zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Dr. Klein Pressekit für Journalisten

Dr. Klein Pressekit - Informationen für Journalisten über Dr. Klein

Download Center für Journalisten

In unserem Pressekit haben Sie die Möglichkeit Informationen & Bildmaterial für Medienberichte herunterzuladen: Fakten zur Dr. Klein & Co. AG, zu unserem Vorstand und Aufsichtsrat sowie unsere Logos.

Wenn Sie weitere Wünsche haben, kontaktieren Sie bitte presse@drklein.de .

Anna Commentz

Ihr Ansprechpartner für Presseinformationen

Anna Commentz

Hansestr. 14 23558 Lübeck
Tel.:
0451 1408-7245
E-Mail:
presse@drklein.de

Wer ist Dr. Klein?

Dr. rer. pol. Kurt Klein, geboren am 3. Oktober 1909, war Steuerberater und Diplomkaufmann. Er gründete 1954 mit dem Kaufmann Heinrich Scheck die Firma Dr. Klein in Lübeck. Dr. Kurt Klein verstarb 1991. Das Unternehmen wurde seitdem in seinem Sinne fortgeführt. Sein guter Name, der stets für faire und partnerschaftliche Beziehungen in der Finanzwelt stand, ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich.

Womit verdient Dr. Klein sein Geld?

Ursprünglich war Dr. Klein ausschließlich im Bereich der Beratung und Finanzierung von Wohnungsunternehmen tätig. Dies war - und ist bis heute - ein persönliches Beratungsgeschäft, bei dem die vertrauensvolle Zusammenarbeit den Ausschlag für den Geschäftserfolg gibt. Hier ist Dr. Klein nach wie vor überaus erfolgreich. Auf das in diesem Bereich gewonnene Vertrauen gründete sich die Ausweitung der Geschäftsbereiche auf Privatkunden. Zu Beginn wurden auch die Privatkunden ausschließlich im Bereich der Immobilienfinanzierung beraten und vermittelt. Dann wurden die Aktivitäten auf die Geschäftsbereiche Konsumfinanzierung und Versicherungen und Geldanlagen ausgeweitet. Mit der wachsenden Popularität des Internets wurde dies in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Vertriebsweg für Dr. Klein.

Heißt das, Dr. Klein ist kein klassisches Internet-Unternehmen?

Richtig. Das Internet ist für unsere Kunden nur eine Möglichkeit mit uns Kontakt aufzunehmen, sich in Finanzfragen zu informieren und Abschlüsse zu tätigen. Der Kunde kann sich auch mit einem der Mitarbeiter aus den Dr. Klein-Niederlassungen oder mit einem Dr. Klein-Franchisepartner zu einem Gespräch in seiner Nähe verabreden und alle Details in Ruhe besprechen. Auch unser traditionelles Geschäft mit der Wohnungswirtschaft ist und bleibt ein persönliches Beratungsgeschäft.

Haben Sie Vorbehalte gegen moderne Informationstechnologien wie das Internet, oder warum betonen Sie den persönlichen Kontakt mit den Kunden so deutlich?

Im Gegenteil: Das Internet ist für uns und unsere Kunden ein wichtiger Informationsweg. Wir haben technologisch zudem einen Vorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmern: Wir nutzen unsere konzerneigene, marktführende Abwicklungsplattform für Finanzdienstleister, EUROPACE. Diese Technologie-Plattform wird auch von anderen Großunternehmen genutzt, um Kundenaufträge elektronisch abzuwickeln, zum Beispiel von der Postbank.

Wie viele Mitarbeiter hat Dr. Klein und wer führt das Unternehmen heute?

Die Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft und die angegliederten Unternehmen beschäftigen über 500 Mitarbeiter. Die Vorstände des Unternehmens sind:

  • Stephan Gawarecki, Vorstandsvorsitzender Dr. Klein & Co. AG,
  • Michael Neumann, 
  • Reinhard Straub und
  • Hans Peter Trampe


Wem gehört Dr. Klein?

Die Dr. Klein & Co. AG ist eine hundertprozentige Tochter der im Prime Standard börsennotierten Hypoport AG. 

Ist Dr. Klein erfolgreich?

Die Dr. Klein & Co. AG ist äußerst erfolgreich und trägt einen erheblichen Teil zum Erfolg der Hypoport AG bei. Weitere Informationen gibt es unter www.hypoport.de.

Worauf führen Sie den Erfolg des Unternehmens zurück?

Geldangelegenheiten sind Vertrauenssache. Hier hat Dr. Klein einen großen Vorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmern. Der Erfolg des Unternehmens ist durch die langjährigen guten Partnerschaften im Bereich der Wohnungswirtschaft begründet. Aufbauend auf diesem Fundament wurden die anderen Geschäftsbereiche und der neue Vertriebsweg, das Internet, entwickelt. Heute bieten wir jedem Kunden das für ihn maßgeschneiderte Finanzprodukt auf dem für ihn besten Vertriebsweg an. Der objektive Vergleich der Finanzierungsvorschläge namhafter Versicherer und Kreditgeber stellt dabei die Basis für unsere Arbeit dar.

Viele große Unternehmen haben eine Firmenphilosophie. Gibt es so etwas auch bei Dr. Klein?

Die besten Philosophen sind leider lange verstorben. Wir haben daher einen pragmatischen Ansatz für unsere Kundenbeziehungen gewählt: Unser Credo ist, jedem Kunden auf dem für ihn besten Weg das für ihn beste Produkt anzubieten.

Diplom-Betriebswirt Stephan Gawarecki

Stephan Gawarecki

Stephan Gawarecki wurde 1969 in Dortmund geboren. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Versicherungswesen war er beim Deutschen Ring in führender Position im Produktmanagement für den Bereich Bausparen tätig. Bei der FinanceScout24 AG baute er den Geschäftsbereich Versicherung auf und verantwortete als Director Products & Sales die Produktbereiche Versicherungen, Kredite und Geldanlagen. Seit September 2004 ist er Vorstand der Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft. Als solcher ist er zuständig für den Privatkundenbereich. Er verantwortet außerdem das gewerbliche Versicherungsgeschäft.

Druckversion des Bildes (2100x1516px)

Michael Neumann

Michael Neumann

Michael Neumann wurde 1975 in Fürth geboren. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er sein Studium zum Diplom-Betriebswirt an der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg. Vor seiner Zeit bei Hypoport war Michael Neumann über 8 Jahre für die Interhyp-Gruppe tätig, zuletzt als Geschäftsführer von MLP Hyp. Mit seinem Eintritt in den Hypoport-Konzern im Jahr 2011 übernahm er die Geschäftsführung der Qualitypool GmbH und war hier bis 2016 für den Bereich Finanzierungen und damit für die Produktsparten Baufinanzierung, Ratenkredit und Bausparen verantwortlich. Seit Juli 2016 ist er Vorstandsmitglied der Hypoport-Tochterfirma Dr. Klein & Co. AG.

Druckversion des Bildes (2100x1516px)

Reinhard Straub

Reinhard Straub

Reinhard Straub wurde 1974 in Arad (Rumänien) geboren. Nach dem Abitur begann er bei der Raffeisenbank Schwabmünchen eG. Dort arbeitete er nach verkürzter Banklehre noch gut ein Jahr in der Kreditabteilung und lernte das Baufinanzierungsgeschäft von Grund auf. Anschließend legte er seinen beruflichen Schwerpunkt auf den Bereich Vertrieb und wechselte zum Allianz-Konzern. In den folgenden sechs Jahren baute er seine Vertriebskompetenz kontinuierlich aus. 2004 projektierte Reinhard Straub die Niederlassungen für die Interhyp AG und baute das Investorengeschäft auf. Er bekleidete dort die Funktion des Senior Vice Presidents. Seit Dezember 2009 ist er bei der Dr. Klein & Co. AG im Hypoport Konzern tätig. Gestartet in der Niederlassung München, übernahm er weniger als ein Jahr später die Verantwortung für alle Niederlassungen und den Bereich Ratenkredit. Seit 2012 zeichnet er für das Dr. Klein Franchise System verantwortlich und ist dort für die Sparten Baufinanzierung und Ratenkredit zuständig. Ende Juli 2016 wurde Reinhard Straub in den Vorstand der Dr. Klein & Co. AG berufen.

Druckversion des Bildes (2100x1516px)

Hans Peter Trampe

Hans Peter Trampe

Hans Peter Trampe wurde 1963 in Hannover geboren. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank arbeitete er während seines Studiums der Betriebswirtschaft als kaufmännischer Mitarbeiter im Betrieb seiner Eltern in den Bereichen Controlling, Marketing und Buchführung. Bei der Weberbank in Berlin war er nach dem Examen als Firmenkundenbetreuer tätig. Bei der Deutschen Kreditbank in Berlin baute er später das Gesamtgeschäft Wohnungswirtschaft für die alten Bundesländer auf. Seit Juli 2001 ist er bei der Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft im Bereich Wohnungswirtschaft tätig, dessen Leitung er im März 2002 übernahm. Im August 2004 wurde er in den Vorstand berufen und verantwortet den Bereich Institutionelle Kunden. 

Druckversion des Bildes (2200x1800px)

Dipl. Betriebswirt (BA) Ronald Slabke

Dipl. Betriebswirt Ronald Slabke (Vorsitzender)

Ronald Slabke wurde 1973 geboren. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft in Dresden war er von 1995 bis 1996 als Kundenbetreuer im nationalen Investorengeschäft der Westdeutschen Immobilien Bank tätig. Mitte 1996 wechselte Ronald Slabke zur Dr. Klein & Co. als Assistent der Geschäftsleitung. 1998 wurde ihm Prokura erteilt. Ab Ende des Jahres baute er in dieser Verantwortung den neuen Geschäftsbereich Privatkunden auf. Im Januar 2000 erfolgte die Berufung in den Vorstand der Dr. Klein & Co. AG, wo er für die Ressorts Privatkunden, Informationstechnologie und Finanzen zuständig war. 2001 erfolgte unter seine Federführung der Zusammenschluss von Dr. Klein & Co. und Hypoport. Im neu geschaffenen Hypoport-Konzern gehört Ronald Slabke seit dem 1. Januar 2002 dem Konzernvorstand an. Von 2007 bis Mai 2010 war er als Co-CEO tätig. Seit dem 1. Juni 2010 ist Ronald Slabke Vorsitzender des Vorstandes der Hypoport AG.

Rechtsanwalt Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder

Rechtsanwalt Dr. Ottheinz Jung-Senssfelder (Stellvertreter)

Dr. Jung-Senssfelder wurde 1944 geboren. Er war von 1982 bis 1987 Leiter der Bayerischen Vereinsbank, Niederlassung Saarbrücken, und wurde 1987 in den Vorstand der Simonbank AG, Düsseldorf, berufen.

Von 1992 bis 2002 war er Mitglied des Vorstands der Nürnberger Hypothekenbank AG, später der durch Fusion entstandenen HVB Real Estate Bank AG, München. Seit 2002 ist Dr. Jung-Senssfelder als Rechtsanwalt tätig und seit 2005 im Aufsichtsrat der Hypoport AG. Seit dem 12.06.2015 fungiert Dr. Jung-Senssfelder zudem als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Bankbetriebswirt Thilo Wiegand

Bankbetriebswirt Thilo Wiegand

Thilo Wiegand wurde 1959 in Witzenhausen geboren. Der gelernte Bankkaufmann und Sparkassenbetriebswirt war von 1991 bis 2003 in verschiedenen Führungspositionen bei der Deutschen Bank im Bereich Immobilienfinanzierung tätig. Zuletzt war er hier als Produktmanager Baufinanzierungen für die zur Deutschen Bank gehörende moneyshelf.com AG sowie den kompletten Drittbankenvertrieb von Baufinanzierungen der Deutschen Bank über Internet einschließlich Partnerbetreuung und Back-Office verantwortlich. Von 2003 bis 2008 war Herr Wiegand Geschäftsführer der Hypoport-Tochter Qualitypool GmbH und verantwortlich für die Konzeption und den erfolgreichen Aufbau des Qualitätsservices für Finanzdienstleister. Im Juni 2008 wurde er in den Vorstand der Hypoport AG berufen, 2009 in den Aufsichtsrat der Dr. Klein & Co. AG.