0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Mehr Solarenergie mit stationärem Batteriespeicher (KfW-Programm 275)

Mit einem Batteriespeicher bis zu 60 Prozent des eigenen Energiebedarfs decken? Wie Sie eine Förderung erhalten, welche Bedingungen Sie erfüllen müssen und wie Sie den Kredit beantragen – all das lesen Sie hier.

Mehr Solarenergie mit stationärem Batteriespeicher (KfW-Programm 275)
  • Inhaltsverzeichnis
    • Das bedeutet Batteriespeicher

      Mit Photovoltaik-Anlagen können Sie Sonnenenergie in Strom umwandeln und damit einen Teil Ihres eigenen Strombedarfs abdecken. Über einen zusätzlichen Batteriespeicher lässt sich dieser Eigenanteil erheblich erhöhen – und zwar auf bis zu 60 Prozent. Dabei werden sowohl die Investitionskosten für die Photovoltaik-Anlage (KfW-Programm 270) als auch für die Anschaffung des Batteriespeichers durch zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert.

      Bedingungen für das KfW-Programm 275

      Wozu dient das KfW-Programm Batteriespeicher?

      Das KfW-Programm 275 aus dem Bereich Erneuerbare Energien fördert die Anschaffung eines Batteriespeichersystems, das mit Photovoltaik-Anlagen kombiniert wird. Sie erzeugen damit umweltfreundlichen Strom aus Sonnenenergie, den Sie zum Teil selbst nutzen und zum Teil ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Kleine bis mittelgroße Photovoltaik-Anlagen werden dadurch besser in das Stromnetz integriert.

      Welche Bedingungen müssen Batteriespeicher und Photovoltaik-Anlage erfüllen?

      Zum einen dürfen die Photovoltaik-Anlagen nicht in Eigenbau entstanden sein. Zum anderen darf es sich bei den installierten Anlagen nicht um gebrauchte oder prototypische Anlagen handeln. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die installierte Photovoltaik-Anlage, die mit dem Batteriesystem verbunden ist, eine vorgeschriebene Leistung von 30 Kilowatt Peak nicht überschreitet. Eine Photovoltaik-Anlage, die auf dem Dach eines Ein- oder Zweifamilienhauses errichtet werden kann, besitzt in der Regel ungefähr eine Leistung von 10 Kilowatt Peak.

      Eine weitere Voraussetzung ist, dass das betriebene Batteriesystem in Deutschland stationiert ist und mindestens fünf Jahre lang in Betrieb genommen wird. Gleichzeitig kann nur ein Batteriespeichersystem pro Photovoltaik-Anlage durch das KfW 275 Programm gefördert werden. Bei Nachrüstungen müssen zwischen Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage und der Inbetriebnahme des Batteriespeichersystems mindestens 6 Monaten verstrichen sein, um den erhöhten Fördersatz für den Batteriespeicher zu erhalten.

      Konditionen und Zinsen beim Batteriespeicher

      Um welche Art von Darlehen handelt es sich beim KfW-Programm 275?

      Das KfW-Programm 275 ist ein Tilgungsdarlehen mit einer Laufzeit von bis zu 20 Jahren. Der Kreditbetrag wird in konstante Raten eingeteilt, die kontinuierlich abgezahlt werden müssen. Dabei kann die Sollzinsbindung über zehn oder 20 Jahre festgelegt werden. Die tilgungsfreie Zeit beträgt bei diesem Darlehen ein bis maximal drei Jahre. In dieser Zeit fallen für Sie lediglich Zinsen an, eine Tilgung erfolgt nicht.

      Aus welchen Bestandteilen besteht das Darlehen?

      Das Darlehen des KfW-Programms 275 besteht aus zwei Teilen. Zum einen aus dem zinsgünstigen KfW-Kredit und zum anderen aus einem Tilgungszuschuss, der aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stammt. Der Kredit kann für die Kombination aus Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher beantragt werden, während sich der Tilgungszuschuss nur auf das Batteriespeichersystem beschränkt. Die Höhe des Tilgungszuschusses beträgt 16 Prozent der förderfähigen Kosten des Batteriespeichersystems. Durch den Zuschuss reduziert sich sowohl die Kreditschuld als auch die Laufzeit des Kredites.

      Welche Konditionen bietet das Programm?

      Die Konditionen für Soll- und Effektivzins, für die Laufzeit, die tilgungsfreien Jahre sowie die Zinsbindung sind beim KfW-Programm 275 variabel. Sie sind abhängig von Ihrer Bonität und Ihre durch die Bank festgestellten Sicherheiten. Auf diese Weise entstehen unterschiedliche Preisklassen.

      Einheitlich für alle Kreditnehmer gilt jedoch, dass das Darlehen bis zu 100 Prozent der Investitionskosten für Batteriesystem und Photovoltaik-Anlage betragen kann. Abrufbar ist der Kredit innerhalb von zwölf Monaten nach Zusage – wahlweise in Teilbeträgen oder in einer Summe.

      Wie läuft die Rückzahlung ab?

      Die Rückzahlung des KfW-Darlehens erfolgt über Ihre Hausbank. Sie können den Kredit auf Wunsch ganz oder außerplanmäßig tilgen. Bei dieser sogenannten Sondertilgung ist eine Vorfälligkeitsentschädigung zu entrichten. Während der tilgungsfreien Anlaufjahre zahlen Sie nur die anfallenden Zinsen. Ist diese Zeit abgelaufen, so werden vierteljährlich kontinuierlich gleichbleibend hohe Raten fällig. Hinzu kommen die Zinsen auf den Kreditbetrag, der noch getilgt werden muss.

      Die wichtigsten Details zu KfW 275 im Überblick

      • Förderungszweck: Anschaffung von Batteriespeichern für Photovoltaik-Anlagen
      • Bis zu 100 Prozent der Investitionskosten werden abgedeckt
      • Darlehenslaufzeiten von 5, 10 oder 20 Jahren
      • Zinsbindung von 10 oder 20 Jahren wählbar
      • Kombinierbar mit anderen KfW-Förderungen, sofern sie nicht demselben Zweck dienen

      Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Förderungen

      Welche KfW-Programme können mit Programm 275 kombiniert werden?

      Eine Kombination von anderen KfW-Fördermöglichkeiten mit dem KfW-Programm 275 ist grundsätzlich nicht erlaubt, sofern diese für dieselbe Maßnahme genutzt werden sollen. Es ist jedoch möglich, neben dem Förderprogramm KfW 275 andere KfW-Kredite und Förderungen für weitere Sanierungsvorhaben in Anspruch zu nehmen.

      So können beispielsweise Kredite und Zuschüsse aus KfW-Programm 151 (Energieeffizient Sanieren), KfW-Programm 430 (KfW-Zuschuss) sowie KfW-Programm 167 (KfW-Ergänzungskredit) parallel mit dem KfW Programm 275 genutzt werden. Ferner ist eine Kombination mit KfW-Programm 431 (KfW-Baubegleitung) möglich. Hier muss beachtet werden, dass jeder Kredit beziehungsweise jeder Vorschuss zusätzlich andere Voraussetzungen an den Kreditnehmer stellt.

      Welche anderen staatlichen Fördermittel kommen zusätzlich in Frage?

      Neben der KfW-Förderung aus Programm 275 ist es möglich, Mittel aus kommunalen Förderprogrammen oder des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu nutzen. Sollten Sie an weiteren Mitteln zur Finanzierung interessiert sein, können Sie sich dazu bei der zuständigen Landesförderbank beraten lassen.

      Gemeinsam mit Dr. Klein die KfW-Förderung beantragen

      Wenn Sie Ihre bestehende Photovoltaik-Anlage durch einen Batteriespeicher ergänzen wollen, helfen Ihnen unsere Berater vor Ort jederzeit gern bei der Finanzierung weiter. Ob es um die Konditionen, die Voraussetzungen oder die Beantragung Ihrer Finanzierung mit KfW-Förderung geht – wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben und gehen gemeinsam jeden Schritt mit Ihnen durch.

      Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
      Baufinanzierungsrechner
      Rechnen Sie's mal durch

      Einfach Werte eingeben und Darlehenshöhe, Monatsrate, Tilgung etc. selbst ausrechnen.

      Hier finden Sie unsere Rechner im Überblick:

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Sie eine neue Küche oder ein ganzes Haus finanzieren wollen – gemeinsam machen wir es nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Finanzlexikon
      Finanzbegriffe verstehen

      Ausführliche Artikel liefern Hintergrundinfos rund um die wichtigsten Finanzthemen.

      Fachbegriffe so kurz wie möglich erklärt:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %