber
Sie wünschen sich mehr Details zu Themen wie Vorfälligkeitsentschädigung, Hypothek, Umschuldung, Forward-Darlehen, Sondertilgung oder Anschlussfinanzierung? Sie möchten mehr zu Spezialtehmen wissen, beispielsweise zu Baufinanzierung ohne Eigenkapital, Besonderheiten beim Baukredit, Planung Ihres Hypothekendarlehen oder zum Immobilienkredit beim Vermittler?

Zusätzlich zu unserem Finanzlexikon bieten wir Ihnen ausführliche Artikel zu diesen Themen in unserem Ratgeber Baufinanzierung.

In unserem Baufinanzierungsrechner-Bereich bieten wir zudem Rechner wie Kreditrechner und Forward Darlehen Rechner an.

Baufinanzierungsrechner

Unsere Spezialisten für Baufinanzierung
beraten Sie gern.

Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordernunverbindlich und kostenlos
 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .