0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr Mehr Infos

Presse

Willkommen in unserem Newsroom

Hier finden Sie 

  • alle Pressemitteilungen
  • den Pressespiegel
  • weitere Hintergründe und Informationen 

Sie haben Fragen zum Thema Immobilien und Finanzen, sind auf der Suche nach Daten und Hintergrundinformationen oder wünschen exklusive Statements unserer Experten? Senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. 

Neues aus Vorstand & Aufsichtsrat der Dr. Klein Privatkunden AG

/ Unternehmensmeldungen

Marco Kisperth wurde in den Aufsichtsrat der Dr. Klein Privatkunden AG berufen. Er folgt auf Hans-Peter Trampe, der selbigen verlässt. Darüber hinaus gibt es eine Namensänderung im Vorstand: Kingyi Yu nimmt den Nachnamen Fuchs an.

Artikel weiterlesen

Darlehen für Immobilien immer höher

+++ Rekordhöhe für Darlehen +++ Zinsbindung über 14 Jahre +++ hohe Anfangstilgung +++ Forward-Darlehen unter zehn Prozent +++

Artikel weiterlesen

Heterogene Preisentwicklung bei Immobilien im Norden und Osten

Der Immobilienmarkt im Norden und Osten zeigt sich uneinheitlich – insbesondere bei Eigentumswohnungen: Zahlen Käufer in Dresden im Schnitt weniger für die eigene Wohnung als noch im Vorquartal, so sind die Medianpreise in Berlin und Hamburg so hoch wie nie. Und auch bei den Höchstpreisen verzeichnet Hamburg einen neuen Rekord: Hier wechselt die teuerste Wohnung für 15.982 €/qm den Besitzer – rund 10.000 €/qm mehr als in Hannover als Maximalpreis gezahlt wird.

Artikel weiterlesen

Aktuelle EZB-Sitzung: Auf der Suche nach der verlorenen Inflation

/ Statements Zinskommentare

+++ Zehnjährige Bundesanleihe rutscht erstmals seit 2016 ins Minus +++ Inflation im Euroraum sinkt +++ Brexit sorgt weiter für Unsicherheit +++ Italien droht eine Rezession +++ EZB-Sitzung: Währungshüter sehen wachsende Risiken für den Euroraum +++ Baufinanzierungszinsen erreichen erneuten Tiefstand +++ Bestzins für zehnjährige Hypothekendarlehen: 0,79 Prozent (Stand: 09.04.2019) +++

Artikel weiterlesen

Eine Immobilie zu hundert Prozent finanzieren? Das ist zu beachten.

/ Servicemeldungen

„Nebenkosten plus mindestens 20 Prozent des Immobilienpreises“ – so lautet eine gängige Empfehlung auf die Frage, wie viel Eigenkapital beim Immobilienkauf mitzubringen ist. Ohne Zweifel ist das eine optimale Ausgangssituation: Damit ist die Finanzierung solide und die Bank gibt günstige Zinsen. Bei steigenden Immobilienpreisen und Nebenkosten ist das allerdings oft nicht mehr realistisch. Tarkan Atik, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein, erklärt Möglichkeiten und Risiken von 100-Prozent-Finanzierungen und gibt Tipps, worauf dabei zu achten ist.

Artikel weiterlesen

Der Brexit und die Bauzinsen: Londoner Polit-Chaos sorgt für billiges Baugeld

/ Statements Zinskommentare

+++ Hart, weich, gar nicht? Brexit-Ausgang weiterhin unsicher +++ Wirtschaftsaussichten für 2019 bleiben trübe +++ EZB reagiert auf die schwache Konjunktur +++ Fed in Abwartehaltung +++ Bestzins für zehnjährige Hypothekendarlehen: 0,85 Prozent (Stand: 19.03.2019) +++

Artikel weiterlesen

Baufinanzierungen: Zinsen runter, Tilgung rauf

+++ Standardrate sinkt +++ Darlehenshöhe bleibt oben +++ Tilgungssatz steigt +++ lange Zinsbindung +++ geringer Anteil an Forward-Darlehen +++

Artikel weiterlesen

Ein Stundenlohn von 4.000 Euro? Umschulden macht es möglich

/ Servicemeldungen

Auf die Euphorie über den Kauf der eigenen vier Wände, die Nestbauzeit und das Heimisch-Werden folgt oft der Anschlussfinanzierungs-Blues: Das Ende der ersten Finanzierungsrunde und der bisherigen Zinsbindung ist in Sicht – aber das Ende der Restschuld noch nicht. Ein neuer Anschlusskredit mit einer neuen Zinsbindung muss nun her. Diesen Moment sehnen die wenigsten Eigenheimbesitzer herbei. Aber warum eigentlich? Denn wer jetzt umschuldet, kann mit wenig Aufwand viel Geld sparen. Spezialisten des Finanzdienstleisters Dr. Klein geben Tipps, wie die Anschlussfinanzierung zum Gewinn wird.

Artikel weiterlesen

Immobilienpreise im Süden: Frankfurt eifert New York nach

Es geht hoch hinaus in Frankfurt: Sowohl bei den Neubauten als auch bei deren Preisen. Hochhäuser mit exklusivem Komfort sind der aktuelle Immobilientrend. Wohnungskäufer zahlen in der Bankenmetropole dafür Quadratmeterhöchstpreise von über 12.500 Euro und überholen damit Stuttgart. München bleibt weiterhin unangefochtener Spitzenreiter bei den Immobilienpreisen, aber: Der Indexwert für die tatsächliche Preisentwicklung bei Häusern sinkt erstmals seit zweieinhalb Jahren.

Artikel weiterlesen

Hamburger zahlen am meisten: Immobilienpreise im Bundesländer-Vergleich

Wie viel geben Käufer für die eigenen vier Wände aus? In welchem Bundesland zahlen Interessenten am wenigsten für Immobilien? Wo sind die Preise am stärksten gestiegen? Der Finanzdienstleister Dr. Klein hat die im Jahr 2018 tatsächlich bezahlten Preise für Wohnungen und Häuser deutschlandweit ausgewertet und mit denen des Vorjahres und vor fünf Jahren verglichen.

Artikel weiterlesen
Pressekontakt
Pressekontakt

E-Mail: presse@drklein.de
Telefon: 0451 14089632

Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Pressemappe

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zur Dr. Klein Privatkunden AG.

Download Pressemappe (PDF)

Zitate

Hier finden Sie freigegebene Zitate von Vorstand Michael Neumann und weiteren Spezialisten von Dr. Klein.

Pressespiegel
Dr. Klein in der Presse

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus Online-Medien.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .