zur Startseite von Dr. Klein Privatkunden AG

Newsletter 2013 - März

Kommt Ihre Versicherung durch den TÜV?

Kommt Ihre Versicherung durch den TÜV?

Kennen Sie das auch? Ist die Versicherung erst einmal abgeschlossen, kommt sie höchstens noch einmal jährlich zur Zahlungsfälligkeit ans Tageslicht. Viele Verträge laufen so viele Jahre vor sich hin, ohne dass jemals wieder ihr Versicherungsschutz überprüft wird. Ist eine Leistung im Schadensfall jedoch nicht ausreichend oder eventuell gar nicht abgedeckt, wird es teuer. Im schlechtesten Fall müssen Sie die entstandenen Kosten sogar aus eigener Tasche bezahlen. Diese Versicherungen sollten Sie regelmäßig einem Versicherungscheck unterziehen:

Private Haftpflichtversicherung

Gerade in den letzten Jahren gab es viele Gesetzesänderungen und neue Bedingungseinschlüsse in den einzelnen Versicherungsprodukten. Ein Beispiel ist die Aufnahme deliktunfähiger Personen in den Versicherungsschutz der Privathaftpflicht. Dies betrifft vor allem Kinder unter 7 Jahren; aber auch demenzkranke Erwachsene werden bei vielen Versicherungsgesellschaften nun in die Bedingungen mit eingeschlossen. Verursachen diese Personen einen Schaden, übernimmt die Privathaftpflicht die anfallenden Kosten.

Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung

Immer mehr Versicherungen schließen auch grobe Fahrlässigkeit in ihre Bedingungen mit ein. Lassen Sie beispielweise Kerzen unbeaufsichtigt brennen und es kommt in der Folge zu einem Feuer, kann die Hausratversicherung und auch die Gebäudeversicherung die Leistung kürzen oder sogar verweigern. Manche Versicherungen bieten die Möglichkeit, durch grobe Fahrlässigkeit entstandene Schäden zu 100 Prozent abzusichern. Im Schadensfall wird dann die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt.

Kfz-Versicherung

Unfälle mit Tieren sind nicht selten und können mit einem teuren Blechschaden enden. Waren bisher nur Wildunfälle abgesichert, sind viele Kfz-Versicherungen in den letzten Jahren dazu übergegangen, Zusammenstöße mit Tieren aller Arten abzusichern. Prüfen Sie deshalb Ihre Kfz-Versicherung, ob sie diese erweiterte Wildschadenklausel enthält.

Unfallversicherung

Erleiden Sie durch einen Unfall einen dauerhaften gesundheitlichen Schaden, kommt die private Unfallversicherung für alle Kosten auf. Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen waren bisher Eigenbewegungen, wie beispielsweise das Umknicken des Fußgelenkes beim Aussteigen aus dem Auto oder der Bänderriss, den Sie sich beim Fußballspielen zugezogen haben. Einige Versicherungen haben Unfallschäden durch Eigenbewegungen nun auch in ihre Versicherungsbedingungen aufgenommen. 

Vorsorge und Rente

Ändert sich Ihre Lebenssituation, beispielsweise durch die Geburt eines Kindes oder durch die Finanzierung einer Immobilie, sollte der Todesfallschutz der Risikolebensversicherung entsprechend angepasst werden. Eine Erhöhung der Rente Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung macht Sinn, wenn Ihnen zum Beispiel durch eine Gehaltserhöhung mehr Geld zur Verfügung steht. Auch Ihre Rentenversicherung sollten Sie regelmäßig überprüfen. Die eventuell höhere Inflation, eine wachsende Rentenlücke oder auch gestiegene finanzielle Ansprüche können eine Erhöhung der Altersrente nötig machen.

So einfach optimieren Sie Ihren Versicherungsschutz

Auch andere Versicherungen haben ihre Bedingungen erweitert und wichtige Leistungen neu in ihren Schutz mit aufgenommen. Zudem können Sie durch einen Versicherungscheck richtig Geld sparen – laut Stiftung Warentest bis zu 400 Euro im Jahr! Nutzen Sie deshalb unser kostenloses Angebot zur Finanzoptimierung, um Ihren Versicherungsschutz zu vervollständigen. Gern stehen Ihnen unsere Finanzberater vor Ort auch persönlich zur Verfügung.

Richtig versichert?

Laut einer aktuellen Studie bezahlen zahlreiche Versicherungsnehmer zu viel für Ihre Versicherungen.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.