zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Newsletter 2013 - Dezember

Leitzinssenkung: Welche Geldanlage sich jetzt noch lohnt

Eins ist klar: Nach der Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) auf den historischen niedrigen Zinssatz von 0,25 Prozent müssen Sparer mit weiteren Zinssenkungen auf ihre Geldanlage rechnen. Dennoch befinden sich nicht alle Tages- und Festgelder sich im Zinstief. Wir stellen Ihnen gut verzinste Angebote vor und verraten, wie Sie Ihr Geld jetzt am gewinnbringendsten anlegen. 

Warum wurde der Leitzinssatz erneut gesenkt?

Leitzinssenkung: Welche Geldanlage sich jetzt noch lohnt

Grund für die erneute Leitzinssenkung ist die niedrige Inflationsrate von 0,7 Prozent im Euro-Raum. Voraussetzung für Preisstabilität und Wirtschaftswachstum ist aber eine Inflationsrate, die knapp unter zwei Prozent liegt. Steigen die Preise allerdings nur langsam, wie es derzeit der Fall ist, droht eine Deflation. Dem will die EZB entgegenwirken und hat deshalb das Zinsniveau noch einmal gesenkt. Denn: Grundsätzlich haben niedrige Zinssätze eine positive Auswirkung auf Kreditkonditionen und Investitionen und können so die Wirtschaft ankurbeln.

Die EZB hat dabei vor allem die südeuropäischen Krisenländer im Blick. Dort hemmten nicht zuletzt die relativ hohen Zinssätze für Kredite die Investitionsfreudigkeit. In Deutschland sieht es dagegen besser aus: Hier lag die Inflationsrate im Oktober bei 1,2 Prozent, zudem gilt Deutschland in Europa als relativ krisenfestes und konjunkturrobustes Land. Doch die Leitzinssenkung wird auch auf deutsche Sparer erhebliche Auswirkungen haben: Eine kluge Geldanlagestrategie ist deshalb jetzt Pflicht.

Wie sollten Sparer jetzt reagieren?

Ein Blick in unseren Tagesgeld Vergleich zeigt: Einige Banken bieten aktuell noch einen Zinssatz über der Inflationsrate an. Doch wie lange noch? Die Erfahrung zeigt, dass Banken Zinssenkungen recht schnell an ihre Kunden weitergeben. Ein probates Mittel gegen niedrige Zinsen ist Tagesgeld-Hopping: Legen Sie Ihr Geld jeweils beim Anbieter mit den besten Konditionen an, oftmals erhalten Sie sogar noch ein Startguthaben obendrauf. Auch Angebote mit einer Zinsgarantie sollten Sie nutzen, diese bieten Ihnen beispielsweise die ING-DiBa oder Cortal Consors an. So können Sie lange von dem derzeit noch hohen Zinssatz profitieren und bleiben von weiteren Zinssenkungen verschont.

Ein Tagesgeldkonto ist wichtig, um schnell auf Zinsänderungen reagieren zu können und eine Reserve für unvorhergesehene Ausgaben zu haben. Wir raten Ihnen, dort ungefähr drei Monatsnettogehälter zu parken. Ihre restlichen Ersparnisse sind derzeit allerdings besser auf einem Festgeldkonto aufgehoben. Je nach Länge der Laufzeit erhalten Sie dort einen wesentlich höheren Zinssatz als auf einem Tagesgeldkonto. So werden fünfjährige Anlagen aktuell mit bis zu 2,50 Prozent verzinst, wie unser Festgeld Vergleich zeigt. Möchten Sie Ihr Geld nicht so lange anlegen, wenden Sie sich einfach an einen unserer
Finanzberater vor Ort. Er weiß, welche Banken Ihnen einen guten Zinssatz für eine drei- oder vierjährige Festgeldanlagen bieten.

Gute Zeiten für Kreditnehmer

Freuen können Sie sich, wenn Sie die Aufnahme eines Ratenkredites oder einer Baufinanzierung planen: Zwar sind Darlehenskonditionen nicht unbedingt an die Entwicklung des Leitzinses gekoppelt, dennoch bleiben Kreditzinsen weiter extrem günstig. Gerade Häuslebauer in spe sollten das aktuell gute Zinsniveau nutzen und sich die niedrigen Konditionen möglichst langfristig sichern. Unsere Experten für Baufinanzierung empfehlen eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren sowie eine Tilgungsrate von wenigstens 2 Prozent, um die Darlehenssumme schnell zu reduzieren. Nutzen Sie zur Ermittlung Ihrer individuellen Konditionen ganz einfach unsere Finanzierungsanfrage oder wenden Sie sich an einen Dr. Klein Finanzberater vor Ort.

 

 

Tagesgeldkonto Tipp

Dr. Klein empfiehlt Ihnen ein gutes Tagesgeldkonto mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.