zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Newsletter 2013 - Juni

Wie sicher ist mein Erspartes?

Die Europäische Zentralbank hat ihren Leitzins im letzten Monat auf 0,5 Prozent gesenkt und so den Weg freigemacht für weitere Zinssenkungen. Viele Sparer fürchten nun, dass sie bald gar keine Zinsen mehr für ihr Erspartes bekommen. Dabei bleibt Tages- und Festgeld auch weiterhin eine gute Wahl: Es gibt aktuell immer noch gute Angebote in unserem Tagesgeld Vergleich und dem Festgeld Vergleich, die über dem Leitzinssatz und auch über der Inflationsrate von 1,5 Prozent (Stand: Mai 2013) liegen.

Schützt die Einlagensicherung mein Geld?

Wie sicher ist mein Erspartes?

Für Sparer sind das gute Nachrichten, denn sowohl Tagesgeld als auch Festgeld gelten als sichere Geldanlagemöglichkeit. Zum einen garantiert eine EU-Richtlinie die Sicherheit der Sparguthaben bis zu einer Höhe von 100.000 Euro – und zwar bei allen Banken mit Sitz in der EU. Zum anderen verfügen die Banken in Deutschland noch einmal über eigenes Einlagensicherungssystem. So schützt beispielweise der Einlagensicherungsfonds deutscher Banken das Sparguthaben seiner Kunden in Millionenhöhe. Auch die Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben ähnliche Sicherungssysteme.

Allerdings: Die Absicherung seitens der Banken für Beträge über 100.000 Euro ist freiwillig und nicht im Gesetz verankert. Ein Rechtsanspruch auf Entschädigung gibt es demnach nicht. Dennoch hat es bisher bei Bankenpleiten in Deutschland nie Probleme mit der Rückzahlung gegeben; Finanzexperten rechnen damit, dass dies auch in Zukunft so bleibt.

Kann ich auf die Kanzlerinnen-Garantie vertrauen?

„Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein.“, so lautete das politische Versprechen von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Finanzkrise 2008. Und sie bekräftigte ihr Versprechen auch in diesem Jahr wieder. Aber gilt es auch im Ernstfall? Fakt ist, dass die Kanzlerinnen-Garantie nicht einklagbar ist. Im Zweifelsfall können Sie also nicht darauf bestehen, Ihr Geld vom Staat zurück zu erhalten. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass die Bundesregierung ihr Versprechen so weit wie möglich einhält. Denn nur so lassen sich eventuelle Massenabhebungen an den Banken verhindern, die wiederum das deutsche Bankensystem zusammenbrechen lassen würden.

Wo kann ich mein Geld jetzt sicher anlegen?

Wer weniger als 100.00 Euro auf einem Konto mit Sitz in der EU anlegt, braucht auch künftig vor einer Bankpleite keine Angst zu haben. Alle Banken, die Sie beispielsweise in unserem Tagesgeld Vergleich finden, bieten Ihnen einen praktisch hundertprozentigen Schutz. Trotzdem sollten Sie vor Abschluss Ihres neuen Kontos auf die Bedingungen für die Einlagensicherung achten. Befindet sich der Hauptsitz der Bank nämlich außerhalb der Europäischen Union, gilt vor allem die Einlagensicherung des jeweiligen Landes. Auch wer mehr als 100.000 Euro anlegen möchte, sollte mit dem Anbieter vorher klären, wie hoch die Einlagensicherung in dem Fall ist.

Sie sind dennoch unsicher, welches Konto das richtige für Sie ist? Dann setzen Sie sich doch einfach mit einem unserer Experten für Geldanlage und Versicherungen in Verbindung. Sie beantworten gern Ihre offenen Fragen und helfen Ihnen bei der Auswahl des passendes Tages- oder Festgeldkontos.

Tagesgeldkonto Tipp

Dr. Klein empfiehlt Ihnen ein gutes Tagesgeldkonto mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.