zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Besteuerung von Fonds

Beachten Sie die steuerlichen Grundlagen

Bei der Besteuerung von Einnahmen, die Sie durch Fonds erzielen, wird zwischen Dividenden und Zinsen sowie den Veräußerungsgewinnen unterschieden.

Dividenden und Zinsen

Dividenden und Zinsen müssen Sie als „Einkünfte aus Kapitalvermögen“ versteuern, sobald die Summe der Kapitaleinkünfte Ihren Sparerfreibetrag übersteigt. Er beträgt 801 Euro für Alleinstehende und 1.602 Euro für Verheiratete. Wenn Sie keinen Freistellungsauftrag eingerichtet haben oder Ihre Kapitaleinnahmen den Sparerfreibetrag übersteigen, leitet das jeweilige Kreditinstitut die Kapitalertragsteuer direkt an das Finanzamt weiter. Liegt Ihr zu versteuerndes Einkommen unter 50.000 Euro, erhalten Sie im Rahmen Ihrer jährlichen Einkommensteuererklärung einen Teil der bereits vereinnahmten Kapitalertragsteuer zurück. Der Ertragsanteil aus Zinsen und Dividenden ist bei Aktienfonds in der Regel sehr niedrig, bei Rentenfonds sehr hoch.

Fondsberatung

Interessante Artikel im Ratgeber Fonds

Geldanlage Tagesgeld

Tipp: Geld als Tagesgeld anlegen und von einem Tagesgeldkonto mit hohen Zinsen profitieren.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.