zur Startseite von Dr. Klein Privatkunden AG

Antworten zum Thema Baufinanzierung

Sie fragen – Ihre Spezialisten von Dr. Klein antworten

Wir helfen Ihnen weiter: An dieser Stelle beantworten unsere Spezialisten für Baufinanzierung häufig gestellte Fragen. Zusätzlich zu unseren Baufinanzierungsrechnern, aktuelle Bauzinsen und Produkten zur Anschlussfinanzierung finden Sie weitere nützliche Informationen in unserem Ratgeber Immobilienfinanzierung.

Sie haben weitere Fragen? Unsere Berater vor Ort stehen Ihnen gerne zur Verfügung – per Telefon, E-Mail oder persönlich an über 200 Standorten in Deutschland.

Wie kann ich die monatliche Kreditrate meiner Baufinanzierung berechnen?
Wann fallen eigentlich Bereitstellungszinsen an?
Ist die Laufzeit für ein Darlehen zeitlich festgelegt?
Muss ich für eine Teilauszahlung des Baufinanzierungsdarlehens Gebühren zahlen?
Beleihungsauslauf – was versteht man darunter?

Warum sind die Zinsen für die Grundschuld höher als der Sollzins?

Denise Eckstein, Potsdam
Experte bei Dr. Klein Sandra Böge-Riemann,
Dr. Klein

Sandra Böge-Riemann, Expertin für Baufinanzierung: Das Wichtigste zuerst: Sie zahlen immer nur die Zinsen, die in Ihrem Darlehensvertrag vereinbart wurden, nicht die Grundschuldzinsen.
 

Im Grundbuch ist die Verzinsung für die Grundschuld vermerkt, die stets höher ausfällt als im Vertrag für Ihre Baufinanzierung festgelegt. Das liegt daran, dass die Bank die Grundschuld als Absicherung für die Kreditsumme versteht. 

 

Zwar sind die Grundschuld und der Darlehensbetrag in der Regel gleich hoch, doch unterscheiden sich die Sollzinsen von den Grundschuldzinsen. Sie sind aber nicht abhängig voneinander. Das Kreditinstitut nutzt sie als Vorsichtsmaßnahme, um damit höhere, unvorhersehbare Forderungen in der Zukunft abzusichern. Zum Beispiel für den Fall, dass die aktuellen Bauzinsen steigen und so für die Anschlussfinanzierung höhere Zinsen als für das erste Darlehen anfallen.

 

Die Zinsen für die Grundschuld betragen circa 15 Prozent. Im Regelfall bleiben die Grundschuldzinsen jedoch eine Zahl auf dem Papier, die keine Auswirkung hat. Nur wenn es zu einer Zwangsversteigerung kommt, wird die Verzinsung der Grundschuld relevant: Dann kommen zusätzlich zu den Forderungen des Kreditinstituts noch die Grundschuldzinsen.
 

Für dieses recht komplexe Thema stehen Ihnen gerne unsere Spezialisten für Baufinanzierung zur Verfügung.

Was ist der Unterschied zwischen Sollzins und Effektivzins?
Ich interessiere mich für ein Baudarlehen. Wie sehen Ihre aktuellen Konditionen aus?
Wie lange besteht eine Zinsbindung für mein Darlehen?
Baufinanzierung trotz SCHUFA: Welche Auswirkungen hat der Score auf meine Immobilienzinsen?
Wie berechnet man Zinsen beim Hauskauf?
Welche Auswirkungen hat die Wohnimmobilienkreditrichtlinie 2016 auf meine Baufinanzierung?
Was ist eine Hypothek?
Was ist der Unterschied zwischen Hypothek und Grundschuld?
Wie lässt sich eine Hypothek berechnen?
Wie kann ich eine Hypothek aufs Haus aufnehmen?
Was bedeutet Disagio bei meiner Baufinanzierung?

Persönlichen Zins ermitteln


 
 
 %

Persönliche Beratung anfordern

Baufinanzierung Finanzierungsvorschlag anfordern

Wenn Sie Ihre Fragen lieber persönlich stellen möchten, dann wenden Sie sich jederzeit an einen unserer 550 Spezialisten für Baufinanzierung.

Sie beraten Sie kostenlos und umfassend.