zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Newsletter 2014 - Juli

Modernisieren leicht gemacht: So finden Sie den passenden Kredit

Ärgern Sie sich über zu hohe Energiekosten und planen deshalb den Einbau einer neuen Heizung? Oder haben sich Ihre Lebensumstände geändert und müssen Sie nun Ihre Wohnsituation anpassen? Egal, ob Sie ein neues Kinderzimmer einrichten, eine Treppe rollstuhlgerecht umbauen oder die Energiewerte Ihres Eigenheims verbessern möchten: Mit einer Modernisierung steigern Sie nicht nur den Wert Ihres Hauses, sondern ersparen sich auf lange Sicht auch die Kosten, die aufgrund von nicht behobenen Mängeln auftreten können.

Aber wie die Modernisierungsmaßnahmen am besten finanzieren? Für eine Modernisierung müssen Eigenheimbesitzer oft tief in die Tasche greifen: So kostet beispielsweise ein Fassadenanstrich zwölf bis 30 Euro pro Quadratmeter, ein neuer Heizkessel zwischen 3.300 und 15.000 Euro und eine neue Einbauküche bis zu 26.000 Euro. Möchten Sie eine Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach installieren, zahlen Sie hierfür bis zu 20.000 Euro, für ein neues Bad rechnet man mit 5.000 bis 20.000 Euro. Kosten, die nur selten aus dem Ersparten gezahlt werden können – eine Finanzierung schafft hier Abhilfe. Aber welche Möglichkeiten gibt es?

Möglichkeit Nr.1: Das Konstantdarlehen

Eine Kombination aus Annuitätendarlehen und Bausparvertrag stellt das Konstantdarlehen dar. Und so funktioniert es: Sie nehmen ein Darlehen auf, auf welches Sie nur die Zinsen zahlen. Parallel schließen Sie einen Bausparvertrag in gleicher Höhe ab, den Sie monatlich besparen. Sobald der Bausparvertrag zuteilungsreif ist, tilgen Sie mit dem Guthaben und dem zinsgünstigen Bauspardarlehen das Annuitätendarlehen. Nun müssen Sie nur noch das Bauspardarlehen zurückzahlen. Die monatliche Rate bleibt über die gesamte Laufzeit gleich.

Das Konstantdarlehen ist aufgrund seiner vielen Vorteile für Modernisierer besonders interessant: Neben konstanten Raten profitieren Sie von einer flexiblen Rückzahlung und der Option auf Sondertilgungen in der Darlehensphase des Bausparvertrages. Fragen Sie einfach unsere Baufinanzierungsexperten, wir beraten Sie gerne zum Konstantdarlehen.


Möglichkeit Nr. 2: Der KfW-Kredit

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt Modernisierungen durch entsprechende Förderprogramme. Für Energiesparmaßnahmen wie den Austausch der Fenster oder der Heizungsanlage können Sie beispielsweise das Programm „Energieeffizient Sanieren“ nutzen. Möchten Sie Ihr Eigenheim barrierefrei gestalten und zum Beispiel einen Treppenlift oder breitere Türen einbauen, bietet sich das Programm „Altersgerecht Umbauen“ an. Sie erhalten dann entweder einen zinsgünstigen Kredit oder einen Zuschuss. Zu beachten ist, dass das KfW-Darlehen nur über eine durchleitende Bank gestellt werden kann – Wir helfen Ihnen gern dabei!


Möglichkeit Nr. 3: Der Bankkredit

Möchten Sie die Modernisierung über einen Bankkredit finanzieren, müssen Sie sich an die Bank wenden, die auch Ihren Immobilienkauf finanziert hat. Dieser Modernisierungskredit wird im Grundbuch eingetragen, hier entstehen Ihnen zusätzliche Kosten. Möchten Sie nur ein Kleindarlehen aufnehmen, kann die Bank dafür einen Zinsaufschlag nehmen. Besser Sie lassen sich von einem unserer Finanzberater vor Ort zu einer günstigeren Alternativmöglichkeit beraten.


Möglichkeit Nr. 4: Der Bausparvertrag

Eine Modernisierung, die in der Zukunft erfolgen soll, kann auch über Bausparen finanziert werden: Sie sparen somit heute Geld an und profitieren später von einem zinsgünstigen Darlehen. Der Vorteil: Bis zu einer Darlehenshöhe von 30.000 Euro verzichten Bausparkassen auf den Eintrag in das Grundbuch – es fallen somit keine zusätzlichen Kosten an.


Möglichkeit Nr. 5: Der Ratenkredit

Benötigen Sie für die Modernisierung Ihres Bades oder der Küche nur einen kleinen Kreditbetrag von unter 15.000 Euro, kann es sinnvoll sein, hierfür einen Ratenkredit zu nutzen. Lassen Sie sich dazu von unseren Experten für Ratenkredite beraten.


Wie finden Sie die richtige Finanzierung?

Sie brauchen Hilfe bei der Entscheidung für die richtige Finanzierungsmöglichkeit? Fragen Sie uns! Unsere Baufinanzierungsexperten stehen Ihnen bei der Wahl der passenden Finanzierung zur Seite und erklären Ihnen gern die verschiedenen Varianten. Füllen Sie dazu einfach die unverbindliche Finanzierungsanfrage aus, wir beraten Sie dann gern persönlich oder am Telefon. Zusammen finden wir garantiert die richtige Lösung für Sie!


Zinsentwicklung

Wie stehen die Zinsen für eine Baufinanzierung? Hier alles zum Zinstrend erfahren!

Rechnerübersicht

Verschaffen Sie sich mit unseren Baufinanzierungsrechnern einen Überblick möglicher Kosten.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.