0800 8833880
Mo. – Fr. 08:00–18:00 UhrMehr Infos

Presse

Willkommen in unserem Newsroom

Hier finden Sie 

  • alle Pressemitteilungen
  • den Pressespiegel
  • weitere Hintergründe und Informationen 

Sie haben Fragen zum Thema Immobilien und Finanzen, sind auf der Suche nach Daten und Hintergrundinformationen oder wünschen exklusive Statements unserer Experten? Senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. 

Immobilienpreise in Dortmund stabilisieren sich

Im Westen Deutschlands verändern sich die Immobilienpreise im zweiten Quartal 2016 eher geringfügig. Dies zeigt die aktuelle Auswertung des Dr. Klein Trendindikators Immobilienpreise (DTI) für die Region West mit den Metropolregionen Düsseldorf, Köln und Dortmund. In Dortmund bleiben die Preise für Wohnungen unverändert (+0,01%), die für Häuser steigen leicht an (+0,67%); letzteres gilt auch für Häuser in Köln. Interessenten von Eigentumswohnungen müssen in der Rheinmetropole ein bisschen tiefer in die Tasche greifen (+2,47%). In Düsseldorf dürfen sich Hauskäufer freuen: Hier ist diese Immobilienart etwas mehr als ein Prozent günstiger geworden. Die Wohnungspreise hingegen bleiben fast gleich (+0,34%).

Artikel weiterlesen

Wohnungspreise in Dortmund ziehen innerhalb eines Jahres um mehr als 10 Prozent an – und übertrumpfen damit Preisentwicklungen in Düsseldorf und Köln

Die tatsächlichen Kaufpreise für Eigentumswohnungen in der Region Dortmund sind im zweiten Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,01 Prozent angestiegen. Damit verzeichnet die Revierstadt ein schwungvolleres Wachstum als die Metropolregionen Düsseldorf und Köln. In Düsseldorf und Umland steigen die Wohnungspreise im gleichen Zeitraum um 8,99 Prozent, in Köln und Umkreis um 3,47 Prozent. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Dr. Klein-Trendindikators Immobilienpreise DTI für die Region West.

Artikel weiterlesen

Wohnungspreise in Dresden steigen innerhalb eines Jahres um 13,22 Prozent an

Die sächsische Landeshauptstadt Dresden hat wie in den Vorquartalen auch im zweiten Quartal 2013 einen dynamischen Immobilienmarkt. Mit 13,22 Prozent steigen die Wohnungspreise in Dresden im Vergleich zum Vorjahr am stärksten in der Region Nord-Ost. Bei den Preisen für Ein- und Zweifamilienhäuser hat Dresden ebenfalls die Nase vorn: Sie ziehen im gleichen Zeitraum um 8,56 Prozent an. Dies geht aus dem aktuellen Dr. Klein-Trendindikator Immobilienpreise DTI hervor, der quartalsweise die tatsächlichen Kaufpreise ermittelt.

Artikel weiterlesen

Häuser in München erzielen Spitzenpreise ab 9.535 Euro pro Quadratmeter

Der Münchner Wohnungs- und Hausmarkt entkoppelt sich immer stärker von dem der anderen süddeutschen Metropolen. Aus dem Dr. Klein-Trendindikator Immobilienpreise DTI für das erste Quartal 2013 geht hervor, dass sich Wohnungspreise in München innerhalb eines Jahres um 9,9 Prozent verteuert haben und mit Abstand die Kaufpreisentwicklung in der Region Süd anführen. Beim Preisniveau liegt die bayerische Landeshauptstadt ebenfalls vorne. In der Spitze rangieren die Preise für Wohnungen über 8.271 Euro pro Quadratmeter, für Häuser über 9.535 Euro pro Quadratmeter.

Artikel weiterlesen

Spitzenpreise für Häuser in Düsseldorf liegen über 5.518,21 Euro pro Quadratmeter

Ein deutlicher Aufwärtstrend prägt den Wohnungs- und Hausmarkt der Region West im ersten Quartal 2013. Auf dem Hausmarkt führt Düsseldorf das Preislevel mit Spitzenpreisen ab 5.518,21 Euro pro Quadratmeter an. Auch der Median-Quadratmeterpreis für Ein- und Zweifamilienhäuser liegt hier mit 2.000,00 Euro am höchsten. In Köln beträgt der mediane Quadratmeterhauspreis 1.839,14 Euro. In der Spitze werden über 4.058,39 Euro pro Quadratmeter gezahlt. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Dr. Klein-Trendindikators Immobilienpreise (DTI), der Kaufpreise in der Region West untersucht.

Artikel weiterlesen

Wohnungspreise in Berlin verteuern sich innerhalb eines Jahres um 9,91 Prozent

Die Wohnungs- und Hauspreise in den ostdeutschen Städten Berlin und Dresden verteuern sich innerhalb eines Jahres stärker als in den westdeutschen Metropolen Hamburg und Hannover. Dies geht aus der aktuellen Auswertung des Dr. Klein-Trendindikators DTI für die Region Nord-Ost hervor. Die höchsten Kaufpreise werden nach wie vor in Hamburg erzielt. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen liegt in der Hansestadt bei 2.850 Euro, bei Ein- und Zweifamilienhäusern bei 2.070 Euro

Artikel weiterlesen
Anna Commentz
Anna Commentz
Anne Rosenstock
Anne Rosenstock
Alina Vollert
Alina Vollert
Susanne Kerstan
Susanne Kerstan

Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Pressemappe

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zur Dr. Klein Privatkunden AG.

Foto: Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG
Zitate

Hier finden Sie freigegebene Zitate von Vorstand Michael Neumann und weiteren Spezialisten von Dr. Klein.

Pressespiegel
Pressespiegel

Hier finden Sie ausgewählte Artikel aus Online-Medien.