0800 6649364
Montag bis Freitag: 9.00 – 17.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Wie Sie Ihren Kredit absichern

Damit Ihnen die Bank einen Kredit gibt, müssen Sie ihr versichern, dass Sie die Kreditsumme auch zurückzahlen können. Welche Möglichkeiten es dafür gibt und wie sinnvoll diese sind, lesen Sie hier.

  • Inhaltsverzeichnis
    • Was ist eine Kreditabsicherung?

      Eine Kreditabsicherung ist ein Instrument der Risikominderung aus dem Finanzwesen. Mit einer Kreditabsicherung, oder auch Kreditsicherheit, wird das Risiko von Zahlungsausfall im Rahmen eines Ratenkredits oder Baufinanzierung verringert. Eine Kreditabsicherung kommt eigentlich überall dort vor, wo es eine Gläubiger-Schuldner-Beziehung gibt. Man kann einen Kredit absichern, indem man Sachen, Rechte, Versicherungen oder die Bonität Dritter als Sicherheit in die Vertragsbeziehung einbringt.

      Warum muss man einen Kredit absichern?

      Die Bank braucht die Kreditabsicherung, um sicherzustellen, dass sie ihr Geld von einem Kreditnehmer wiederbekommt. Die Sicherheit greift dann, wenn der Kreditnehmer in Zahlungsschwierigkeiten gerät und die Kreditraten nicht mehr zahlen kann. Dann pfändet die Bank über ein Gericht beispielsweise Eigentum des Kreditnehmers. Das macht die Bank zu Geld und gleicht damit den Kredit aus.

      Ein Kreditnehmer sollte vor allem seinen Ratenkredit absichern, um seine Familie und Angehörigen im Ernstfall wie beispielsweise bei Invalidität oder im schlimmsten Falle Tod vor finanziellen Belastungen zu schützen. Stirbt der Kreditnehmer, erben seine Hinterbliebenen nicht nur dessen Eigentum, sondern auch dessen Schulden . Nehmen die Hinterbliebenen das Erbe an, dann müssen sie sowohl das Vermögen als auch die Schulden als Erbe anerkennen. Ist von vornherein klar, dass das Erbe zum Großteil aus Schulden besteht, können die Hinterbliebenen das Erbe innerhalb von 6 Wochen nach der Kenntnis des Erbfalls aktiv ablehnen. Verstreicht diese Frist, muss das Erbe angetreten werden. Je nachdem wie hoch die potenziellen Schulden sind, kann das eine starke Verschuldung für die Erben zur Folge haben. Diesen Fall können Sie verhindern, wenn Sie Ihren Kredit absichern.

      Eine Kreditabsicherung brauchen beide Vertragspartner vor allem bei Krediten mit langen Laufzeiten von 10 Jahren und mehr und hohen Summen. Auch wenn die Bonität des Kreditnehmers nicht die beste ist, weil er beispielsweise einen negativen SCHUFA-Eintrag, ein niedriges Einkommen oder bereits andere Kredite laufen hat, sollte man einen Kredit absichern.

      Eine Faustregel besagt, dass man bei Kreditsummen ab 25.000 Euro den Kredit absichern sollte. 

      Wie kann ich einen Kredit absichern?

      Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit denen Sie einen Kredit absichern können. Einige davon sind gängige und häufig verwendete Arten der Kreditabsicherung, andere sind vielleicht weniger gängig, aber dennoch nützlich. Wir möchten Ihnen gern einige Varianten vorstellen. Davon betreffen drei Möglichkeiten direkt den Kreditvertrag und zwei sichern Sie auch über den Kreditvertrag hinaus ab. Alle Arten, die wir Ihnen im Folgenden erläutern, haben ihre Vor- und Nachteile und sind in einigen Situationen und unter bestimmten Umständen mehr oder weniger sinnvoll.

      Restschuldversicherung

      Eine Restschuldversicherung ist ein Zusatzprodukt, das zusammen mit einem Kredit angeboten wird. Fälschlicherweise wird sie hin und wieder umgangssprachlich auch als Kreditversicherung bezeichnet; aber eine Kreditversicherung sichert nur Unternehmen vor Forderungsausfällen ab. Eine Restschuldversicherung ist immer an einen bestimmten Kredit gekoppelt und nicht auf andere Kredite übertragbar. Sie springt dann ein, wenn der Kreditnehmer beispielsweise unverschuldet arbeitslos wird oder verstirbt und deshalb der Kredit nicht mehr bedient werden kann. Die Restschuldversicherung zahlt dann den noch offenen Kreditbetrag an die Bank.

      Das klingt im ersten Moment nach einer guten Möglichkeit, wenn man einen Kredit absichern möchte. Doch die Restschuldversicherung steht seit Jahren in der Kritik und unter Beobachtung von Verbraucherschützern. Zum einen handelt es sich bei einer Restschuldversicherung um ein nicht standardisiertes Versicherungsprodukt. Das bedeutet, dass es keine einheitlichen Versicherungsbedingungen gibt und dadurch jede Restschuldversicherung jeden Anbieters anders sein kann. Zudem ist eine Restschuldversicherung die wohl verhältnismäßig teuerste Art, wie Sie einen Kredit absichern können. Sie können damit rechnen, dass diese Art der Kreditabsicherung rund 10 Prozent der Kreditsumme kostet. Wenn Sie zum Beispiel 10.000 Euro benötigten, zahlen Sie mit einer Restschuldversicherung 11.000 Euro ab – exklusive der Zinskosten.

      Zum anderen wird die Art und Weise kritisiert, wie Kreditnehmern eine Restschuldversicherung verkauft wird. Häufig wird Kreditnehmern suggeriert, eine Restschuldversicherung sei Voraussetzung für einen Kredit oder eine Ratenzahlung. Das ist aber nur in den seltensten Fällen, wie etwa bei schlechter Bonität, korrekt. Da die vermittelnden Institute und Unternehmen jedoch eine fürstliche Provision von rund 50 Prozent der Versicherungsprämie einstreichen, ist die Restschuldversicherung ein lukratives Zusatzgeschäft.

      Lieber andere Kreditabsicherungen erwägen

      Sichern Sie den Kredit lieber mit einer der nachfolgenden Möglichkeiten ab. Wenn Sie aber unbedingt eine Restschuldversicherung nehmen möchten, dann nur bei Krediten über 25.000 Euro, und niemals für Ratenzahlungen auf Haushaltsgeräte und Verbraucherkredite. Denn bei kleinen Beträgen ist die Ausfallwahrscheinlichkeit für die Banken so niedrig, dass eine Restschuldversicherung nur eins macht: sie kostet Sie Geld.

      Zweiter Kreditnehmer

      Eine weitere Möglichkeit, um einen Kredit absichern zu können, ist ein zweiter Kreditnehmer. Der zweite Kreditnehmer nimmt das Darlehen gemeinsam mit dem ersten Kreditnehmer auf. Diese Art der Kreditabsicherung eignet sich vor allem dann, wenn beide Kreditnehmer von dem Geld profitieren. Das ist beispielsweise bei einem Autokredit, einem Modernisierungskredit oder einer Baufinanzierung der Fall. Der zweite Kreditnehmer sollte auf jeden Fall eine gute Bonität und ein geregeltes Einkommen haben. So kann die Bank sicher gehen, dass sie ihr Geld auch dann bekommt, sollte sich der erste Kreditnehmer in einer finanziellen Schieflage befinden.

      Bürgschaft

      Sie können auch einen Kredit absichern, indem Sie einen Bürgen mit ins Boot holen. Bei einem Kredit mit Bürgen bezahlt der Bürge die Kreditraten an die Bank, falls der Kreditnehmer diese nicht mehr begleichen kann. Anders als der zweite Kreditnehmer unterschreibt der Bürge nicht den Kreditvertrag selbst, sondern es wird ein gesonderter Bürgschaftsvertrag mit der Bank aufgesetzt. Ein weiterer Unterschied zwischen einem Bürgen und einem zweiten Kreditnehmer ist, dass der Bürge seine Haftung vom Umfang her und zeitlich beschränken kann. Der zweite Kreditnehmer hingegen haftet immer und zu 100 Prozent. Bürgschaften sind allerdings eher eine Seltenheit und werden nicht von vielen Banken begleitet.

      Risikolebensversicherung

      Eine Variante, mit der Sie auch außerhalb eines Darlehensvertrages Ihren Kredit absichern können, ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung. Die Risikolebensversicherung ist unabhängig von einem Kreditvertrag abschließbar, und läuft auf Wunsch auch über die Laufzeit des Kredits hinaus weiter. Eine Risikolebensversicherung ist eigentlich ein Hinterbliebenenschutz und eine der gängigsten Arten, um einen vielleicht sehr hohen Kredit absichern zu können. Bei dieser Versicherung wird – wie der Name schon vermuten lässt – das Leben des Kreditnehmers versichert. Im Todesfall erben die Hinterbliebenen einer Person nämlich nicht nur dessen Wertgegenstände oder Vermögen, sondern mitunter auch dessen Schulden, wenn sie nicht haargenau aufpassen oder das Erbe rechtzeitig ausschlagen.

      Sollte der Kreditnehmer versterben, zahlt die Lebensversicherung dem oder den Begünstigten einen festgelegte Summe Geld aus. Von diesem Geld kann dann unter anderem die Beisetzung bezahlt, aber auch mögliche Schulden oder Verbindlichkeiten beglichen werden. Somit werden die Angehörigen zur emotionalen Belastung eines Todes nicht auch noch finanziell belastet, indem eine Bank (wenn auch berechtigterweise) Geld einfordert.

      Schließen Sie die Lebensversicherung für Ihren Partner ab

      Wir möchten Ihnen ans Herz legen, sich gegenseitig abzusichern. Das bedeutet, dass Partner A eine Lebensversicherung für Partner B abschließt und umgekehrt. Das hat im Todesfall den Vorteil, dass der überlebende Partner und Versicherungsnehmer keine Erbschaftssteuer auf die ausgezahlte Versicherungssumme zahlen muss.

      Das bietet sich vor allem bei unverheirateten Paaren an, da die Steuerfreigrenze für Erbschaften hier bei nur 20.000 Euro liegt. Für verheiratete Paare liegt sie bei 500.000 Euro.

      Mit einer Risikolebensversicherung können Sie also nicht nur einen Kredit absichern, sondern Ihre Familie im Falle Ihres Ablebens vor einem finanziellen Risiko schützen. Im Gegensatz zur Restschuldversicherung ist die Risikolebensversicherung je nach Alter und Gesundheitszustand des Versicherten günstig ab unter 10 Euro im Monat erhältlich

       RisikolebensversicherungRestschuldversicherung
      AbschlussUnabhängig von einem Kredit jederzeit möglichNur in Verbindung mit einem konkreten Kredit möglich
      LaufzeitAus Vorgaben wählbar (z.B. 5, 10, 20 Jahre)Wie Kreditlaufzeit
      VersicherungssummeAus Vorgaben wählbarWie unbezahlte Kreditsumme (Restschuld)
      LeistetTod des VersichertenTod, unverschuldeter Arbeitslosigkeit, Scheidung, abhängig von gewähltem Versicherungspaket
      BegünstigterWählbar (Freunde, Familie)Die Bank
      KostenAb unter 10 €/ MonatDurchschn. 10 % der Kreditsumme
      Tabelle: Risikolebensversicherung & Restschuldversicherung im Vergleich

      Berufsunfähigkeitsversicherung

      Sie können auch mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung Ihren Kredit absichern. Sie ist vielleicht nicht die klassische Art der Kreditabsicherung, hilft Ihnen aber dennoch in finanziellen Notsituationen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung leistet dann, wenn Sie aufgrund einer psychischen oder physischen Krankheit in den nächsten sechs Monaten oder länger nicht mehr dazu in der Lage sind, Ihren Beruf auszuüben. Im Rahmen der Versicherung wird eine Rente vereinbart – üblicherweise 60 Prozent Ihres aktuellen Nettolohns – die Ihnen dann monatlich ausgezahlt wird. Von dieser Rente können Sie vielleicht nicht die gesamte Kreditsumme auf einmal zahlen, aber sie sichert Ihnen Ihre finanzielle Lebensgrundlage und sorgt so dafür, dass Sie trotz gesundheitlicher Einschränkungen Ihre Miete, Einkäufe und die Kreditraten zahlen können.

      Der Beitrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung richtet sich sowohl nach Ihrem Alter und Gesundheitszustand, Ihren Lebensgewohnheiten (z.B. Raucher, Nichtraucher) und der Höhe Ihrer gewünschten Rente. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sicherlich teurer als eine Risikolebensversicherung , eine Kombination mit einer Risikolebensversicherung ist aber sinnvoll. Denn während eine Restschuldversicherung auch bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit leistet, wenn man das wünscht, leistet eine Risikolebensversicherung nur beim Tod des Kreditnehmers. Um auch das Risiko Gehaltsausfall, beziehungsweise Berufsunfähigkeit, abzudecken, können Sie zusätzlich zur Lebensversicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung in Erwägung ziehen.

      Doch eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht nur wichtig, wenn Sie einen Kredit absichern wollen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört wohl zu den wichtigsten privaten Versicherungen. Denn wenn Ihre Arbeitsfähigkeit weg ist, dann verlieren Sie nicht etwa ein paar hundert oder tausend Euro wie bei einem Totalschaden eines Autos, sondern Sie verlieren durch die entgangenen Gehälter im schlimmsten Fall mehrere hunderttausend Euro. Je nachdem welchen Beruf Sie ausüben, kann der Verlust sogar in die Millionen gehen.

      Kreditabsicherung: Vor- und Nachteile

      Wie und in welchem Umfang Sie Ihren Kredit absichern, hängt vor allem von der Laufzeit und Höhe des Kredits ab. Bei Kleinkrediten, die Sie vielleicht innerhalb von 3 bis 5 Jahren zurückzahlen, reicht meistens ein regelmäßiges Einkommen aus, um den Kredit absichern zu können. Da eine Kreditabsicherung häufig mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, sollte sie immer sinnvoll und in angemessenem Umfang erfolgen.

      Vorteile
      • Fortzahlung des Kredits ist auch im Ernstfall abgesichert
      • Absicherung der Erben im Todesfall
      • Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung können auch über den Kredit hinaus nützlich sein
      Nachteile
      • Verursacht häufig Kosten
      • Einige Kreditabsicherungen wie Restschuldversicherung sind teuer und intransparent

      Das bietet Dr. Klein

      Unsere Spezialisten für Ratenkredite unterstützen Sie gern bei der Suche nach dem für Sie günstigsten Anbieter. Mit unserem Netzwerk vergleichen wir die Angebote zahlreicher namhafter Banken, ersparen Ihnen den Gang von Bank zu Bank und prüfen genau, ob und wie Sie Ihren Kredit absichern sollten.

      In Richtung niedrige Kreditzinsen mit Dr. Klein

      Weg von hohen Zinsen, hin zum günstigen Ratenkredit. Wenn Sie auf der Suche nach niedrigen Konditionen sind, sind Sie bei uns genau richtig. Mehr als 550 Berater vor Ort finden für Sie das beste Kreditangebot. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und profitieren Sie von unserem kostenlosen Service.

      Jetzt Kreditangebot anfordern unverbindlich und kostenlos
      Mit dem Umschulden von Krediten bares Geld sparen
      Umschulden spart Geld

      Ersetzen Sie Ihren teuren Kredit durch einen günstigen oder fassen Sie Kredite zusammen.

      Wie Sie sich finanziellen Spielraum schaffen:

      Finanzierung
      Ihr Kredit für Ihre Wünsche

      Ob Küche oder Haus: Die Finanzierung machen wir nicht nur möglich, sondern auch günstig.

      Alle Infos von Autokredit bis Zinsprognose:

      Ratenkreditrechner bei Dr. Klein
      Kredit-Konditionen ermitteln

      Mit dem Ratenkreditrechner können Sie Zinsen und monatliche Kreditrate bestimmen.

      Werte eingeben und selbst durchrechnen:

      Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
      Alle Kundenbewertungen im Überblick
      Wir haben unserer Kunden befragt.
      Kundenbewertung
      /5
      Kundenempfehlung
      %
       

      Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .