0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr Mehr Infos

Presse

Willkommen in unserem Newsroom

Hier finden Sie 

  • alle Pressemitteilungen
  • den Pressespiegel
  • weitere Hintergründe und Informationen 

Sie haben Fragen zum Thema Immobilien und Finanzen, sind auf der Suche nach Daten und Hintergrundinformationen oder wünschen exklusive Statements unserer Experten? Senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. 

Das Traumhaus ist überteuert – kaufen oder weitersuchen?

/ Servicemeldungen

Nicht nur in Metropolregionen werden Immobilien immer teurer, sondern auch in Randgebieten kostet Wohneigentum mittlerweile deutlich mehr. Für Käufer spitzt sich die Lage zu – und immer häufiger sehen sie sich mit Preisen konfrontiert, die den eigentlichen Wert der Wohnung oder des Hauses übersteigen. Pascal Schultes, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Leverkusen, gibt Tipps, die bei der Entscheidung helfen: trotzdem kaufen oder weitersuchen?

Artikel weiterlesen

Das eigene Haus bauen: So lassen sich Finanzierungsfallen vermeiden

/ Servicemeldungen

Neubauten bleiben beliebt: Rund jeder Vierte, der 2018 seine Immobilie über Dr. Klein finanziert hat, entschied sich für ein neu gebautes Haus. Die Gründe reichen vom eigenen Garten über die Raumaufteilung bis zur Badezimmerfliese, die genau den eigenen Geschmack trifft. Dass ein Neubau aufwändiger ist als der Kauf einer bestehenden Immobilie, liegt auf der Hand – aber wie sieht es mit der Finanzierung aus? Susanne Wolf, Spezialistin für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Lübeck, begleitet seit rund 20 Jahren Bauherren bei der Finanzierung und erklärt, was zu beachten ist.

Artikel weiterlesen

Neuer Glanz fürs alte Haus: Die Renovierung richtig finanzieren

/ Servicemeldungen

Ein modernes Bad, eine bessere Außendämmung, ein schickes neues Dach – am eigenen Haus lässt sich immer etwas verbessern oder verschönern. Das nötige Kleingeld für die Maßnahmen haben die meisten Eigenheimbesitzer allerdings nicht auf der hohen Kante und benötigen eine Finanzierung. Was dabei zu beachten ist, welche Varianten zur Verfügung stehen und wie Hausbesitzer bei der Modernisierung sparen können, erklärt Björn Pätzold, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Mettmann und Wuppertal.

Artikel weiterlesen

Baufinanzierung 2007 vs. 2017: Ist der Immobilienkauf schwieriger geworden?

/ Servicemeldungen

Dr. Klein untersucht für zehn Metropolregionen, wie viele monatliche Nettohaushaltseinkommen 2007 und 2017 für die Immobilienfinanzierung nötig waren.

Artikel weiterlesen

Eine Immobilie zu hundert Prozent finanzieren? Das ist zu beachten.

/ Servicemeldungen

„Nebenkosten plus mindestens 20 Prozent des Immobilienpreises“ – so lautet eine gängige Empfehlung auf die Frage, wie viel Eigenkapital beim Immobilienkauf mitzubringen ist. Ohne Zweifel ist das eine optimale Ausgangssituation: Damit ist die Finanzierung solide und die Bank gibt günstige Zinsen. Bei steigenden Immobilienpreisen und Nebenkosten ist das allerdings oft nicht mehr realistisch. Tarkan Atik, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein, erklärt Möglichkeiten und Risiken von 100-Prozent-Finanzierungen und gibt Tipps, worauf dabei zu achten ist.

Artikel weiterlesen

Ein Stundenlohn von 4.000 Euro? Umschulden macht es möglich

/ Servicemeldungen

Auf die Euphorie über den Kauf der eigenen vier Wände, die Nestbauzeit und das Heimisch-Werden folgt oft der Anschlussfinanzierungs-Blues: Das Ende der ersten Finanzierungsrunde und der bisherigen Zinsbindung ist in Sicht – aber das Ende der Restschuld noch nicht. Ein neuer Anschlusskredit mit einer neuen Zinsbindung muss nun her. Diesen Moment sehnen die wenigsten Eigenheimbesitzer herbei. Aber warum eigentlich? Denn wer jetzt umschuldet, kann mit wenig Aufwand viel Geld sparen. Spezialisten des Finanzdienstleisters Dr. Klein geben Tipps, wie die Anschlussfinanzierung zum Gewinn wird.

Artikel weiterlesen

Hamburger zahlen am meisten: Immobilienpreise im Bundesländer-Vergleich

Wie viel geben Käufer für die eigenen vier Wände aus? In welchem Bundesland zahlen Interessenten am wenigsten für Immobilien? Wo sind die Preise am stärksten gestiegen? Der Finanzdienstleister Dr. Klein hat die im Jahr 2018 tatsächlich bezahlten Preise für Wohnungen und Häuser deutschlandweit ausgewertet und mit denen des Vorjahres und vor fünf Jahren verglichen.

Artikel weiterlesen

Alles anders im Alter? So geht Baufinanzierung für Senioren

/ Servicemeldungen

„Senioren bekommen keine Kredite mehr“: Diese Headline las man nach der Wohnimmobilienkreditrichtlinie im Jahr 2016 häufig. Und tatsächlich sorgten die strengen Vergaberegeln dafür, dass vielen Banken ein kurzer Blick auf das Geburtsdatum reichte, um Kreditanfragen älterer Generation abzulehnen. Dank neuer Leitlinien, die im Mai 2018 in Kraft traten, hat sich die Situation zwar deutlich verbessert, doch die Verunsicherung ist bei vielen Senioren nach wie vor groß. Ob man auch im fortgeschrittenen Lebensabschnitt noch einen Neubau wagen sollte und was Best-Ager bei einer Finanzierung beachten müssen, weiß Heidi Brunke, Spezialistin für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Weilheim.

Artikel weiterlesen

Grenzgänger: Arbeit in der Schweiz, Immobilie in Deutschland? So geht´s.

/ Servicemeldungen

Wer in der deutschen Grenzregion zur Schweiz Wohneigentum kaufen möchte, muss tief in die Tasche greifen: Quadratmeterpreise von 7.000 €/qm für eine Wohnung sind zum Beispiel in Konstanz keine Seltenheit. Grenzgänger, die in Deutschland wohnen und in der Schweiz arbeiten, verdienen in der Regel entsprechend viel – für sie sollten die Immobilienpreise also kein Problem darstellen. Denkt man. Aber viele, die sich nach einer Immobilienfinanzierung erkundigen, blitzen bei der Bank ab.

Artikel weiterlesen

Gut geschützt durch die fünfte Jahreszeit: Die wichtigsten Versicherungen im Überblick

/ Servicemeldungen

Zu den tollen Tagen herrscht in vielen Regionen Ausnahmezustand – und das gilt sogar für die Rechtslage: Abgeschnittene Krawatten gelten im Rheinland an Weiberfastnacht nicht als Sachbeschädigung. Wer durch Kamelle am Kopf verletzt wurde, sollte kein Schmerzensgeld erwarten: Fliegende Süßigkeiten zählen an Karneval zum allgemeinen Lebensrisiko. Auf welche weiteren Sonderregelungen Karnevalisten sich einstellen müssen und welcher Versicherungsschutz in der närrischen Zeit sinnvoll ist, erklären Spezialisten für Versicherung von Dr. Klein aus Köln und Düsseldorf.

Artikel weiterlesen
Pressekontakt
Pressekontakt

E-Mail: presse@drklein.de
Telefon: 0451 14089632

Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Pressemappe

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zur Dr. Klein Privatkunden AG.

Download Pressemappe (PDF)

Zitate

Hier finden Sie freigegebene Zitate von Vorstand Michael Neumann und weiteren Spezialisten von Dr. Klein.

Pressespiegel
Dr. Klein in der Presse

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus Online-Medien.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .