0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Sondertilgung überweisen, aber wie?

Haben Sie mit Ihrer Bank eine Sondertilgungsoption für Ihren Immobilienkredit vereinbart, können Sie die außerplanmäßige Zahlung gemäß Ihres Vertrages vornehmen. In der Regel vereinbaren Sie bei einer Baufinanzierung feste Termine über das Jahr, an denen Sie eine Sondertilgung vornehmen dürfen. Verpassen Sie einen solchen Termin und überweisen Sie die Sonderzahlung später, wird das Geld von der Bank zurück überwiesen. Daher bietet es sich an, einen Dauerauftrag einzurichten. So versäumen Sie keinen der Termine. Überweisen Sie einen höheren Betrag als vereinbart, wird auch dieser nicht von der Bank angenommen und auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Haben Sie keine Sondertilgungen mit Ihrer Bank abgemacht, dürfen Sie die Tilgung auch nicht ohne Weiteres vornehmen. 

Vor- und Nachteile von Sondertilgungsoptionen

Leisten Sie zusätzlich zu Ihren monatlichen Raten eine Sonderzahlung, verringert sich Ihre Restschuld schneller. Außerdem verkürzt sich Ihre Laufzeit und Sie sind früher schuldenfrei. Durch die frühe Rückzahlung wird Ihre Kreditlast gesenkt, sodass die finanzielle Belastung niedriger ist. Haben Sie allerdings keine Sondertilgungen in Ihrem Vertrag vereinbart, wollen jedoch eine außerplanmäßige Zahlung vornehmen, kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen als Entschädigung für die Zinsen, die ihr entgehen. Häufig gehen Sondertilgungsoptionen in Ihrem Darlehen mit einem höheren Sollzins einher, um den Verlust der Zinsen auszugleichen. Daher lohnt es sich, im Vorfeld einmal durchzurechnen, ob eine Sondertilgung überhaupt für Sie in Frage kommt. Können Sie keine Sondertilgungen leisten, haben jedoch einen Kredit mit dieser Option abgeschlossen, kommt Ihnen das aufgrund des höheren Sollzins teuer zu stehen.

Kosten für die Sondertilgung

Viele Kreditgeber bieten bereits eine kostenlose Sondertilgung an. Bis zu fünf Prozent der Darlehenssumme sind in der Regel ohne Vorfälligkeitsentschädigung und ohne zusätzliche Kosten möglich, bei einigen Anbietern sogar bis zu zehn Prozent. Es gibt allerdings auch Banken, die eine Entschädigung für die Zinsen verlangen, die Ihnen durch die Sondertilgung entgehen. Möchten Sie also einen Darlehensvertrag mit Sondertilgungsoption abschließen, kann die Bank einen höheren Sollzins veranschlagen. Wie viel Prozentpunkte die Bank auf den Sollzins aufschlägt, lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten.

Wann kann ich eine Sondertilgung durchführen?

Ob und wann Sie eine Sondertilgung überweisen dürfen, ist von einigen Faktoren abhängig. Es kommt außerdem auf die Art des Vertrages an. Unter den folgenden Bedingungen ist eine außerplanmäßige Zahlung möglich:

  1. Bei vertraglicher Vereinbarung
  2. Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist
  3. Nach zehn Jahren, da das Sonderkündigungsrecht nach § 489 BGB greift
  4. Bei variabler Verzinsung nach dreimonatiger Wartezeit
  5. Bei einem Bausparvertrag jederzeit

Achten Sie immer darauf, dass Ihre Zahlung als Sondertilgung wahrgenommen wird. Geben Sie beispielsweise im Verwendungszweck die Darlehens- oder Vertragsnummer an sowie den Hinweis „Sondertilgung“. Lassen Sie sich anschließend von der Bank einen neuen Tilgungsplan geben, um den Überblick über Ihre verbleibende Restschuld zu behalten.

Zins und Rate berechnen

Ermitteln Sie jetzt Ihre Bauzinsen:

190000
500001000000
 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .