0451 14087764
Montag bis Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Beiträge der gesetzlichen Krankenkasse vergleichen und Geld sparen

Lohnt sich ein Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Sie? Lesen Sie hier, ob und wann Ihre Krankenkassenbeiträge steigen und was es mit den Zusatzbeiträgen auf sich hat.

Die Krankenkassenbeiträge sinken: Wie Sie mit einem GKV Vergleich sparen können.
  • Inhaltsverzeichnis
    • Einheitlicher Beitragssatz der GKV bei 14,6 Prozent

      Anfang des Jahres haben viele Versicherte Post von ihrer Krankenkasse erhalten. Darin stand, wie hoch die Krankenkassenbeiträge in 2015 ausfallen werden. Der Tenor lautete oftmals: Der Beitrag bleibt auch in diesem Jahr stabil bei 15,5 Prozent, und für die Versicherten ändert sich nichts. Das stimmt allerdings nicht ganz. 

      Die Bundesregierung hat den einheitlichen Krankenkassen-Beitragssatz für das Jahr 2015 von 15,5 Prozent auf 14,6 Prozent gesenkt. Gleichzeitig dürfen die gesetzlichen Krankenkassen von nun an Zusatzbeiträge in frei wählbarer Höhe erheben. Dadurch stellt sich den meisten Versicherten nun die Frage, welche Konsequenzen dies für ihre Krankenkassenbeiträge hat.

      Zusatzbeiträge der GKV erhöhen den Prozentsatz

      Die meisten Krankenkassen sind eigenen Angaben zufolge nicht dazu imstande, mit einem Beitragssatz von 14,6 Prozent ihre Ausgaben zu decken. Daher setzen viele von ihnen nun einen Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent an, um bei 15,5 Prozent zu bleiben. Wenn das der Fall ist, ändert sich für die Versicherten finanziell gesehen nichts. Verlangt die Kasse mehr als 0,9 Prozent, erhöhen sich die Beitragszahlungen. Dies plant aber laut Finanztest (Ausgabe 01/2015) bislang keine der befragten Krankenversicherungen. Dagegen locken einige mit günstigeren Zusatzbeiträgen von weniger als 0,9 Prozent. Durch einen Wechsel können Versicherte dank günstigerer Krankenkassenbeiträge einige hundert Euro pro Jahr sparen. In der Krankenkassenliste des GKV finden Sie, wie hoch die jeweiligen Zusatzbeiträge der einzelnen Kassen in den Bundesländern ausfallen und welche für Sie in Frage kommt.

      Sonderkündigungsrecht bei Beiträgen über 14,6 Prozent

      Sobald die Krankenkassen einen Zusatzbeitrag in 2015 verlangen und Ihr Beitragssatz damit über 14,6 Prozent beträgt, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dies gilt künftig auch, wenn Kassen den Zusatzbeitrag erhöhen. In beiden Fällen muss die Kündigung zum Ablauf des Monats erklärt werden, für den die Krankenkasse die erstmalige Erhebung oder die Erhöhung des Beitrags angekündigt hat. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate zu diesem Monatsende. Plant die Krankenkasse den neuen Zusatzbeitrag beispielsweise für Januar 2015, können Versicherte zu Ende Januar kündigen und Anfang April zu einer neuen Krankenkasse wechseln.

      Beim GKV Vergleich neben Beiträgen auch Leistungen überprüfen

      Die Entscheidung für die passende Krankenkasse richtet sich nicht allein nach der Beitragshöhe, sondern auch nach den Leistungen der einzelnen Anbieter. Wer bisher mit den Angeboten und Services durchweg zufrieden war, neigt eher dazu, höhere Beiträge in Kauf zu nehmen. Dabei sind die Leistungen bei 95 Prozent aller Krankenkassen identisch. Insofern ist hier das Risiko, mit einem Wechsel etwas falsch zu machen, recht gering. Besondere Aufmerksamkeit erfordern aber Zusatzangebote, wie zum Beispiel alternative Heilmethoden oder Sonderleistungen zur Prävention und Therapie. Wer auch in Zukunft nicht auf Extras verzichten möchte, sollte genau prüfen, ob die neue Kasse sie im selben Umfang übernimmt.

      So führen Sie einen Krankenkassenwechsel durch

      Um künftig von günstigeren Krankenkassenbeiträgen zu profitieren, müssen Sie die Kündigung bei Ihrer bisherigen Kasse in schriftlicher Form einreichen. Daraufhin erhalten Sie eine Kündigungsbestätigung, die Sie zusammen mit dem Mitgliedsantrag an die neue Krankenkasse schicken. Von ihr bekommen Sie nun eine Mitgliedschaftsbestätigung, die Sie möglichst zeitnah Ihrem Arbeitgeber überreichen. Damit ist der Krankenkassenwechsel vollzogen.

      Krankenkassenbeiträge werden weiter steigen

      Experten rechnen damit, dass die Beiträge der gesetzlichen Krankenkasse auch in Zukunft weiter ansteigen werden – durchschnittlich um 0,2 Beitragssatzpunkte jährlich. Es bietet sich also an, bereits heute nach einer günstigeren Krankenkasse Ausschau zu halten. Sollte auch diese ihre Zusatzbeiträge erhöhen, greift das Sonderkündigungsrecht – Sie können also immer kurzfristig reagieren.

      Richtig versichert mit Dr. Klein

      Ob Sachversicherung, Krankenversicherung, Vorsorge oder Rente – mit Dr. Klein finden Sie immer die passende Versicherung. Unsere mehr als 550 Berater vor Ort zeigen Ihnen, wie Sie sich optimal schützen können und vergleichen für Sie kostenlos die verschiedenen Angebote. Sprechen Sie uns einfach an!

      Jetzt Beratung anfordern unverbindlich und kostenlos
      Gesetzliche Krankenversicherung (GKV): Leistungsstarke Anbieter finden bei Dr. Klein finden!
      Gesetzliche Krankenversicherung

      Wer ist versichert? Welche Leistungen und welche Unterschiede gibt es bei den Anbietern?

      Versicherungscheck
      Machen Sie den Versicherungscheck

      Wir überprüfen Ihre bestehenden Policen auf Optimierungs- und Sparpotenzial.

      Finden Sie Ihre private Krankenversicherung (PKV) mit der Beratung von Dr. Klein!
      Besser privat versichert

      Profitieren Sie unter anderem von kürzeren Wartezeiten und Chefarztbehandlung.

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %