0451 14087764
Montag bis Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos

Was passiert, wenn ich die Beiträge zur Rentenversicherung nicht mehr zahlen kann?

Wenn Sie die Beiträge zur Rentenversicherung nicht mehr zahlen können, besteht die Möglichkeit einer Kündigung des Vertrages – ein Schritt, der mit Verlusten verbunden ist.

Es gibt jedoch deutlich bessere Alternativen, auch bei langfristigen Zahlungsschwierigkeiten:

  • Herabsetzung der Versicherungssumme
    Sie können die Versicherungssumme durch eine Teilkündigung herabsetzen; dadurch verringern sich auch die Beiträge.

  • Beitragsfreistellung
    Wahlweise können Sie Ihre Versicherung beitragsfrei stellen. Ihre Versicherungsgesellschaft bildet dann aus dem vorhandenen Rückkaufswert eine ermäßigte Versicherungssumme. Bis zum vereinbarten Vertragsablauf brauchen Sie dann keine Beiträge mehr zu zahlen. Doch Achtung: Eine Beitragsfreistellung ist nur dann möglich, wenn das erforderlichen Mindest-Guthaben vorhanden ist!

  • Beitragsaussetzung
    Ist Ihr Engpass von absehbarer Dauer, ist eine Zahlpause eine weitere Option. In der Regel bieten die privaten Rentenversicherer für diesen Fall die Möglichkeit der Beitragsaussetzung oder Beitragsstundung an.

Beide Varianten verringern Ihren Versicherungsschutz und sind nur bei langfristigen Zahlungsschwierigkeiten empfehlenswert. Bei kurzfristigen Liquiditätsengpässen können Sie sich mit Ihrer Gesellschaften zum Beispiel auf eine Stundung der Beiträge oder auf eine Änderung der Beitragszahlweise einigen. 

Warum sich ein Versicherungscheck für Sie lohnt

Machen Sie den Versicherungscheck

Wir überprüfen Ihre bestehenden Policen auf Optimierungs- und Sparpotenzial.

Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
Alle Kundenbewertungen im Überblick
Wir haben unserer Kunden befragt.
Kundenbewertung
/5
Kundenempfehlung
%