zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Sie fragen, Dr. Klein antwortet

Fragen an Dr. Klein

Antworten zur Private Rentenversicherung

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zur Private Rentenversicherung, damit Sie Ihre Rente in vollen Zügen genießen können.


Sie haben weitere Fragen? Unsere Berater vor Ort stehen Ihnen gerne zur Verfügung – per Telefon, E-Mail oder persönlich an über 200 Standorten in Deutschland.


Weitere interessante Informationen und Artikel finden Sie in unserem Ratgeber Private Rentenversicherung und in unserem Ratgeber Vorsorge.

Was sind die Leistungen der privaten Rentenversicherung?
Wann erfolgt die Auszahlung der Rentenversicherung?
Was ist die Überschussbeteiligung bei der Rentenversicherung?
Was ist die Rentengarantiezeit?
Was ist eine „dynamische Rente“?
Was ist das Kapitalwahlrecht?

Was passiert, wenn ich die Beiträge zur Rentenversicherung nicht mehr zahlen kann?

Frank Juhnke, Bamberg
Experte bei Dr. Klein Holger Neunert,
Dr. Klein

Holger Neunert, Experte für Versicherung: Wenn Sie die Beiträge zur Rentenversicherung nicht mehr zahlen können, besteht die Möglichkeit einer Kündigung des Vertrages – ein Schritt, der mit Verlusten verbunden ist.

Es gibt jedoch deutlich bessere Alternativen, auch bei langfristigen Zahlungsschwierigkeiten:

  • Herabsetzung der Versicherungssumme
    Sie können die Versicherungssumme durch eine Teilkündigung herabsetzen; dadurch verringern sich auch die Beiträge.

  • Beitragsfreistellung
    Wahlweise können Sie Ihre Versicherung beitragsfrei stellen. Ihre Versicherungsgesellschaft bildet dann aus dem vorhandenen Rückkaufswert eine ermäßigte Versicherungssumme. Bis zum vereinbarten Vertragsablauf brauchen Sie dann keine Beiträge mehr zu zahlen. Doch Achtung: Eine Beitragsfreistellung ist nur dann möglich, wenn das erforderlichen Mindest-Guthaben vorhanden ist!

  • Beitragsaussetzung
    Ist Ihr Engpass von absehbarer Dauer, ist eine Zahlpause eine weitere Option. In der Regel bieten die privaten Rentenversicherer für diesen Fall die Möglichkeit der Beitragsaussetzung oder Beitragsstundung an.

 

Beide Varianten verringern Ihren Versicherungsschutz und sind nur bei langfristigen Zahlungsschwierigkeiten empfehlenswert. Bei kurzfristigen Liquiditätsengpässen können Sie sich mit Ihrer Gesellschaften zum Beispiel auf eine Stundung der Beiträge oder auf eine Änderung der Beitragszahlweise einigen.