0800 8833880
Mo. – Fr. 08:00–18:00 UhrMehr Infos

Zitate und Statements von Vertretern der Dr. Klein Privatkunden AG

Michael Neumann Vortrag

Hier finden Sie freigegebene Zitate vom Vorstand Michael Neumann und von anderen Experten von Dr. Klein, einem der größten Finanzdienstleister Deutschlands:

Wir freuen uns, wenn Sie sie verwenden können und bitten Sie vor der Veröffentlichung um eine kurze Rückmeldung zum Kontext.

Aktuelle Statements vom Vorstandsvorsitzenden Michael Neumann

Für Normalverdiener ohne nennenswerten Vermögenshintergrund ist die Finanzierung der eigenen Immobilie immer schwieriger machbar, das muss man ganz klar feststellen
Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein
Bauherren sind zurzeit mehrfach gekniffen: Gerade bei Neubauten gibt es derzeit eine Nachfragedelle, weil die Baupreise aus dem Ruder gelaufen sind, Kapazitätsengpässe die Planbarkeit erschweren und Bauträger Kosten nicht langfristig kalkulieren können.
Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein
Auch in den nächsten Monaten muss die EZB alles in den Ring werfen, um Entschlossenheit zu demonstrieren und die Inflation zumindest einzudämmen – und das kann die Zinsen für Baufinanzierungen weiter unter Druck setzen. Ich rechne damit, dass die Zinsen bis Ende des Jahres tendenziell weiter steigen und merklich über der 3-Prozent-Marke liegen werden.
Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein
Ich rechne mit einer Aufwärtsbewegung der Bauzinsen bis Ende des Jahres. Wegen der vielen wirtschaftlichen und geopolitischen Unsicherheiten weltweit erwarte ich aber weiterhin starke Schwankungen.
Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein
Ein Leitzins von 1 Prozent bis Jahresende hat der Markt schon eingepreist, daher sind die Bauzinsen zuletzt auch nicht weiter gestiegen. Im Gegenteil: Im Juli gab es auch Abwärtsbewegungen.
Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein

Aktuelle Einschätzungen zu regionalen Immobilienmärkten von Spezialisten vor Ort

Die Auswahl an Immobilien in München ist deutlich größer geworden. In allen Lagen ist wieder Angebot vorhanden und wer jetzt kaufen will, der findet etwas – das war jahrelang nicht so. Die gestiegenen Finanzierungskosten und die hohe Inflation verunsichern Immobilieninteressenten. Dies führt zu einer aktuell geringeren Nachfrage und eröffnet Verhandlungsspielraum beim Preis.
Michael Müller, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in München
Der Anteil von Gut- und Topverdienern ist mittlerweile sehr hoch, das ist durchaus festzustellen. Nach wie vor erlebe ich aber auch junge Familien oder Ehepaare, bei denen beispielsweise ein Verdiener verbeamtet ist: Auch diese Klientel hat immer noch eine sehr gute Chance darauf, sich ein Eigenheim in und um Dortmund aus eigener Kraft leisten zu können.
Thomas Przytulla, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in Dortmund
Lange Zeit waren Preisverhandlungen für Hamburger Immobilien unmöglich – und wenn, dann nur nach oben. Jetzt können Interessenten erstmals wieder ein bisschen am Preis drehen. Die Preise haben aber noch nicht merklich auf den Zinsanstieg reagiert und werden es auch nicht flächendeckend tun. Eine Immobilie in guter Lage wird nicht plötzlich 40 Prozent günstiger sein.
Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in Hamburg
Derzeit sehen wir eine klare Abkehr vom Neubaubereich. Häuslebauer haben Probleme, die Kosten realistisch darzustellen. Einen Bauträger zum Festpreis zu finden, ist schwierig geworden. Die Suche, die Genehmigung – all das dauert in Stuttgart zu lange. Und so treffen die steigenden Zinsen die Neubaukunden besonders hart.
Roland Lenz, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in Stuttgart
Jahrelang war der Bausparer in der Mottenkiste verschwunden, aber jetzt ist er als Instrument zur Zinssicherung wieder sehr interessant – nicht nur für Immobilienkäufer, sondern auch für Besitzer, bei denen eine Anschlussfinanzierung oder Modernisierung ansteht. Noch gibt es den Bausparvertrag zu günstigen Konditionen und ein Ende des Zinsanstiegs ist nicht in Sicht.
Dennis Bettenbrock, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in Düsseldorf
Aktuell übertrifft die Nachfrage zwar noch immer das Angebot. Aber höhere Zinsen machen es Normalverdienern immer schwerer, zu diesem Preisniveau zu kaufen. Hinzu kommt, dass auch die monatlichen Nebenkosten, zum Beispiel für Strom und Gas, zuletzt stark gestiegen sind und zusätzlich zur regulären Rate durchaus ins Gewicht fallen. Ich gehe davon aus, dass Verkäufer im Laufe des Jahres wieder realistischere Preise fordern werden müssen.
Rainer Wilke, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in Hannover
Momentan ist es für Verkäufer in Frankfurt der Himmel auf Erden. Selbst alte, eher unattraktive Hochhauswohnungen gehen weg wie warme Semmeln. Im Luxussegment könnte sich allerdings bald eine Marktsättigung einstellen: Moderne Wohntürme mit hochpreisigen Appartements inklusive Concierge-Service – dafür gibt es nur eine gewisse Klientel.
Michaela Prehn, Spezialistin für Baufinanzierung von Dr. Klein in Frankfurt
Für die Banken ist nicht nur der Beleihungswert entscheidend. Der Fokus verschiebt sich immer mehr Richtung Verschuldungsgrad – das heißt, das Verhältnis von monatlichem Netto-Einkommen und Verschuldung muss passen. Zunehmend lehnen Banken Finanzierungsfälle wegen der Bonitätskriterien ab.
Ekkehard Enkelmann, Spezialist für Baufinanzierung von Dr. Klein in Berlin

Aktuelle Tipps zu Baufinanzierungen von Spezialisten vor Ort

Bausparverträge retten zwar keine gesamte Finanzierung, aber sie können den Immobilienkauf und die Anschlussfinanzierung deutlich erleichtern. Aufgrund des günstigeren Zinsniveaus ist der Bausparvertrag ist jetzt für die meisten zumindest wieder eine Überlegung wert – egal, ob der Immobilienkauf jetzt oder später geplant ist.
Thomas Saar, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Wiesbaden
Immobilienkäufer müssen mehr Kompromisse eingehen: Beispielsweise auf ein kleineres Objekt ausweichen und die Monatsrate hochsetzen. Hierbei die Schmerzgrenze auszureizen, funktioniert allerdings auch nur, wenn das Einkommen und der Eigenkapitalanteil hoch sind. Ich empfehle nicht mehr als ein Drittel des Haushaltsnettoeinkommens für die Monatsrate einzuplanen.
Andreas Brendel, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hannover
Hohe Preise und steigende Zinsen - eine Möglichkeit, sich den Traum von den eigenen vier Wänden dennoch zu erfüllen: Die finanziellen Kräfte bündeln und gemeinsam mit Verwandten oder Freunden eine Immobilie anschaffen. In der Regel akzeptieren Banken bis zu vier Darlehensnehmer. Wenn die Parteien zusammen entsprechend mehr Eigenkapital einbringen, erhalten sie günstigere Finanzierungskonditionen als bei einer Finanzierung im Alleingang.
Frank Klein, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Siegen
„Wir kümmern uns um die Zahlen, aber ob es den Kunden in dem Haus oder der Wohnung gefällt, können wir ihnen nicht abnehmen. Wer mit dem Objekt Bauchschmerzen hat, sollte den Vertrag nicht unterschreiben. Selbst wenn die Finanzierung machbar wäre – es ist dann einfach nicht das richtige, wenn man im eigenen Heim täglich daran denkt, was einen stört.“
Natalie Wagner, Spezialistin für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Starnberg
Viele Eltern oder auch Großeltern wissen gar nicht, welche Chancen in ihren Immobilienwerten stecken. Ist eine weitgehend abbezahlte Immobilie in der Familie vorhanden, kann diese als Sicherheit in die Finanzierung der Kinder eingebracht werden. Banken belohnen diese Zusatzsicherheit mit günstigeren Zinsen und die Rahmenbedingungen der Finanzierung werden verbessert.
Udo Zimmermann, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Buchholz i.d. Nordheide
Besonders Menschen mit schwankendem Einkommen – beispielsweise aufgrund von Provisionsmodellen – können durch Sondertilgungen ihre Baufinanzierung flexibel halten. Zum Beispiel, indem sie die monatliche Tilgung eher niedrig ansetzen und dann jährlich, je nach finanzieller Möglichkeit, Sondertilgungen leisten. Auch junge Darlehensnehmer und Familien, die womöglich zu Beginn der Finanzierung mit geringeren finanziellen Möglichkeiten angefangen haben, können bei steigendem Einkommen mit der zusätzlichen Tilgung ihre Immobilie schneller abbezahlen – sofern kein genereller Tilgungssatzwechsel in Frage kommt.
Sandra Küchhold, Spezialistin für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hille
Anna Commentz
Anna Commentz
Anne Rosenstock
Anne Rosenstock
Alina Vollert
Alina Vollert
Susanne Kerstan
Susanne Kerstan

Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Pressemappe

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zur Dr. Klein Privatkunden AG.

Pressespiegel
Pressespiegel

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus Online-Medien.

Über die Dr. Klein Privatkunden AG

Die Dr. Klein Privatkunden AG ist einer der größten Finanzdienstleister Deutschlands und bereits seit 1954 am Markt etabliert. Mit mehr als 700 Beraterinnen und Beratern in deutschlandweit über 250 Büros hat das Unternehmen die meisten Standorte der Branche. Die Spezialisten von Dr. Klein beraten in den Bereichen Baufinanzierung, Versicherung und Ratenkredit.

Dr. Klein arbeitet mit über 600 Kredit- und Versicherungsinstituten zusammen und berät umfassend, anbieterneutral und kostenfrei. So erhalten die Kunden maßgeschneiderte Finanzierungen und günstige Konditionen. Dafür wird das Unternehmen immer wieder ausgezeichnet, zuletzt zum achten Mal in Folge mit dem „Deutschen Fairness-Preis“. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse im SDAX gelisteten technologiebasierten Finanzdienstleisters Hypoport SE.