0800 8833880
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr mehr Infos mehr Infos
Finanzlexikon

Rechenschaftsbericht

Im Investmentgesetz (InvG) ist festgesetzt (§ 44, § 45), dass jede KAG für jedes ihrer Sondervermögen (das heisst für jeden Fonds) bis spätestens drei Monate nach dem Abschluss des Geschäftsjahres einen Rechenschaftsbericht zum Berichtsstichtag vorweisen und veröffentlichen muss.

Insbesondere müssen folgende Angaben in diesem Rechenschaftsbericht beinhaltet sein:

- Eine im Detail aufgeführte Vermögensaufstellung (inkl. der innerhalb des Berichtszeitraumes durchgeführten Käufe und Verkäufe)

- Die Anzahl und der Wert der umlaufenden Anteile

- Eine Ertrags- und  Aufwandsrechnung (Angaben über erfolgte und eventuelle Ausschüttungen und thesaurierte Erträge enthalten)

- eine vergleichende Übersicht über die vergangenen drei Geschäftsjahre.

Ausserdem sind die Investmentgesellschaften verpflichtet, einen Halbjahresbericht zu fertigen, der Aufschluss über das Fondsvermögen, die Anzahl und den Wert der Anteile gibt. Bei für das Halbjahr erfolgten und vorgesehenen Zwischenausschüttungen muss zudem eine Ertrags- und Aufwandsrechnung beinhaltet sein.

Ziel dieser Vorschriften ist es, dem Anteilsinhaber die Möglichkeit zu geben, sich ein Urteil über die Tätigkeit und die Ergebnisse des Sondervermögens (Fonds) zu bilden.

§ 24a des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften schreibt vor, dass jede KAG für jedes Sondervermögen (das heisst für jeden Fonds) bis spätestens drei Monate nach dem Abschluß des Geschäftsjahres einen Rechenschaftsbericht zum Berichtsstichtag vorlegen und veröffentlichen muß. Insbesondere folgende Angaben müssen in diesem Rechenschaftsbericht enthalten sein:

? eine im Detail aufgeführte Vermögensaufstellung (inkl. der innerhalb des Berichtszeitraumes durchgeführten Käufe und Verkäufe)

? Anzahl und Wert der umlaufenden Anteile

? eine Ertrags- und Aufwandsrechnung (Angaben über erfolgte und eventuelle > Ausschüttung und > thesaurierte Erträge eingeschlossen)

? eine vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Ausserdem sind die Investmentgesellschaften verpflichtet, einen Halbjahresbericht zu fertigen, der Aufschluß über das Fondsvermögen und die Anzahl und den Wert der Anteile gibt. Bei für das Halbjahr erfolgten und vorgesehenen Zwischenausschüttungen muß zusätzlich eine Ertrags- und Aufwandsrechnung enthalten sein.

Ziel dieser Vorschriften ist es, dem Anteilsinhaber die Möglichkeit zu bieten, sich ein Urteil über die Tätigkeit und die Ergebnisse des > Sondervermögens (Fonds) zu bilden.

 

Zins und Rate Ihrer Baufinanzierung berechnen

Ermitteln Sie jetzt Ihre Bauzinsen:

190000
500001000000

Fachbegriffe aus der Finanzierungs- und Versicherungswelt leicht erklärt:
Im Lexikon von Dr. Klein finden Sie viele Erläuterungen zu Fachtermini aus den Bereichen Versicherung  und Finanzierung wie Baufinanzierung oder Ratenkredit. Das Finanzexikon bietet Ihnen schnelle Infomationen zum Einstieg in die Fachwelt.

Unsere Finanz-Ratgeber
Sie wünschen sich mehr Details zu Themen wie Vorfälligkeitsentschädigung, Hypothek, Umschuldung, Forward-Darlehen, Sondertilgung? Sie möchten mehr zu Spezialtehmen wissen, beispielsweise zu Baufinanzierung ohne Eigenkapital, Besonderheiten beim Baukredit, Planung Ihres Hypothekendarlehen oder zum Immobilienkredit beim Vermittler?

Zusätzlich zu unserem Finanzlexikon bieten wir Ihnen ausführliche Artikel zu diesen Themen in unserem Ratgeber Baufinanzierung.

In unserem Baufinanzierungsrechner-Bereich bieten wir zudem Rechner wie Kreditrechner und Forward Darlehen Rechner an.

Zufrieden? So bewerten andere Kunden den Dr. Klein Service.
Alle Kundenbewertungen im Überblick
Wir haben unserer Kunden befragt.
Kundenbewertung
/5
Kundenempfehlung
%
 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nähere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise .