zur Startseite von Dr. Klein & Co. AG

Das Beamtendarlehen, der günstige Kredit für Beamte, Akademiker und Co.

Niedrige Zinsen bietet das Beamtendarlehen
  • Kreditlaufzeiten von 12, 15 oder 20 Jahren
  • Beträge zwischen 10.000 und 60.000 Euro
  • Komplettrückzahlung jederzeit möglich

Die Vorteile des Beamtendarlehens: Günstiger Kredit und Absicherung in einem Paket

Die Vorteile des Beamtendarlehens

Das Beamtendarlehen ist eine Kombination aus tilgungsfreiem Darlehen und einer Versicherung. Hier stehen die Kapitallebensversicherung oder die Rentenversicherung zur Wahl. Die Besonderheit des Beamtendarlehens: Neben den Zinszahlungen leisten Sie keine monatliche Tilgung, sondern zahlen stattdessen in die Versicherung ein. Die eigentliche Rückzahlung des Beamtendarlehens erfolgt erst zum Ende der Laufzeit durch die Auszahlung der Lebens- oder Rentenversicherung, deren letztendliche Summe von der Bank garantiert wird. Bei der Kombination Darlehen plus Lebensversicherung sind Ihre Angehörigen zusätzlich im Todesfall abgesichert. 

Beamtendarlehen versus Beamtenkredit

Die Begriffe "Beamtendarlehen" und "Beamtenkredit" werden häufig wie Synonyme verwendet, es existiert aber ein entscheidender Unterschied: Beim Beamtendarlehen handelt es sich, wie oben beschrieben, um ein spezielles Finanzprodukt mit bestimmten Charakteristika. Das ist beim Beamtenkredit nicht der Fall, denn dieser Begriff bezeichnet einfach nur den Umstand, dass Beamte aufgrund ihrer sehr guten Bonität in den meisten Fällen Kredite zu besseren Zinsen erhalten als Kreditnehmer anderer Berufsgruppen. 

Gute Bonität bringt Beamten niedrige Zinsen

Beamte und Staatsdiener gelten als unkündbar, denn eine ordentliche Kündigung ist bei ihnen gemäß DBB Beamtenbund und Tarifunion (dbb) ausgeschlossen. Natürlich gibt es Ausnahmen, sie dürfen sich beispielsweise nichts Schwerwiegendes zuschulden kommen lassen. Aber grundsätzlich sind sie sehr gut vor Kündigungen geschützt.

Dieser Schutz ist in der Arbeitnehmerwelt praktisch einzigartig. Daraus resultiert, dass Beamte über ein gesichertes, monatliches Einkommen verfügen. Folglich wird ihre Bonität als besonders gut eingeschätzt. Banken honorieren dies mit attraktiven Zinskonditionen zum Kredit für Beamte oder zum Beamtendarlehen.

Laufzeiten und Summen des Beamtendarlehens

Das Beamtendarlehen gibt es mit Laufzeiten von zwölf, 15 oder 20 Jahren zu einem festen Zinssatz. Die Darlehenssummen belaufen sich bei Dr. Klein auf die 15-fache Höhe des Nettoeinkommens. Sie bewegen sich aufgrund dessen zwischen Beträgen von 10.000 bis 60.000 Euro. Das Beamtendarlehen ist nicht zweckgebunden, die finanziellen Mittel aus dem Kredit stehen zur freien Verfügung.

Welche Berufsgruppen ein Beamtendarlehen erhalten

Beamtendarlehen und Beamtenkredite können von Beamten, Dienstordnungs-Angestellten (DO-Angestellten), Beamten auf Probe, Angestellten im öffentlichen Dienst, Berufssoldaten und Akademikern in Anspruch genommen werden. Grundsätzliche Voraussetzung, um ein Beamtendarlehen zu erhalten, ist neben dem Beamtenstatus oft eine mindestens fünfjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Ablehnungen beim Beamtenkredit selten

Da das Einkommen selten unter der Mindestanforderungsgrenze für die Vergabe eines Beamtendarlehens liegt, kommt es nur in Ausnahmefällen zu einer Ablehnung aufgrund mangelnder Bonität. Ein negativer Schufa-Eintrag, offene Gehaltsabtretungen, Disziplinarverfahren oder Pfändungen können allerdings dazu führen.

Gesundheitsprüfung beim Modell mit Lebensversicherung

Wenn das gewählte Beamtendarlehen aus einem Kredit und einer Lebensversicherung besteht, fällt meist eine Gesundheitsprüfung an. Bei Vorerkrankungen können die monatlichen Versicherungsbeiträge dann entsprechend höher ausfallen.Das Beamtendarlehen erhalten Sie nur, wenn sowohl die Bank als auch die Versicherung Ihrem Kreditantrag zustimmen.

Umschulden mit dem Beamtendarlehen

Beim Abschluss eines Beamtendarlehens müssen bereits laufende Kredite abgelöst und in das neue Darlehen integriert werden. Davon ausgenommen sind jedoch Baufinanzierungen und Leasingverträge für Fahrzeuge sowie Null-Prozent-Finanzierungen.

Das Umschulden mittels Beamtendarlehen ist in den meisten Fällen sehr lohnenswert, da die Konditionen weitaus attraktiver sind als bei gewöhnlichen Ratenkrediten. Beamte und Staatsdiener können auf diese Weise alte, teure Kredite durch langfristige, zinsgünstige Verträge mit zusätzlicher Lebens- oder Rentenversicherung ersetzen.

Gehören Sie zur Zielgruppe für günstige Beamtenkredite? Gemeinsam finden wir es heraus!

Die Vorteile des Beamtendarlehens.

Die Vorteile des Beamtendarlehens liegen auf der Hand: Die unschlagbar günstigen Zinsen und die zusätzliche Absicherung per Lebens- oder Rentenversicherung. Durch die Umschuldung sparen Sie dabei auch noch die höheren Zinskosten alter Kredite ein.

Einziger Haken an der Sache: die strengen Voraussetzungen. Gehören Sie zur Zielgruppe? Gibt es für Sie auch dann günstigere Konditionen bei Beamtenkrediten, wenn Sie noch keine fünf Jahre am Stück im Dienst sind? Und wie läuft die Beantragung und die Umschuldung alter Kredite genau ab?

Bei Dr. Klein stehen Ihnen Finanzberater vor Ort zur Verfügung. Unsere Ratenkredit-Spezialisten sondieren für Sie die Lage und zeigen Ihnen, welche Angebote es im Bereich der Beamtendarlehen für Sie gibt. Sie stehen Ihnen beim gesamten Beantragungsprozess zur Seite, helfen beim Einreichen aller Unterlagen und beantworten Ihre Fragen, die währenddessen entstehen. Sprechen Sie uns gern an!

Umschulden

Geld sparen durch umschulden: So verwandeln teure Ratenkredite in günstige.

Einfach aktuell

Bleiben Sie mit Dr. Klein stets informiert: Newsletter, RSS-Feeds, Zinskommentar und News.

Dr. Klein Lexikon

Das Dr. Klein Finanzlexikon: informativ, aktuell, umfangreich. Schnell informiert auf einen Blick.