zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Sie fragen, Dr. Klein antwortet

Fragen an Dr. Klein

Antworten zur Privaten Krankenversicherung

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zum Thema Private Krankenversicherung, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.


Sie haben weitere Fragen? Unsere Berater vor Ort stehen Ihnen gerne zur Verfügung – per Telefon, E-Mail oder persönlich an über 200 Standorten in Deutschland.


Weitere interessante Informationen und Artikel finden Sie in unserem Ratgeber Private Krankenversicherung und in unserem Ratgeber Krankenversicherung.

Was sind die Vorteile der PKV?
Ich möchte mich privat krankenversichern: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Mein Gehalt fällt unter die Pflichtversicherungsgrenze. Was kann ich tun?
Ist eine Rückkehr aus der PKV in die gesetzliche Krankenversicherung möglich?
Die private Krankenversicherung bietet mir als Arbeitnehmer einen Arbeitgeberzuschuss. Was genau steht mir zu?
Kann ich in der PKV meine Familie beitragsfrei mitversichern?
Können Kinder gesetzlich über meinen Partner versichert werden?
Ist in der PKV eine Beitragserhöhung oder Kürzung der Leistungen nachträglich möglich?
Wenn ich schwer krank werde: Womit muss ich bei der PKV rechnen?
Bleiben die PKV Beiträge im Alter für mich bezahlbar?
Habe ich freie Arztwahl und freie Krankenhauswahl in der PKV?
Wie funktioniert die Abrechnung für den Arzt und das Krankenhaus in der PKV?
Ist die private Krankenversicherung auch im Ausland gültig?

Ist eine Selbstbeteiligung in der PKV für mich sinnvoll?

Julian Ziemer, Bonn
Experte bei Dr. Klein Holger Neunert,
Dr. Klein

Holger Neunert, Experte für Versicherung: Eine Selbstbeteiligung in der PKV ist sinnvoll – vor allem dann, wenn Sie selbständig sind oder als Freiberufler arbeiten, da Sie dann keinen Arbeitgeberzuschuss erhalten.

 

Falls Sie fest angestellt sind, kann eine Selbstbeteiligung ebenfalls sinnvoll sein, da Sie im Gegenzug mit niedrigeren Tarifen rechnen können.

 

Bei der Frage nach der Selbstbeteiligung für Ihre PKV gilt generell folgende Faustregel: Der Versicherungsbeitrag zuzüglich der Selbstbeteiligung sollte geringer sein als ein Tarif ohne Selbstbeteiligung. Nur dann ist eine Selbstbeteiligung für Sie lohnenswert.

 

Eine Selbstbeteiligung kann vor allem dann für Sie sinnvoll sein, wenn Ihr PKV Anbieter so genannte Beitragsrückerstattungen gewährt. Nehmen Sie in einem Jahr keine Leistungen in Anspruch oder zahlen diese selbst, wird ein Teil der entrichteten Beträge zurückerstattet.

 

Unser Tipp: Sie suchen Ihren Arzt überwiegend auf, um die üblichen Vorsorgeuntersuchungen vornehmen zu lassen? Dann kann es sich für Sie lohnen, die Rechnungen selbst begleichen. Wenn Sie im Laufe des Jahres jedoch feststellen, dass die Behandlungskosten höher sind als die Prämienrückerstattung, können Sie Ihre Arztrechnungen immer noch bei Ihrer PKV einreichen.

Ich möchte meine Krankenversicherung kündigen: Welche Regelungen gelten für mich in der PKV?
Welche Leistungen bietet die private Zusatzkrankenversicherung?