0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Welche Auswirkungen hat die Wohnimmobilienkreditrichtlinie 2016 auf meine Baufinanzierung?

Die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie 2016 sorgt dafür, dass Banken bei einer Baufinanzierung besser und umfassender beraten müssen, insofern zielt die neue Gesetzgebung vor allem auf mehr Verbraucherfreundlichkeit ab. Wenn Banken nicht ausreichend aufgeklärt haben, können sie ab sofort von Kunden dafür im Nachhinein noch haftbar gemacht werden. Dementsprechend stellt die neue Gesetzgebung auch strengere Regeln für die Vergabe von Immobilienkrediten auf. Daraus ergeben sich für Kunden aus unserer Sicht vor allem zwei wichtige Konsequenzen:

Erstens: Ihr Alter spielt bei der neuen Wohnimmobilienkreditrichtlinie eine größere Rolle.
Bei Beginn Ihrer Baufinanzierung dürfen Sie nicht zu alt sein und gleichzeitig keine zu hohe Kreditsumme beanspruchen. Das Gesetz legt fest, dass die statistische Lebenserwartung des Bankkunden und der Betrag, den er leihen möchte, miteinander harmonieren müssen. Ein Beispiel: In Deutschland liegt die durchschnittliche Lebenserwartung eines Mannes bei 78,13 Jahren (Quelle: Statista).

Durch die neuen Gesetze haben Sie es nun als Mann mit Ende 40 schwerer, eine hohe Summe aufzunehmen, die Sie rein rechnerisch abzahlen müssten, bis Sie 80 sind - also schon lange im Rentenalter. Bei diesen Überlegungen geht es natürlich auch darum, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie dieses Alter erreichen. Noch mehr im Vordergrund steht aber die Frage: Werden Sie als Rentner finanziell noch dazu in der Lage sein, die Raten zu tragen? Seit Inkrafttreten der Wohnimmobilienkreditrichtlinie 2016 sind Banken und Kreditinstitute dazu verpflichtet, diesen Zusammenhang strenger zu prüfen und die Kreditvergabe in stärkerem Maße vom Ergebnis dieser Prüfung abhängig zu machen. Bisher wurde oft nur gecheckt, ob die Rate für den Kunden innerhalb der ersten Sollzinsbindung (von beispielsweise 10 oder 15 Jahren) tragbar sein wird.

Zweitens: Banken verlangen nun mehr Eigenkapital von Ihnen.
Das hat folgenden Hintergrund: Durch die langanhaltende Niedrigzinsphase waren europäische Banken in den letzten Jahren großzügiger mit der Vergabe von Immobilienkrediten an weniger solvente Kunden. Eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital ließ sich plötzlich einfacher realisieren als früher. Damit ging allerdings auch ein höheres Risiko für Kunden einher, sich zu überschulden, weil man die eigenen, finanziellen Möglichkeiten überschätzt hat. Dem will der Gesetzgeber nun vorbeugen und dafür sorgen, dass Banken ihre Kunden in diesem Punkt von vorneherein umfangreicher und eingehender beraten müssen.

Deshalb können Banken ab sofort für die Konsequenzen einer lückenhaften Beratung zur Rechenschaft gezogen werden. Das wiederum hat zur Folge, dass die Institute in ihrem eigenen Interesse von ihren Kunden wieder höhere Sicherheiten verlangen, zum Beispiel in Form einer hohen Eigenkapitalquote. Und: Früher hatte der Wert der angepeilten Immobilie größeren Einfluss darauf, ob einkommensschwächere Immobilienkäufer eine Finanzierung bekamen oder nicht. Je wertvoller die Immobilie, desto wahrscheinlicher war es. Diesem Faktor dürfen Banken kein so großes Gewicht mehr verleihen. Für einige Kunden rückt der Traum vom Eigenheim damit wieder in weitere Ferne.

Unsere Praxis zeigt aber, dass man generell noch nicht von erschwerten Annahmebedingungen sprechen kann. Bei Dr. Klein vermitteln wir tagtäglich Baufinanzierungen und arbeiten dabei mit mehr als 250 Bankpartnern zusammen. Daher wissen wir, dass die einzelnen Institute die neuen Gesetze zum Teil recht unterschiedlich auslegen, einige strenger, andere weniger streng.

Es kommt trotzdem immer mal wieder vor, dass Kunden bei einzelnen Banken durchs Raster fallen und keine Baufinanzierung erhalten, obwohl hinsichtlich ihrer Bonität nichts dagegen spräche. Genau darin liegt die Stärke von Dr. Klein: Dank unseres umfassenden Marktüberblicks finden unsere Spezialisten in vielen Fällen trotzdem noch eine passende Bank mit einem für beide Seiten zufriedenstellenden, soliden Angebot. Gehen Sie einfach mit Ihrem Berater vor Ort ins persönliche Gespräch und lassen Sie sich zeigen, welche Lösungswege Ihnen bei uns zur Verfügung stehen.

Wie wirkt sich die Wohnimmobilienkreditrichtlinie auf die Beratung bei Dr. Klein aus?
Unser Spezialist für Baufinanzierung, Rainer Wilke, fasst hier noch mal im Gespräch mit Denise Haarstrick-Rump zusammen, worum es bei der Wokri geht und zeigt, wovor sie den Verbraucher schützen soll.

Unser Spezialist für Baufinanzierung, Rainer Wilke, fasst hier noch mal im Gespräch mit Denise Haarstrick-Rump zusammen, worum es bei der Wokri geht und zeigt, wovor sie den Verbraucher schützen soll.
Zins und Rate berechnen

Ermitteln Sie jetzt Ihre Bauzinsen:

190000
500001000000
Ihr Partner für Baufinanzierungen mit günstigen Zinsen

Von der ersten Idee bis zur finalen Unterschrift: Unsere Berater vor Ort begleiten Sie bei Ihrer Baufinanzierung und stehen Ihnen mit fachkundigem Rat zur Seite. Dabei haben sie die Angebote von über 300 namhaften Banken für Ihre Baufinanzierung in der Hinterhand. Fordern Sie dazu einfach aktuelle Finanzierungsvorschläge passend zu Ihrem künftigen Eigenheim an.

Jetzt Finanzierungsvorschläge anfordern unverbindlich und kostenlos
Andere Leser interessierten sich auch für

Weitere Themen finden Sie in unserem Ratgeber Baufinanzierung

Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
Alle Kundenbewertungen im Überblick
Wir haben unserer Kunden befragt.
Kundenbewertung
/5
Kundenempfehlung
%