zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Newsletter 2014 - Februar

5 Gründe, warum sich Tagesgeld immer noch lohnt

Niedrige Zinssätze soweit das Auge reicht – so sieht derzeit die Situation für sparwillige Anleger aus. Seitdem die Europäische Zentralbank den Leitzinssatz noch einmal auf 0,25 Prozent gesenkt hat, reduzierten auch viele Banken ihre Zinssätze ein weiteres Mal. Doch es gibt sie noch, die Banken, die mehr bieten als den durchschnittlichen Marktzins. Wir stellen Ihnen die besten Angebote aus unserem Tagesgeld Vergleich vor und verraten außerdem, welche Gründe noch für eine Tagesgeldanlage sprechen.

1. Überdurchschnittliche Zinsen

5 Gründe, warum sich Tagesgeld immer noch lohnt

Zwar befinden sich die Zinsen für Tagesgeld aktuell auf einem niedrigen Niveau, dennoch können clevere Sparer jetzt durchaus Gewinn machen. Das liegt zum einem an der niedrigen Inflationsrate in Deutschland, die Ende 2013 1,4 Prozent betrug. Zum anderen gibt es einige Banken, die noch immer vergleichsweise hohe Zinsen bieten. Liegt der Tagesgeld-Zinssatz über der Inflationsrate, können Sie so nicht nur einer Wertminderung Ihres Geldes entgehen, sondern sogar ein Plus auf Ihrem Konto verzeichnen. Aktuell ist hier besonders die ING-DiBa mit 1,5 Prozent Zinsen zu empfehlen.

2. Zinsgarantien

Besonders sinnvoll bei der derzeit unsicheren Zinssituation ist außerdem eine Zinsgarantie. So können Sie sich den aktuellen Zinssatz für längere Zeit sichern und weiteren Zinssenkungen entgehen. Diesen Vorteil erhalten Sie beispielsweise bei der ING-DiBa, bei der Cortal Consors sowie bei der 1822direkt.

3. Zinseszinseffekt

Auch der Zinseszinseffekt wirkt sich positiv auf Ihre Zinserträge aus: Je öfter Zinserträge ausgeschüttet werden, desto höher ist der Zinseszinseffekt. Dabei werden oft drei Varianten angeboten. Am häufigsten ist die jährliche Zinsausschüttung, aber auch quartalsweise oder sogar monatlich können Zinsen dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben werden. Dadurch erhöht sich der Anlagebetrag - es wird also im kommenden Auszahlungsintervall ein höherer Betrag verzinst. Eine monatliche Zinszahlung bieten beispielsweise die Renault Bank sowie die VW Bank an. Bei der MoneYou werden die Zinsen vierteljährlich gutgeschrieben.

4. Flexibilität

Wer mit einem Tagesgeldkonto spart, kann jederzeit auf sein Erspartes zugreifen. Dabei ist es egal, ob Sie nur eine kleine Summe oder Ihr gesamtes Geld abheben möchten – Kündigungsfristen müssen dabei nicht beachtet werden. Auch Einzahlungen sind zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, zudem sind diese nicht an bestimmte Mindesthöhen gebunden. Sie können Ihr Tagesgeldkonto beispielsweise als Sparplan nutzen, auf den Sie regelmäßig eine feste Summe überweisen. Oder Sie sparen Ihr Geld flexibel und zahlen einen beliebigen Betrag ein, wann immer Sie möchten.

5. Keine Wertverluste

Anders als beispielsweise bei Aktien müssen Tagesgeldanleger keinen Wertverlust Ihres Geldes befürchten – es sei denn, die Zinsen des Tagesgeldkontos liegen unter der Inflationsrate. Aber selbst wenn der Zinssatz extrem niedrig ist, kommt es kaum zu einem totalen Wertverlust wie er beispielsweise bei risikoreicheren Geldanlagen wie Wertpapieren, Zertifikaten oder Fonds möglich ist.

Auch um das Thema Sicherheit brauchen sich Sparer dank der europäischen sowie der gesetzlichen Einlagensicherung keine Sorgen zu machen. Die Einlagensicherung der EU garantiert Ihnen einen Schutz Ihrer angelegten Ersparnisse bis zu einer Höhe von 100.000 Euro. Die Einlagensicherungssysteme der deutschen Banken gewähren sogar noch höhere Schutzgrenzen, die bis in die Millionenhöhen reichen und somit eine nahezu 100prozentige Sicherheit bieten.

Am Ball bleiben

Experten rechnen auch in diesem Jahr nicht mit großen Zinssteigerungen. Umso wichtiger wird es für Anleger, auf dem Laufenden zu bleiben, um das beste Angebot nicht zu verpassen. Schauen Sie dazu einfach regelmäßig in unseren Tagesgeld Vergleich oder kontaktieren Sie einen unserer Finanzberater vor Ort. So können Sie schnell zum aktuellen Spitzenanbieter wechseln und Ihr Erspartes kontinuierlich maximieren.

Einen höheren Zinssatz erhalten Sie mit einem Festgeldkonto. Unsere Geldanlage-Experten raten allerdings, sich nicht länger als drei Jahre fest zu binden, da Sie bei einer plötzlichen Zinssteigerung sonst nicht schnell genug reagieren können. Unser Festgeld Vergleich zeigt Ihnen die besten Angebote, so erhalten Sie beispielsweise für eine zweijährige Anlage derzeit bis zu 1,8 Prozent Zinsen, für eine dreijährige Anlage sind sogar mehr als zwei Prozent Zinsen drin.

Tagesgeldkonto Tipp

Dr. Klein empfiehlt Ihnen ein gutes Tagesgeldkonto mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.